Newsarchiv

Newsarchiv

So überreden Sie Ihre Kollegen zum Laufen - die 5 x 5 km TEAM-Staffel kann ein gemeinsames Ziel sein.

Der Beitrag "So überreden Sie Ihre Kollegen zum Laufen" ist

dem LAUFHEFT 2005 von SCC-RUNNING (Seiten 12 - 13) entnommen.

Angesprochen sind damit schon "gestandene" Läufer und

Läuferinnen, die Arbeitskollegen, Freunde, Nachbarn oder auch die eigenen

Familienangehörigen zum gemeinsamen Laufen motivieren und anregen

sollen.

"5" />Ein gemeinsames Ziel könnte u.a. die 6. HypoVereinsbank TEAM-Staffel

am 16./17. Juni 2005 im Tiergarten sein - oder auch erstmal die

"Einsteigerangebote" über 3,5 km beim FUN-RUN beim 25. Bewag

BERLINER HALBMARATHON am 3. April.

Lauftermine zum gemeinsamen Laufen können wir genügend anbieten - und

noch ist es genügend Zeit mit dem Lauftraining zu beginnen.

Das LAUFHEFT 2005 wird an alle Stammteilnehmer jährlich verschickt

und kann aber auch unter:

info@berlin-marathon.com

bestellt werden.

"RUN and BECOME - LAUFE und WERDE"!

Es macht keinen Sinn über die positiven Aspekte des Laufens zu reden, wenn

es nicht selbst erfahren wird. Geben Sie den Kollegen die Möglichkeit,

Erfahrungen zu sammeln.

Gemeinsame Ziele

Gemeinsame Ziele setzen - die HypoVereinsbank TEAM-Staffel: Der

persönliche Erfolg wird durch den Teamgeist und die Verbindlichkeit

entstehen. Entsprechenden Umfragen zufolge, bewegt sich der durchschnittliche

Deutsche nur noch 21 Minuten am Tag. Versuchen Sie das Ursprüngliche, die

ganz natürliche BEWEGUNG als Unternehmensmotto für vier Monate

abzustecken.

Motto: Wir laufen gemeinsam die HypoVereinsbank TEAM-Staffel mit dem

Ziel, zu zeigen:

Wir gehören nicht zum deutschen Durchschnitt.

Starten Sie diese Aktion in Ihrem Unternehmen mit einem Aushang. Hängen

Sie eine Liste aus, und lassen Sie die Namen eines jeden Teilnehmers eintragen.

Machen Sie einen Wochen-Trainingsplan mit drei Einheiten, und am Ende steht der

Termin der HypoVereinsbank TEAM-Staffel am 15. und 16. Juni.

Jeder Mitarbeiter macht einen Strich für jede Trainingseinheit in der

Woche. Sportmedizinisch bewertet, ist es realistisch in drei bis vier Monaten

von null auf eine 5-km-Laufleistung zu kommen. Schön wäre es, wenn

sich auch der Chef eintragen würde.

Anreiz

Gerade bei Anfängern geht es schnell vorwärts. Die

Belastungsfähigkeit steigt, große Fortschritte sind spürbar.

Das sollten Sie vermitteln und helfend zur Seite stehen. Nehmen Sie mit Ihrer

Lauferfahrung den Einsteiger an die Hand. Sie sind der Coach, das ist ein

Anreiz. Schauen Sie zunächst, ob die Laufschuhe vorhanden oder noch

geeignet sind.

Das erste Mal wird gemeinsam gelaufen und die Strecke für die

nächsten vier Wochen ausgewählt. Geben Sie dem Mitarbeiter vier

Wochen Zeit, selbst zu trainieren. Dann prüfen Sie, ob die erste

Hürde, 20 Minuten Laufen am Stück, genommen ist. Danach entscheidet

jeder selbst, wie in den nächsten Wochen systematisch weiter trainiert

wird alleine, mit Trainer oder lieber in einer Gruppe.

Terrain und Tempo

Ebene Park- oder Waldwege sind das beste Terrain für die ersten Schritte.

Eine 400-m-Laufbahn ist dagegen nicht jedermanns Sache, denn es fällt

vielen schwer, immer im Kreis zu laufen. Wichtig ist am Anfang selbst sein

Tempo zu finden. Man muss Gefühl für die derzeitige Leistung

bekommen.

Die gelaufene Zeit, die Bewegung und der Rhythmus geben jedem Trainierenden

zunächst alle notwendigen Feedbacks.

Motivation

Wenn die Ratschläge befolgt werden, ist diese To-Do Liste eine tolle

Motivation, um den inneren Schweinehund zu überwinden.Besuchen Sie uns

auch beim 25. Bewag BERLINER HALBMARATHON als Zuschauer.

Sie werden sehen, das ist motivierend für Ihr weiteres

Lauftraining.

SCC-RUNNING zeichnet Unternehmen aus:

Wir werden in diesem Jahr eine spezielle Auszeichnung für das Unternehmen

vornehmen, das am meisten Neueinsteiger in Abhängigkeit von der

Unternehmensgröße bei der HypoVereinsbank TEAM-Staffel an den Start

bringt.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an