Newsarchiv

Newsarchiv

Jan Fitschen und Sabrina Mockenhaupt siegen am ersten Tag der Deutschen Hallenmeisterschaften

Das Saisondebüt von Jan Fitschen lief erfolgreich. Der Langstreckler des TV Wattenschied gewann am ersten Tag der Deutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen souverän den Titel über 3.000 Meter. Nach langen Verletzungsproblemen erreichte Fitschen über die 15-Runden-Distanz 7:55,99 Minuten. Dabei verpasste er die Norm für die Hallen-Europameisterschaften, die in zwei Wochen in Madrid stattfinden, lediglich um knapp sechs Sekunden. Rang zwei ging an Filmon Ghirmai (Asics Tübingen) in 8:08,48 Minuten, Dritter wurde sein Klubkamerad Sebastian Hallmann mit 8:09,03.

Im Gegensatz zu Jan Fitschen hat Sabrina Mockenhaupt die Fahrkarte nach Madrid schon längst gebucht. Sie hält die deutsche Jahresbestleistung über 3.000 Meter mit 8:48,57 Minuten, die Norm steht bei 8:55,00 Minuten. Im Hallen-EM-Endlauf eine gute Rolle zu spielen, ist das Ziel von Sabrina Mockenhaupt. In Sindelfingen gewann sie erwartungsgemäß überlegen in 9:29,59 Minuten.

Die weiteren Lauf-Entscheidungen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften stehen am Sonntag Nachmittag auf dem Programm.

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an