Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Top-Athletinnen beim AVON RUNNING - weitere News

Der AVON RUNNING Frauenlauf im Tiergarten wird am Sonnabend die stärkste

Besetzung seit vielen Jahren haben. Nach gesundheitlichen Problemen startet die

WM-Neunte im Marathon von 1999, Claudia Dreher (TV Friesen Naumburg), zum

ersten Mal in dieser Saison. Sie trifft über die 10-km-Strecke auf Kathrin

Weßel vom veranstaltenden SCC Berlin sowie auf die favorisierte Restituta

Joseph (Tansania). „Es ist mein erstes Rennen, ich bin gespannt wie es

wird. Aber hier zu gewinnen, das ist nicht einfach. Für mich ist es das

erste Mal überhaupt, dass ich bei einem Frauenlauf starte – darauf

freue ich mich“, sagte Claudia Dreher während einer Pressekonferenz

zu der Veranstaltung.

Kathrin Weßel hatte sich vor rund einem Monat beim Hamburg-Marathon

mit ihrer ersten Zeit unter 2:30 Stunden auf der klassischen Distanz

zurückgemeldet. Als Dritte lief sie 2:29:43. Über weitere

Straßenläufe wird sie sich nun langfristig auf den real,-

BERLIN-MARATHON am 30. September vorbereiten. Vor einem Jahr gewann Kathrin

Weßel den AVON RUNNING Frauenlauf im Tiergarten – es war ihr erster

Start nach einer Babypause.

Restituta Joseph (Tansania) zeigte in diesem Jahr schon mehrere gute Rennen.

So machte sie zunächst beim London-Marathon erfolgreich Tempo, dann

belegte sie jeweils zweite Plätze beim 10-km-Rennen in Würzburg sowie

bei den 25 km von Berlin. In Berlin litt sie dabei unter muskulären

Problemen. Jospeh, die als Trainingspartnerin von Marathon-Weltrekordlerin

Tegla Loroupe in Detmold trainiert und für die LG Nike Berlin startet,

gewann im vergangenen Jahr den Malmö-Halbmarathon in erstklassigen 67:55

Minuten und dürfte am Sonnabend favorisiert sein.

Beim 18. AVON RUNNING durch den Tiergarten am 26. Mai werden bis zu 6000

Frauen erwartet. Bisher liegen etwa 4500 Meldungen vor. Angeboten werden dabei

wie zuletzt ein 10-km-Rennen mit Zeitnahme sowie ein 5 km Fun Run ohne

Wettkampfcharakter. Über beide Distanzen sind auch Walkerinnen willkommen.

Wie zuletzt wird außerdem ein 800-m-Lauf für Kinder angeboten.

Mit Hilfe einer weltweiten Studie hat das Kosmetikunternehmen AVON

herausgefunden, dass deutsche Frauen vergleichsweise Sportmuffel sind. Auf die

Frage, wie es mit sportlicher Aktivität aussieht, antworteten weltweit

über die Hälfte der Frauen (54 Prozent), dass sie gerne Sport

treiben, aber nicht genügend Zeit für ein regelmäßiges

Training haben. In Deutschland waren dies nur 35 Prozent, und genau die

Hälfte der deutschen Frauen macht überhaupt keinen Sport. AVON

RUNNING will mit Hilfe des Laufveranstalters SCC diese Situation verbessern. In

den letzten Jahren gab es dabei in Berlin einen erfreulichen Trend. 1997 wurden

erstmals 2000 Läuferinnen im Tiergarten gezählt, vor zwei Jahren

waren es bereits 4362, und 2000 zählte der mit Abstand größte

deutsche Lauf dieser Art sogar 5093 Frauen.

Mit neuen Initiativen soll der Frauenlauf noch attraktiver werden. Dazu

gehört zum Beispiel eine „Mutter-Tochter“-Teamwertung. Zwei

Läuferinnen können ein Team bilden. Im Startbereich gibt es unter

anderem eine Shopping-Meile, und am Abend nach dem Lauf findet eine AVON

RUNNING-Party statt.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an