Newsarchiv

Newsarchiv

Der Web-Auftritt des real,- BERLIN-MARATHON

Der Internetauftritt des real,- BERLIN-MARATHON ist ein Marathon für sich,

was Arbeitsaufwand und dahinterstehende Technik betrifft. Ein wenig

techniklastig wollen wir hier hinter die Kulissen der Internetseite schauen.

Die

Tücken

Die Herausforderung bei der Arbeit an den Webseiten liegt an den

unterschiedlich hohen Zugriffszahlen, die über das Jahr hinweg generiert

werden. Geht man von den Abrufen aus, die während 99% des Jahres erzeugt

werden, sind an den Lauftagen vom real,- BERLIN-MARATHON und dem Bewag BERLINER

HALBMARATHON gigantische Zuwächse zu messen. Dies erfordert eine

redundante Auslegung der Systeme. Am 30. September 2001 wurden innerhalb

weniger Stunden am Nachmittage des 28. real,- BERLIN-MARATHON eine dreiviertel

Million Seiten abgerufen. Eine Zahl, die viele Webseiten im ganzen Jahr nicht

erreichen.

Die Ergebnisabfragen

Auch die Tage nach dem Lauf bedeuten immer wieder erhöhte Abrufzahlen, da

dann die vielen glücklichen Teilnehmer ihre persönlichen Ergebnisse

aus dem Internet erfahren wollen. Also immer noch Hochbetrieb auf der

Internetleitung zum real,- BERLIN-MARATHON. In den drei Tagen nach dem 28.

real,- BERLIN-MARATHON wurden weitere 1.4 Millionen Seiten abgerufen.

Das Webforum

Fester Bestandteil seit Anfang August 2001 ist das real,- BERLIN-MARATHON

Web-Forum, das unter http://forum.berlin-marathon.com zu

finden ist. Alle registrierten Nutzer (derzeit knapp 2.000) haben hier die

Möglichkeit, mit den Organisatoren und anderen Läufern in Kontakt zu

treten. 5000 einzelne Beiträge sind in den ersten drei Monaten im

Web-Forum, das wie ein schwarzes Brett arbeitet, erfasst worden.30.000

Besucher, die 200.000 Seiten im Monat abrufen, gehören inzwischen zum

festen Inventar der Web-Dienste des real,- BERLIN-MARATHON.

Das Team

Administriert und redaktionell bearbeitet wird der Internetauftritt vom real,-

BERLIN-MARATHON Internetteam, das aus zwei freien Mitarbeitern besteht, und

redaktionell von vielen weiteren Mitarbeitern unterstützt wird.

Die Technik

Der Hauptwebserver www.berlin-marathon.com wird vom offiziellen Internetpartner

des real,- BERLIN-MARATHON, der Comline AG

in ihrem eigenen Rechenzentrum im Norden Berlins an das Internet angebunden.

Beim Webserver handelt es sich um einen Dual-Pentium III 800 MHZ mit 512 MB

Arbeitsspeicher, der unter dem Betriebssystem Linux läuft. Eine

SQL-Datenbank ist für die dynamischen Inhalte, wie zum Beispiel dem

Web-Forum, der Ergebnisdatenbank und der News-Datenbank

verantwortlich.

Ein eigenes Content-Management System (CMS) wurde mithilfe der

Programmierumgebung PHP entwickelt, um die Inhalte der Seiten auf dem

aktuellsten Stand zu halten.

Neue Dienste

Immer wieder wird der Web-Auftritt des real,- BERLIN-MARATHON auch für

neuartige Dienste und Techniken als Versuchsplattform benutzt, die dann als

ständiger Service zur Verfügung stehen. Hierbei sei nur der

SMS-Ergebnisdienst genannt, bei dem Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON sich

ihr persönliches Ergebnis direkt auf ihr Mobiltelefon schicken lassen

können. 2001 waren erstmals drei Webcams im Einsatz, die Live-Bilder ins

Internet übertragen haben.

Einige Zahlen

  • Über 600 Pressemeldungen und Special News sind in der News-Datenbank gesammelt
  • 30 GB an Daten werden monatlich übertragen
  • 50.000-100.000 Besucher kommen jeden Monat auf die Webseiten (250.000 zu den Haupt-Veranstaltungsmonaten April/September)
  • Knapp 1.500 Einzelseiten sind (teils dynamisch) vorhanden.
  • 990.000 Besucher / 6.2 Millionen Seitenabrufe im Jahre 2001 bisher (stand Oktober 2001)
  • Die Ergebnisse von 25 Laufveranstaltungen sind online abzurufen, weitere werden folgen

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an