44. BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating am 23. September 2017

Weitere Veranstaltungen

FAQ

Strecke

  • Wo führt die Strecke lang?

    Die 42,195 km sind quasi eine Berlin-Sightseeing-Tour. Hier kommst du zum Streckenplan

  • Muss ich einen Helm tragen?

    Unbedingt! Ohne Helm wirst du disqualifiziert. Wir emfehlen dir, auch weitere Schutzkleidung zu tragen.

  • Darf ich mit Cross-Skates oder ähnlichem starten?

    Zugelassene Sportgeräte sind nur Inlineskates und klassische Rollschuhe. Cross-Skates, Skikes, Nordic-Skates, Skateboards oder andere rollende Geräte sind nicht erlaubt. Auch Stöcke sind verboten.

  • Sind Begleitfahrzeuge erlaubt?

    Begleitfahrzeuge (PKW, Fahr- und Motorräder) sind auf der Strecke nicht zugelassen. 

  • Darf ich Kinderwagen oder ähnliches mitnehmen?

    Dei Mitnahme von Kinderwagen odern Babyjoggern ist nicht gestattet.

  • Darf ich Tiere mit auf die Strecke nehmen?

    Nein, die Mitnahme von Tieren auf der Marathonstrecke ist nicht gestattet.

  • Darf ich mit Kopfhörern skaten?

    Um bei Gefahr Zurufe von anderen Teilnehmern oder Helfern besser verstehen zu können, bitten wir dich, ohne Musikkopfhörer zu laufen. So verpasst du auch nicht die einzigartige Anfeuerung der Zuschauer und Live-Bands.

  • Gibt es Verpflegungspunkte auf der Strecke?

    Da die Versorgung der Inlineskater während eines Marathons nicht immer ganz einfach ist, erhältst du bei der Startnummernausgabe eine Trinkflasche. Wir bitten dich, diese vor dem Start zu füllen und in deiner Wettkampfbekleidung zu verstauen. Zur Absicherung gibt es einige wenige Notversorgungspunkte mit Wasser und Obst bei km 20, 30 und 36.

  • Kann ich eigene Verpflegung mitbringen?

    Bitte verstaue deine Eigenverpflegung in deiner Wettkampfbekleidung.

  • Gibt es auf der Strecke Toiletten?

    Am Ende jedes Versorgungsstandes befinden sich Toilettenkabinen.

  • Gibt es medizinische Hilfe auf der Strecke?

    Bis km 15 sind flächendeckend mobile Einheiten im Einsatz. Diese sind an einem Grünen Kreuz (First Aid) oder einer Aufschrift „DOCTOR“ oder „MEDICAL SERVICE“ erkennbar.
    Ab km 15 bis 36 sind im 3-km-Abstand Unfallhilfsstellen platziert. Im 1-km-Abstand wird die medizinische Präsenz (Streifen, Fahrzeuge) gewährleistet. Ab km 36 bis ins Ziel befinden sich im 1-km-Abstand stationäre Unfallhilfsstellen.

Antwort noch nicht gefunden?

Sponsoren des 44. BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating BMW adidas Abbott Here Maps TAG Heuer Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK Rollerblade

Anzeige

Anzeige