Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Die Stimmen unserer Teilnehmer

Anfangs sind einige emsländische Läuferinnen und Läufer noch mit

dem PKW zum BERLIN-MARATHON angereist. Seit 1987 sind die Lauffreunde Emsland

immer mit dem Bus zum Lauf in die jetzige Hauptstadt gefahren. Den Start vor

dem Reichstagsgebäude oder vor dem Brandenburger Tor, der Lauf über

den Kurfürstendamm oder jetzt durchs Brandenburger Tor, alles

Erinnerungen, die die Läuferinnen und Läufer von damals haben. Viele

sind inzwischen Mitglied im BERLIN-MARATHON Jubilee Club, weil sie immer wieder

an diesem schönen Lauf teilgenommen haben.

Viele Marathonläufer aus dem Emsland haben ihren ersten Marathonlauf in

Berlin absolviert. Sicher wegen der guten Stimmung während des Laufes,

aber auch wegen der starken Gemeinschaft der emsländischen

Läuferinnen und Läufer. Waren es anfangs nur 15 bis 20 Starter, sind

es jetzt immer über 50 Läuferinnen und Läufer aus dem Emsland,

die an dem größten Marathon Deutschlands teilnehmen. Viele fahren

mit den Bussen der „Lauffreunde Emsland“, so auch in diesem Jahr

wieder. Freitagsmorgen geht es früh in Richtung Berlin. Samstags nehmen

nicht nur die Marathonläufer am Frühstückslauf zum

Olympiastadion teil, sondern auch viele Angehörige. Diese dann angesteckt,

haben im nächsten Jahr ihren ersten Marathon absolviert. So haben wir

sogar unseren Busfahrer angesteckt, der in diesem Jahr zum dritten Mal in

Berlin beim Marathon dabei ist.

In diesem Jahr wird Henning Jansen aus Freren, ein emsländischer

Marathonläufer, beim ökumenischen Gottesdienst am Sonnabend in der

Kaiser-Wilhelm-Gedächnis-Kirche die Orgel spielen. Für uns alle ein

Zeichen der großen Verbundenheit der Emsländer zum real,-

BERLIN-MARATHON.

Lauffreunde Emsland Werner Koop

www.Lauffreunde-Emsland.de

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an