Newsarchiv

Newsarchiv

Sport Forum Berlin des SCC

Das Sport Forum Berlin geht 2000 in das dritte Jahr seiner Neuorientierung auf

das gesamte

Spektrum der Ausdauersportarten wie Laufen, Inline-Skating, Walking, Triathlon,

Radsport,

Skilanglauf, etc. Der Sport-Club Charlottenburg e.V. - SCC und der

Sportmedizinische Service

- SMS stellen eine Informationspalette für jedes Leistungsniveau zur

Verfügung, um

Sportlerinnen und Sportler medizinisch und wissenschaftlich optimal informiert

durch das

ganze Jahr zu begleiten. Die Reihe beinhaltet jährlich sechs bis sieben

offene Veranstaltungen

mit Vorträgen und Diskussionen, welche mit ihren Themenschwerpunkten

Basis- und Hintergrund-

informationen für ein effektives und gesundheitsrelevantes

Ausdauertraining liefern.

Dr. med. Willi Heepe - der Berliner Marathon-Arzt und anerkannter

Ausdauerexperte - moderiert

dabei jeweils das Programm. Es gelingt durch das Sport Forum Berlin, neueste

wissenschaftliche

Erkenntnisse aus den Bereichen Sportmedizin und Sportwissenschaft populär,

jedoch keineswegs

banal, zu vermitteln. Alle Veranstaltungen werden dank der Unterstützung

durch die Partner

des Sport Forum Berlin kostenlos für die Teilnehmer angeboten:

BERLIN-CHEMIE AG, Sportmedizi-

nischer Service - SMS, LANG+LAUFLADEN sowie Osteo Med. Außerdem erfolgt

eine Kooperation mit

dem Landessportbund Berlin, dem Olympiastützpunkt Berlin sowie dem

Landesinstitut für Sport-

medizin. Vorherige Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Power-Walking und Nordic-Walking - Trends oder echte Alternativen?

Freitag, 16. Juni 2000, 19.45 Uhr

DRK-Kliniken Westend, Spandauer Damm 130, Hörsaal C

Einführung und Moderation:

Dr. med. Willi Heepe, Medical Director des real,- BERLIN-MARATHON

Referenten:

Dipl. Sportwiss. Jürgen Lock, SMS Sportmedizinischer Service

Derk Beggerow, Lang & Laufladen

Das Thema findet beim diesjährigen Sport Forum Berlin besondere

Beachtung, da das gesundheits-

orientierte Walking mit seinen verschiedenen Ausführungsarten vor allem in

Berlin oft als

skurriler Trend belächelt wird. Es scheint für viele Menschen albern

zu wirken, in der

schnellen Metropole Berlin einen so unspektakulären Sport wie

"Gehen" zu betreiben. Daher

soll an diesem Abend Aufklärung betrieben werden: Die Erfahrungen mit

positiven Fitness-

effekten z.B. auf den Stoffwechsel werden dem Publikum erläutert und nahe

gebracht. Neueste

wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen nämlich, dass 70% aller Freizeit-

und Breitensportler

den häufig gewünschten Effekt der Fettverbrennung durch zu hohe

Geschwindigkeiten beim

Joggen und Laufen nicht erzielen. Walking ist zur Fettverbrennung und

langfristigen

Gewichtsreduktion durch Umstellung und Verbesserung des Stoffwechsels oft

besser geeignet

als das klassische Laufen bzw. kann das Lauftraining ergänzen. Dargestellt

und auch dis-

kutiert wird an diesem Abend, wann und für welchen Personenkreis das

Walking sinnvoll

ist, was es zu leisten vermag und wo die Grenzen dieser Ausdauerdisziplin

liegen. Viele

Menschen, die mit den Anforderungen des Laufens überfordert sind, z.B.

auch aus ortho-

pädischen Gründen, können mit Power-Walking oder Nordic-Walking

hervorragende Ergebnisse

bei der Absicht erzielen, Fitness und Wohlbefinden zu steigern. Wenn sich

diese

Erkenntnis bei vielen gesundheits- und fitnessorientierten Menschen durchsetzt,

wird

Walking auch in Berlin als sportliche Disziplin anerkannt und nicht länger

nur belächelt

werden.

Dieses Ziel verfolgt auch ganz besonders das spezielle Trainingsangebot des

SCC

für Walker: Treffpunkt ist jeweils samstags um 14.00 Uhr am

Mommsenstadion.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an