Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Die “Blue Line“ des MARATHON erfolgreich aufgetragen

Die "Blue Line", die berühmte Ideallinie der vermessenen 42,195

km durch Berlin, konnte heute nacht in Rekordzeit zwischen 21.30 Uhr nachts und

01.10 Uhr früh auf dem Asphalt der Laufstrecke aufgebracht werden. Die

Blaue Linie zeigt den Läufern die vermessenen Strecke – ohne

Abweichungen – an.

Teilweise musste die Linie nicht ganz unkompliziert im Gegenverkehr

erfolgen. Die Hilfe der Polizei und das eingespielte Begleitteam (Fahrdienst

des real,- BERLIN-MARATHON und der Fahrradbegleiter mit Oliver Bach und Carsten

Humrich) gewährleisteten aber eine nahezu freies "Durchrollen"

durch Berlins Straßen, das traditionell von Wolfgang Weising geleitet

wurde. Der Dank gebührt dem Verkehrsdienst der Polizei, die die

“seltsame“ Kolonne mit dem “Eisenschwein“

(Farbsprühmaschine) im Verkehr absicherten. Vom Start (Straße des

17. Juni) bis zum Ernst-Reuter-Platz wurden auf beiden Richtungsfahrbahnen die

Linie gezogen, die sich dort vereinigt. Teilweise musste allerdings wegen der

noch parkenden PKW die Linie kurz ausgesetzt werden bzw. ein Kompromiss zur

Idealweg markiert werden. Das Wetterglück war der Aktion hold, denn im

Gegensatz zu den Vorjahren, mußte die Aktion nicht wegen Regens

abgebrochen werden – und auf die nächsten Tage verschoben

werden.

Der Bundesminister im Ziel des 30. real,-

BERLIN-MARATHON

Otto Schily, der Bundesminister des Innern, wird im Ziel des real,-

BERLIN-MARATHON das Zielband für die Sieger im MARATHON halten. Bei der

Kurzsiegerehrung wird der Herr Minister die Ehrenpreise an Sieger und Plazierte

überreichen.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an