Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

36. real,- BERLIN-MARATHON: Gebrselassie und Besuye sammeln Punkte für die World Marathon Majors-Wertung

Die Äthiopier Haile Gebrselassie und Atsede Habtamu Besuye sammelten beim

36. real,- BERLIN-MARATHON mit ihren Siegen maximale Punktzahlen in der

World Marathon Majors-Wertung. Während es für Gebrselassie bereits der

vierte Sieg in einem WMM-Rennen war, feierte Besuye eine perfekte

Premiere: Bei ihrem ersten Start bei einem WMM-Lauf erzielte sie auf

Anhieb 25 Punkte.

Die WMM vereinen die bedeutendsten

Marathonläufe weltweit in einer Serienwertung, vergleichbar mit den

Grand Slam Turnieren im Tennis. Zur Serie der World Marathon Majors,

die 2006 ins Leben gerufen wurde, zählen die Marathonläufe von Boston,

London, Berlin, Chicago und New York sowie die Marathonläufe bei

Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Gewertet werden die Rennen

innerhalb von zwei Jahren.

Weder Haile Gebrselassie noch

Atsede Habtamu Besuye können allerdings in der aktuellen Serie 2008-2009 im

Hinblick auf den Gesamtsieg noch eine Rolle spielen. Zu groß ist der

Vorsprung von Sammy Wanjiru (Kenia) und Irina Mikitenko (Deutschland).

Anders sieht das allerdings in der Wertung 2009-2010 aus.

Beim

real,- BERLIN-MARATHON gab es einmal mehr hochklassige Resultate. Haile

Gebrselassie gewann das Rennen in 2:06: 08 Stunden und verbesserte sich

in der WMM-Serie 2008-2009 auf Rang zwei. 15 WMM-Punkte für Rang zwei

erhielt der Kenianer Francis Kiprop, der nach hochklassigen 2:07: 04

Stunden im Ziel war. Die folgenden Läufer erhielten die aufgeführten

WMM-Punkte beim real,- BERLIN-MARATHON:


 

Männer

 

Punkte

 

Zeit

 

1. Haile Gebrselassie (ETH)

 

25

 

2:06:08

 

2. Francis Kiprop (KEN)

 

15

 

2:07:04

 

3. Negari Terfa (ETH)

 

10

 

2:07:41

 

4. Dereje Debele Tulu (ETH)

 

5

 

2:09:41

 

5. Alfred Kering (KEN)

 

1

 

2:09:52

 

 

  

 

 

Frauen

 

Punkte

 

Zeit

 

1. Atsede Habtamu Besuye (ETH)

 

25

 

2:24:47

 

2. Silvia Skvortsova (RUS)

 

15

 

2:26:24

 

3. Mamitu Daska (ETH)

 

10

 

2:26:38

 

4. Rosaria Console (ITA)

 

5

 

2:26:45

 

5. Genet Getaneh (ETH)

 

1

 

2:27:09


Nach

dem real,- BERLIN-MARATHON stehen in der WMM-Serie 2008-2009 nun noch

zwei Rennen auf dem Programm: Der Bank of America Chicago Marathon am

11. Oktober und der ING New York City Marathon am 1. November.

Der Boston Marathon und der Virgin London Marathon im April 2010 sind die weiteren Rennen der World Marathon Majors.

Bei den Männern führt in der Serie 2008-2009 der Olympiasieger Sammy

Wanjiru (Kenia) mit 65 Punkten vor Haile Gebrselassie (50). Irina

Mikitenko (Deutschland) hat sogar schon die Maximalpunktzahl von 75

Zählern aus drei Rennen gesammelt und führt klar vor Dire Tune

(Äthiopien/40). Sie dürfte als erste Athletin zum zweiten Mal eine

WMM-Serie gewinnen. Mikitenko triumphierte bereits in der Wertung

2007-2008.


Der Stand in der WMM-Serie 2008-2009:

 

Männer

 

Punkte

 

1. Samuel Wanjiru (KEN)

 

60

 

2. Haile Gebrselassie (ETH)

 

50

 

3. Tsegaye Kebede (ETH)

 

35

 

4. Deribe Merga (ETH)

 

30

 

5. Emmanuel Mutai (KEN)

 

26

 

5. Martin Lel (KEN)

 

26

 

5. Robert K. Cheruiyot (KEN)

 

26

 

 

 

 

 

Frauen

 

Punkte

 

1. Irina Mikitenko (GER)

 

75

 

2. Dire Tune (ETH)

 

40

 

3. Salina Kosgei (KEN)

 

30

 

3. Alvetina Biktimirova (RUS)

 

30

 

3. Constantina Dita (ROM)

 

30

 

6. Xue Bai (CHI)

 

25

 

6. Liliya Shobukova (RUS)

 

25

 

6. Paula Radcliffe (GBR)

 

25

 

6. Atsede Habtamu Besuye (ETH)

 

25


Die kompletten aktuellen Punktestände für die Serien 2008-2009 und

2009-2010 sowie weitere Informationen zu den World Marathon Majors und

den Athleten gibt es im Internet unter: www.worldmarathonmajors.com

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an