Newsarchiv

Newsarchiv

5. RBB-Lauf in Potsdam: Lennart Sponar siegt zum vierten Mal beim Drittelmarathon

Beim 5. RBB-Lauf auf dem 14,065

Kilometer langen Rundkurs durch Potsdam und Babelsberg mit Ziel auf

der Glienicker Brücke fanden die Läuferinnen und Läufer ideale

Bedingungen vor. Sonniges Wetter und ein kühlendes Lüftchen sorgte

für gute Stimmung bei Läufern und Zuschauern, vor allem hinter dem

Ziel an der Glienicker Brücke, wo Radio Berlin Brandenburg für ein

stimmungsvolles Ambiente sorgte. Zum vierten Mal in Folge siegte

Lennart Sponar (Berliner SV), diesmal betrug der Vorsprung 44

Sekunden auf den Zweitplatzierten, den in Berlin lebenden Marokkaner

Abderrahim Oukioud.

Die schnellste Frau war Diana Lehmann (USV

Potsdam), die fast eine Minute vor Karsta Parsiegla (SCC Berlin) ins

Ziel kam (Altersklasse W45!). Angemeldet hatten sich 3085 Teilnehmer,

etwas weniger als im Vorjahr (3243).

Lennart Sponar, der übrigens am 6.

April bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Calw

(Baden-Württemberg) den dritten Platz belegte, bewies bei seinen

Siegen in Potsdam eine erstaunliche Konstanz: mit Ausnahme seines

Streckenrekordes letztes Jahr (43:49) unterscheiden sich seine

Siegerzeiten 2005, 2006 und 2008 gerade einmal um drei Sekunden:

2005 44:34 Minuten

2006 44:35 Minuten

2008 44:32 Minuten

Männer

1. Lennart SponarBerliner SV44:32
2. Abderrahim Oukioud
 
45:16
3. Khoumeni Ben BouzidPLC Potsdam47:24

 

Frauen

1. Diana LehmannUSV Potsdam54:54
2. Karsta ParsieglaSCC Berlin55:45
3. Laura Opt-EyndeJK Running56:39

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an