Newsarchiv

Newsarchiv

BM 02: Marathon-Splitter 5

Die Teilnehmer am Start und im Ziel des 29. real,- BERLIN-MARATHON (bisher

vorläufige und unkorrigierte Zahlen)

Läufer: Am Start: 25.978 - im Ziel: 25.278 (Abbrecher: 700)

Skater: Am Start: 7.098 – im Ziel: 6.986 (Abbrecher: 112)

Walker: Am Start: 97 – im Ziel: 84 (Abbrecher: 13)

Rollstuhlfahrer: Am Start: 91 – im Ziel: 88 (Abbrecher: 3)

Das Berliner Rote Kreuz meldete insgesamt 1.302 Erste Hilfe Leistungen

Krämpfe, Prellungen, Kreislaufprobleme und wundgelaufene Füße.

59 Teilnehmer mußten in Krankenhäuser (120 im Jahr 2001)

transportiert werden.

Neben den imponierenden Zahlen der Teilnehmer beim 29. real,-

BERLIN-MARATHON sind natürlich auch die „kleinen Zahlen“

interessant und wichtig.

Neben dem Frühstückslauf (11.000) am Sonnabend, gab es am gleichen

Tag um 15.00 Uhr auch einen Bambinilauf. Auch hier wurden Organisatoren

überlaufen: Vier Durchgänge wurden im Sommergarten am Funkturm

gestartet, damit die 419 Kids (unter 10 Jahren) 800 m rund um „den

Pudding“ ab-solvieren konnten. Im Jahr zuvor waren es 286, bei der

Premiere lediglich 116 Kinder.

Ein weiterer „Knaller“ der Organisatoren war der

SMS-Ergebnisservice:

Noch nie wurden bei einer vergleichbaren Veranstaltung so viele

SMS-Nachrichten in so kurzer Zeit an Athleten und Zuschauer in alle Welt

übermittelt.

35.714 SMS-Ergebnisse (27.751 im Vorjahr) wurden weltweit über Handy

verschickt. Innerhalb weniger Sekunden nach Überqueren der Ziellinie hatte

der Athlet, die Ehefrau oder Ehemann, der Freund, Oma, Opa, Töchter oder

Söhne die Halbmarathonzeit, den Gesamtrang, die Nettozeit, die beiden

Halbmarathonzeiten, die Durchschnittsgeschwindigkeit und die

Kilometergeschwindigkeit auf dem Handy. Dieses Notifikationssystem kam von

Prof. Alois Ferscha von der Johannes Kepler Universität Linz.

Zusätzlich wurden auch 8.751 Ergebnis-emails mit persönlichen

Leistungsstatistiken an die Teilnehmer verschickt.

Am Veranstaltungstag von 10.00 – 22.00 Uhr wurden im Internet des

real,- BERLIN-MARATHON 900.000 Seitenabrufe gezählt. 45.000 mal wurde die

im Zielbereich installierte Webcam angeklickt.

Der Tanz der Naoko im Metropol auf der Läuferdisco

Bei der Abschieds-Läuferdisco im Metropol-Tanzpalast am Nollendorfplatz

haben die Marathonsieger jeweils Anwesenheitspflicht: Um 23.30 Uhr tanzte die

zurückhaltende Naoko Takahashi vor 2.200 frenetisch applaudierenden

Läufern zusammen mit Ronaldo da Costa (Sieger und Weltrekordler -2:06.05-

1998) auf der Bühne.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an