Newsarchiv

Newsarchiv

Eine sportliche Erlebniswelt der Superlative - Das 100. Festival des Sports findet in Berlin statt

Arm an Topereignissen ist Berlin in diesen Wochen wahrlich nicht.

Vor kurzem erst das Internationale Deutsche Turnfest, nur wenig später

die Deutschen Schwimm-Meisterschaften und das DFB-Pokalfinale,

schließlich die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft und zeitgleich mit

ihr das 100. Festival des Sports, das vom 23. bis 26. Juni stattfindet.


  

 

Das 100. Festival des Sports findet in Berlin statt

 

Integriert in die Jubiläums-Veranstaltung, die unter dem Motto

"Sommerspiele im Olympiapark" steht, ist das 12. Berliner

Kinderfestival, das gleichzeitig den Beginn der großen Ferien einläutet

und ein buntes Kaleidoskop von Sport, Spiel und Unterhaltung bietet.

 

In seinem Grußwort schreibt DSB-Präsident Manfred von Richthofen, dass

er sich für Berlin freut, das hundertste Festival auszurichten, das der

Deutsche Sportbund 1987 in der Nachfolge der bundesweiten Spielfeste

aus der Taufe hob. Dabei vergaß er nicht, die gut funktionierenden

Partnerschaften und Kooperationen mit der Gmünder ErsatzKasse (GEK),

ratiopharm, der Glücksspirale und der Bundeszentrale für

gesundheitliche Aufklärung (BzgA) mit der Präventionskampagne "Kinder

stark machen" zu erwähnen.

 

Im Olympiastadion

Der Wechsel vom Freizeit- und Erholungspark in der Wuhlheide über

das Sportzentrum Siemensstadt hin zum Gelände am frisch aufpolierten

und in neuem Glanz erstrahlenden Berliner Olympiastadion dürfte sich

ohne Zweifel als Vorteil erweisen, zumal die U- und S-Bahnen direkt vor

der Haustür halten und drei berühmte und erfolgreiche Vereine hier ihre

Heimstatt haben, die Fußballer von Hertha BSC, die American Footballer

der Berlin Thunder und die Wasserballer der Spandauer Wasserfreunde 04.

Wo gäbe es eine bessere Möglichkeit, sich einem breiten Publikum zu

präsentieren? Show und Spaß, aber auch aktives Erleben sind gefragt,

wobei die Palette insgesamt 50 verschiedene Sportarten umfasst.

Besonders interessant dürfte auch der vom Landesportbund kreierte

Mitmach-Wettbewerb "Familienland" sein, an dem sich von der Oma bis zum

Enkel alle beteiligen können.

 

Die Zahl 100

Nach anfänglichen Geburtswehen ist es schließlich gelungen, alle

Partner, also den Veranstalter Deutscher Sportbund, den Landessportbund

und die Sportjugend Berlin sowie den Juventus-Verein, der sich um den

Schutz für Kinder und Jugendliche kümmert, unter einen Hut zu bekommen

und auch die entsprechenden finanziellen Rahmenbedingungen zu schaffen,

um dieses Jubiläum zu einem wirklichen Highlight werden zu lassen.

Sicher wird der eine oder andere mit der Zahl 100 einige Probleme

bekommen, denn rein statistisch gesehen ist diese Schallgrenze schon

durchstoßen worden. Doch als Berlin im vergangenen Jahr den Zuschlag

erhielt, da handelte es sich um diese Jubiläums-Veranstaltung.

Quelle:

www.dsb.de

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an