Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Nichts geht mehr beim real,- BERLIN-MARATHON

Beim 30. real,- BERLIN-MARATHON am 27./28. September 2003 ist bereits

fünfzehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin das Teilnehmerlimit bei den

Läufern erreicht. Der spektakuläre Jubiläumsmarathon mit neuer

Strecke und dem neuen Ziel am Brandenburger Tor auf der Straße des 17.

Juni – am Sowjetischen Ehrenmal – hat einen wahren Ansturm auf die

begehrten Startplätze ausgelöst.

35.000 Läufer/innen aus über 80 Nationen – im Vorjahr waren

es 32.752 Teilnehmer - trugen sich in die Startlisten von SCC-RUNNING ein.

Es werden keine weiteren Anmeldungen mehr angenommen. Die

Online-Anmeldemöglichkeit ist nicht mehr möglich. Mit dieser

Teilnehmerzahl setzt Berlin neue Zeichen in der internationalen Welt der

Marathonläufe und zieht gleich mit den Marathonläufen London, Chicago

und New York.

Sir Simon Rattle, der Chefdirigent der berühmten Berliner

Philharmoniker, wird am Sonntag, dem 28. September um 9.00 Uhr den Startschuss

für den Lauf abgeben.

Die Organisatoren von SCC-RUNNING haben den Lauf der Inline-Skater auf

Sonnabend, den 27. September – dem Vortag – verlegt. Diese rassige

und elegante Sportart soll nicht weiter im Schatten der Läufer stehen,

sondern ihren eigenen Auftritt haben und die Aufmerksamkeit der

Öffentlichkeit und der Medien auf sich ziehen.

Für den Lauf der Inline-Skater am Sonnabend sind noch freie

Startplätze zu vergeben – hier ist die

Online-Anmeldemöglichkeit weiterhin gegeben.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an