Newsarchiv

Newsarchiv

SCC-RUNNING - Läufer des Monats (7): Jürgen Kirstein

Jürgen Kirstein, 66 Jahre, ist in Berlin Spandau aufgewachsen. Bevor

er mit der Leichtathletik angefangen hat, ist er leidenschaftlich

geschwommen. Schon 1947, mit 9 Jahren, hat er auf eigene Kosten

schwimmen gelernt. Er war, mit zwei anderen Jungs und einem Mädchen,

der einzige, der in einer 45 Mann starken Schulklasse schwimmen konnte.

Nach einem Trommelfellriss versuchte er zunächst noch weiter zu

schwimmen und machte 1952 sogar noch seinen Rettungsschwimmer. Er

musste jedoch nach einiger Zeit, 1953, widerwillig das Schwimmen

aufgeben und die Badehose an den Nagel hängen.

Seit 1954 ist Jürgen Kirstein Mitglied in der

SCC-Leichtathletik-Abteilung. Der Grund dafür war ein „fliegender

Volksschullehrer“. Günther Dohrow war in den 50er Jahren einer der

besten Mittelstreckenläufer Deutschlands, und Jürgen Kirstein hat ihn

sehr verehrt.

Angefangen hat er im SCC im Jugend-B-Alter mit 80 m Hürden. Darin

war er gut, obwohl seine 100-m-Zeit nie eine herausragende war. Später

ist er dann zu dem langjährigen SCC-Coach Wolfgang Meller gekommen.

Dieser brachte Jürgen Kirstein zur Mittelstrecke. In dieser Zeit fing

er auch an, beim SCC-Cross-Country-Lauf mitzulaufen. Sage und schreibe

41 Mal lief Jürgen Kirstein diesen mit – er hat also bis heute keinen

verpasst! Zuerst lief er den damaligen ‚Lauf der Asse’ mit, bis er dann

im Alter von 32 Jahren bei den Senioren startete. Dieses Jahr möchte er

natürlich auch wieder den Crosslauf mitlaufen. Erst mit Anfang 40 ist

er, vom bekannten Berliner Trainer Arthur Lemcke, zum Langstreckenlauf

überredet worden. „Ein paar mal bin ich die 25 km gelaufen, aber einen

Marathon würde ich nie laufen wollen“, sagt Jürgen Kirstein.

Seit Januar 2004 ist er Mitglied in der Seniorenschaft des SCC. Dort

trifft er sich mit den anderen Mitgliedern, und sie gehen ab und zu

zusammen laufen. „Leider sind wir nicht mehr so viele Mitglieder“, sagt

Jürgen Kirstein, der seit 1954 bei der Sozial-Versicherung als

Verwaltungsfachangestellter tätig war und Ende 1999 in den Ruhestand

ging.

Einmal im Jahr fährt er mit seiner Frau zum Bergwandern nach

Österreich. Allerdings gehen sie heute nicht mehr 2500 m hoch, aber

auch in tieferen Regionen hält das fit und gesund. Das ist auch das,

was er sich wünscht: „Gesund bleiben und noch weiter joggen gehen

können“.

Jürgen Kirsteins Lieblingslaufstrecke: Rund um den Kiesteich in

Spandau. Die etwa 1,2 km lange Runde ist flach und landschaftlich schön

– ideal zum Abschalten.


Marisa Reich

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an