Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

27. real,- BERLIN-MARATHON 2000

27. real,- BERLIN-MARATHONam 10. September

2000

    

Vorjahr:

 
Anmeldungen: 

27. 017

 
Läufer/Innen 

22.653

 
  

22.695

 
Männer 

19.491

 
  

4.322

 
Frauen 

3.162

 
  

6.608

 
Skater/Innen 

4.350

 
  

4.070

 
Männer 

2.789

 
  

2.538

 
Frauen 

1.561

 
  

99

 
Rollstuhlfahrer/Innen 

141

 
  

89

 
Männer 

126

 
  

10

 
Frauen 

15

 
  

219

 
Power-Walker/Innen 

48

 
  

100

 
Männer 

23

 
  

119

 
Frauen 

25

 
    
  

33.943

 
Teilnehmer/Innen Marathondistanz 

27.192

 
    
  

5.096

 
MINI-MARATHON der SCHULEN 

5.548

 
    
  

39.039

 
Teilnehmer/Innen Gesamt 

32.704

 
    
davon: 

3.767

 
Berliner/Innen: 
  

6.806

 
Anfänger/Innen: 
  

6.963

 
ausländische Teilnehmer 
"Nationenwertung": 

83

 
Nationen 

Dänemark: 1.953; Niederlande: 669; Österreich: 655; Schweiz:

609;

Frankreich 499; Großbritannien: 385; Schweden: 372; Finnland: 340;

USA: 278; Italien: 208; Polen: 133; Belgien: 119;

Japan: 97; Spanien: 68; Norwegen 50; Brasilien: 49

Start: Charlottenburger Tor / Straße des 17. Juni

(Läufer, Rollstuhlfahrer und Power-Walker

Neu: An der Urania: Nur für Skater

Startzeit:

8.10 Uhr Power-Walker/Innen

8.15 Uhr Rollstuhlfahrer/Innen

8.25 Uhr Skater/Innen

8.55 Uhr Läufer/Innen
8.40 Uhr Kinder-Rollstuhl-Demo:

Kurfürstendamm / Ecke Wielandstraße

8.40/8.45/8.50 Uhr real,- MINI-MARATHON: km 38 Hohenzollerndamm (ehem.

AEG-Gebäude)

Startschuss: Eberhard Diepgen, Der Regierende Bürgermeister von

Berlin

"Warm up": Am Start, auf der Straße des 17. Juni,

inmitten der Läuferblocks, gibt es für die Teilnehmer ein "Warm

up" mit einer Gymnastik Gruppe (Energy Dance – Uwe Kloss). Das Warm

up ist eine Mischung aus Erwärmung, Lockerung und Dehnung der

Hauptmuskelgruppen für den kommenden Lauf.

Strecke: Keine Veränderungen

Blue-Line: Die "Blaue Linie"

("Green-Line" ab km 19 für Skater), die kürzeste

Strecke zum Ziel, wird ab Montag den4.9. 2000 ab 21.00 Uhr auf

die Straßen aufgetragen - mit Polizeischutz - da die Strecke teilweise im

Gegenverkehr verläuft. Treffpunkt: 21.00 Uhr Charlottenburger Tor.

Ziel: Kurfürstendamm / Ecke Joachimstaler Straße

Medaille: Alle Teilnehmer, die das Ziel erreichen, erhalten eine

Medaille mit dem Abbild von Tegla Loroupe (KEN), der Siegerin von 1999

und Weltrekordlerin. Ähnlich, ebenfalls mit dem Motiv von Tegla Loroupe,

ist auch die Teilnehmer-Urkunde gestaltet. Diese wird allen Teilnehmern,

zusammen mit der Ergebnisliste, einige Wochen nach dem Marathon

zugeschickt.

Musik-Marathon: "JOIN THE PARTY" heißt das Motto auch

des diesjährigen Laufes. Entsprechend soll die Stimmung an, auf und neben

der Laufstrecke sein. Mit Musik geht alles besser, auch das Laufen. Der

SCC ruft alle Berliner auf, mit Musik zur guten Stimmung bei Berlins

größtem Volksfest beizutragen. Dazu gehören Musikgruppen,

eigene Musikinstrumente, die mit an die Strecke genommen werden, Radiomusik u.

a. m. Beim real,- BERLIN-MARATHON wird es wieder die längste

Jazzmeile der Weltgeben. Über 60 Musikgruppen und Jazzbands

werden an der Strecke spielen, insbesondere viele Sambateams.

Massagen: Einen Sonderservice für die malträtierten Muskeln

bieten 6 Berliner Schulen für Physiotherapie an. 380 Schüler und

Schülerinnen werden an der Strecke und im Ziel die verhärteten

Muskeln wieder weich kneten.

Ergebnisse: Der Tagesspiegel bringt am Montag, den 11.9.2000, die

vorläufige Ergebnisliste mit den Zeiten aller Teilnehmer.

Interessierte können sich die Resultate per SMS auf ihr Mobiltelefon

direkt nach Zieleinlauf senden lassen. Anmeldung im Internet unter

www.berlin-marathon.com.

Älteste Teilnehmer: Friedegard Liedtke (1916) VfL Tegel

Heinrich Blümchen (1918) LC Bad Salzuflen

 

MARATHON-, SPORT und GESUNDHEITSMESSE:

In den Messehallen 21 und 22 unter dem Funkturm, Eingang Masurenallee, wird

die größte Sportfachmesse Berlins stattfinden.

Über 110 Händler aus den Bereichen Sportschuhe, Textilien,

Reisen, Literatur und Medizin sind präsent. Die großen

Sportartikelhersteller zeigen ihre neuesten Kollektionen bis hin zum

Trendsport. Viele namhafte Laufveranstalter aus aller Welt werben für ihre

Läufe, u. a. Rotterdam, Wien, Stockholm, Paris, Frankfurt, Hamburg, Rom

und Kopenhagen sowie andere AIMS- und German-Road-Races Mitglieder.

Über 11.000 qm Ausstellungsfläche sind belegt. Erwartet werden bis

zu 90.000 Besucher. Damit ist die Messe die größte deutsche

Publikumsmesse nördlich des Mains im Bereich Sport und Gesundheit.

Vorführungen, Talkshows, Modeschauen und Symposien umranden das

umfangreiche Ausstellungs- programm.

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag, 7.und 8. Sept. von 12.00 - 19.00 Uhr

Sonnabend, 9. Sept. von 10.00 - 20.00 Uhr
Der Eintritt ist frei,

eingeladen zum Besuch ist jedermann.

Marathon-Souvenirs:

Ein umfangreiches Angebot an Souvenirs bietet der real,- BERLIN-MARATHON an.

Über 50 Artikel werden auf der Marathon-Messe am Funkturm

präsentiert. Vom attraktiven T-Shirt bis zum Oberhemd, vom

Schweißband bis zur Marathonsocke und vom Massageöl bis zur

Marathonkrawatte reicht das breite Angebot.

real,- Frühstückslauf:

Traditionell findet am Sonnabend vor dem Lauf der Frühstückslauf

statt. Um 9.30 Uhr werden vor dem Schloß Charlottenburg

mindestens 10.000 Läufer und Läuferinnen erwartet. Es ist ein

fröhlicher Gemeinschaftslauf in der Gruppe mit Fahnen, Transparenten und

Musikinstrumenten, angeführt von "Bremsläufern", damit sich

die Teilnehmer für den nächsten Tag schonen. Der Lauf führt

über etwa 6 km zum Olympiastadion. Hier gibt es ein

"Frühstück" in Form von Kuchenbrötchen, Müsli mit

Joghurt, Früchteriegel, Kaffee, Milch, Äpfeln und Bananen. Durch den

Umbau des Stadions ist der Einlauf durch das Marathontor nicht möglich,

die Läufer werden aber trotzdem in das Stadiongelände gelangen

können.

MINI-MARATHON: Für den MINI-MARATHON der Schulen

sind noch Nachmeldungen ab Donnerstag auf der Marathon-Messe in den

Messehallen möglich.

Startschuss: Den Startschuss für diesen Lauf gibt die

jüngste Bundestagsabgeordnete Deutschlands Katharina Reiche

(Jahrgang 1973), aus Luckenwalde ab.

Thomas Härtel, Staatssekretär für Schule, läuft

zusammen mit den Schülern die 4,2195 km.

 

Anmeldungen für den diesjährigen real,-

BERLIN-MARATHON sind nicht mehr möglich!

 

28. BERLIN-MARATHON am 30. September

2001

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an