Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

1.000 Skater auf der Stadtautobahn

Heute hatten die

Skater Vorfahrt auf dem neuen Teilstück der Stadtautobahn zwischen den

Anschlussstellen Späthstraße und Adlershof. Die 10 km lange Strecke bot rund

1.000 Skatern optimale Bedingungen. Um 11 Uhr fiel der Startschuss, und viele

nutzen die Chance für einen letzten Test vor dem real,- BERLIN-MARATHON für

Inline-Skater am 24.September. Die Teilnahme war kostenlos.

Auch wenn der Spaß

im Vordergrund stand, testeten eine Handvoll Profiskater die Autobahn. Start und Ziel waren auf der

südlichen Fahrspur in Höhe der neuen Anschlussstelle Adlershof. Der Wendepunkt

kam exakt nach 5 km, etwa in Höhe der Anschlussstelle Späthstraße.Der Vero-Skate-Team-Kapitän, Enrico Würfel, kam als

schnellster in 15:46 Minuten ins Ziel und verpasste nur knapp um 12 Sekunden

den deutschen Rekord. Schnellste Frau war die Berlinerin Anja Neumann (SCC

XSpeed-Team) in 19:45 Minuten.

Dank des tollen Wetters kam richtige

Volksfeststimmung auf – bei Musik und Verpflegung blieben nicht nur die 1000

Skater noch lange nach Beendigung des Jedermann-Wettkampfes, sondern auch viele

Radfahrer. Viele nutzten die Last-Minute Chance um sich beim 32. real,- BERLIN-MARATHON

für Inline-Skater nachzumelden. Der Ansturm auf die Startnummern beim größten

Inline-Skater Marathon der Welt ist ungebrochen. In die Anmeldung mit

inbegriffen ist auch eine Eintrittskarte für die legendäre Saisonabschlussparty

nach dem Marathon.

Am 1. September wird der neue Abschnitt

offiziell für den Autoverkehr frei gegeben. Die A113 mündet in den Berliner

Ring und soll langfristig für eine schnelle Verbindung zum Flughafen

Berlin-Schönefeld sorgen.

 

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an