Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Dez 2003

Laufender Jahreswechsel in Berlin

Über 5000 Läufer werden bei den Rennen von SCC-RUNNING das Jahr auf

sportliche Weise beenden beziehungsweise beginnen. Vier verschiedene

Laufveranstaltungen werden in Berlin zu Silvester und am Neujahrstag insgesamt

gestartet. Die beiden mit Abstand größten organisiert SCC-RUNNING.

Der 28. Berliner Pilsner Silvesterlauf beginnt zwölf Stunden vor

Mitternacht, der 33. Berliner Neujahrslauf zwölf Stunden danach. Die

Rennen könnten unterschiedlicher nicht sein. Eher etwas für

trainierte Sportler ist...

Die Erfolgsbilanz von SCC-RUNNING

Das Laufangebot von SCC-RUNNING im Jahr 2003 zeigt bei allen Läufen

weiterhin eine steigende Teilnehmerzahl. Insgesamt beteiligten sich 121.831

Teilnehmer (im Vorjahr waren es 108.848, 1964: 700 Teilnehmer!). Einige

Läufe wurden in der Teilnehmerzahl limitiert, damit die Veranstaltungen

noch ordnungsgemäß organisiert werden konnten. Es gab viele

Innovationen, bei fünf großen Läufen mußten neue Strecken

wegen der großen Teilnehmerzahlen zur Verfügung gestellt werden. Mit

dem 30 km Trainingslauf...

Berlin sichert sich Top-Position

Der historische Lauf Paul Tergats am 28. September 2003 bescherte nicht nur

Paul Tergat persönlich den Eintrag in die Sportgeschichtsbücher,

sondern auch dem real,- BERLIN-MARATHON. Mit nunmehr fünf Weltrekorden

steht der real,- BERLIN-MARATHON an der Spitze der Rangliste der aktuellen

Großstadtmarathonläufe.

real,- BERLIN-MARATHON5 Weltrekorde1977, 1998, 1999, 2001, 2003
Flora London Marathon4 Weltrekorde1983, 1985, 2002, 2003
La Salle Banks Chicago Marathon4 Weltrekorde1984, 1999,...

Die Highlights des Laufjahres 2004

Die Premiere:

2. Mai 2004 - RBB-Lauf 2004 (1. Berliner Drittel-Marathon – 14 km ) Start

und Ziel an der Glienicker Brücke – der Lauf durch Potsdam und an

vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei. Teilnehmerzahl erwartet: 3.000

– 5.000

Will seinen “großen Bruder“

einholen:

4. April 2004 - 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON Der schnelle Sightseeing-Lauf

durch die Berliner City über 21,0975 km. Geplante Änderung: Start und

Ziel an der Schloßbrücke mit dem Lustgarten als dekoratives

Zielgebiet....

Pfannkuchen oder Rollmops?

Beim 28. Berliner Pilsner Silvesterlauf am Mittwoch, dem 31. Dezember 2003

erwartet SCC-RUNNING wieder, traditionell zum Jahresausklang, Berlins

Laufgemeinde zum fröhlichen Abgesang des Laufjahres.

4 verschiedene Laufstrecken werden angeboten, von ca. 2 km, 4 km, 6,6 km bis

zu ca. 10,3 km mit dem Überlaufen des Teufelsberges.

"http://www.berlin-marathon.com/_media/oni/20021231-3.jpg" />

Im Ziel erhält jeder Teilnehmer einen Pfannkuchen (wenn er Pech hat ...

auch einen Senfpfannkuchen!) und eine Urkunde. Die Sieger bekommen einen...

IAAF.org: Marathon & Race Walking Review

In der achten Ausgabe des IAAF Jahresrückblickes, blicken A. Lennart

Julin und Mirko Jalava auf die Highlights im Laufjahr 2003 zurück.

The Marathon running and Race Walking highlights of 2003. Renowned

statisticians A. Lennart Julin and Mirko Jalava continue their end of season

review - Part Four of eight instalments.

MEN - Marathon and Race Walking

Marathon The marathon revolution of recent years showed no sign of coming to

an end in 2003 – rather the opposite. At the very top 2003 compared...

IAAF.org: Long distance review

In der achten Ausgabe des IAAF Jahresrückblickes, blicken A. Lennart

Julin und Mirko Jalava auf die Highlights im Laufjahr 2003 zurück. MEN

- Long Distance

5000m

2003 turned out to be a vintage year, not that anybody managed to come even

close to the exclusive sub-12:40 territory of Gebrselassie/Komen in

late-1990’s - but the number of sub-13:00 performances reached new

all-time highs with 13 runners (one more than in 2000) dipping under that mark

no less than 24 times (three more than in 1999)!

...

Berlin in Bewegung

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat für Läufer und

Walker ein Faltblatt unter dem Titel "Berlin in Bewegung"

herausgegeben. Die 13 schönsten Jogging- und Walkingrouten werden

vorgestellt. Die Berliner Laufgemeinde freut sich natürlich über die

Initiative des Senators und Läufers Peter Strieder, der schon an mehreren

Läufen von SCC-RUNNING erfolgreich teilgenommen hat. Das Faltblatt wird ab

Januar 2004 auch im begrenzten Umfang im Laufbüro in der

Glockenturmstraße 23 - bei Abholung -...

Die Jugend läuft den “Alten“ den Rang ab

Der Sieger wäre schon einer, der die am Boden liegende deutsche Laufszene

beleben könnte. Doch der 22jährige Gamachu Roba ist äthiopischer

Asylbewerber und lebt im “Duldungsstatus“ auf deutschem Boden.

Genauer gesagt in Goddelau vor den Toren Darmstadts.

Und für den südhessischen Renommierclub ASC Darmstadt läuft,

betreut von Wilfried Raatz, der für so viele Erfolge der Darmstädter

in der Vergangenheit verantwortlich zeichnete. Gamachu Roba, der im Oktober

sein Marathon-Debüt mit dem Sieg beim...

5. Gänsebratenverdauungslauf mit ... 3 Gänsen

Die Überraschung für die lebende Weihnachtsgans “Joggi“

war perfekt: Beim 5. Berliner Gänsebratenverdauungslauf von SCC-RUNNING

erschien traditionell am Mommsenstadion der Weihnachtsmann (Wolfgang Paech) mit

seiner zutraulichen lebenden Gans im Arm, aber zwei weitere Gänse

(allerdings ausgestopfte) machten dem Gänse-Star Konkurrenz!

Bernd Hübner hatte zu seinem traditionellen

Weihnachtsspeckabarbeitungs- und Erholungslauf durch den Grunewald gerufen

– und wurde von Teilnehmern...

SCC-RUNNING wünscht besinnliche Feiertage

Das Team von SCC-RUNNING

wünscht den Besuchern von www.berlin-marathon.com, den Teilnehmern der

SCC-RUNNING Veranstaltungen und allen Laufbegeisterten weltweit ein frohes und

besinnliches Weihnachtsfest.

Nutzen Sie die kommenden Festtage, um sich vom Alltagsstreß zu

erholen, neue Kräfte zu sammeln und aufgefrischt in das neue Jahr 2004 zu

starten.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die entgegengebrachte Treue

und die rege Teilnahme an den vielen SCC-RUNNING Veranstaltungen bedanken. Mehr

als...

42,195 Kilometer Sicherheit

Der 30. real,- BERLIN-MARATHON 2003 stellte mit seinen Teilnehmerrekorden in

allen Organisationssegmenten neue Herausforderungen. Im medizinischen

Betreuungsbereich bedeutete dies, daß nicht nur ein linearer

Organisations-Mehraufwand erforderlich war, sondern ein exponentieller. Neue

logistische Überlegungen mußten dieser gewaltigen Läufer- und

Skaterflut Sicherheit geben. Der Medical Director des real,- BERLIN- MARATHON

Dr. Willi Heepe zusammen mit Dipl. Sportwiss. univ. Jürgen Lock, Dr. Lars...

Die Läufer-Predigt in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Schon legendär ist die Predigt des laufenden Pfarrers i.R. Klaus

Feierabend innerhalb des Oekumenischen Abendgebets in der

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche , jeweils am Sonnabend vor dem

BERLIN-MARATHON um 20.30 Uhr. Das Gotteshaus am Breitscheidplatz in

Berlin-Charlottenburg, jetzt bei km 33 gelegen, ist seit Jahren voll besetzt.

Völlig ungewöhnlich für eine Kirche ist es, wenn während

der Predigt plötzlich Beifall aufbrandet. Dann hat der Kirchenmann

läuferisch-kirchliche Weisheiten der...

Die deutsche Leichtathletik in Namen und Zahlen

Am 10. Mai 1917 wurde Fritz Steinmetz in Berlin geboren und begann mit der

Leichtathletik im Polizei-Sport-Verein. Seit dem 1.04.1034 ist er Mitglied im

SCC Berlin, u.a. lief er 1934/35 in den siegreichen SCC Jugendstaffel bei

Potsdam-Berlin. Von 1937 bis 1941 als Verbandskampfrichter tätig und seit

1940 bis 1984 war er Sprecher bei mehr als 500 LA-Veranstaltungen, bei

Deutschen Meisterschaften und Länderkämpfen.

Ab Juli 1954 bis 1980 war er Geschäftsführer des Deutschen

Leichathletik-Verbandes...

Der 5. Gänsebratenverdauungslauf am zweiten Feiertag

Laufen ist fast immer gesund und angebracht, erst recht, wenn mehr Pfunde durch

die Weihnachtsfeiertage auf den Hüften landen, als angebracht ist..

SCC-RUNNING bietet allen – unter Anleitung von Bernd Hübner -,

denen der Gänsebraten oder ähnliche kalorienreiche Gerichte des

Festes im Magen liegen, eine Möglichkeit, die Kalorien schneller gemeinsam

zu verbrennen. Die Weihnachtsgans “Joggi“ läuft traditionell

im Arm von Wolfgang Paech mit, im Vorjahr waren insgesamt 183 Teilnehmer dabei

– davon 14...

Die Erfolgsbilanz von SCC-RUNNING

Das Laufjahr 2003 in Berlin zeigt bei fast allen Läufen weiterhin

erfreulicherweise eine steigende Teilnehmerzahl. Viele Veranstalter limitieren

ihre Veranstaltungen, damit alles noch ordnungsgemäß organisiert

werden kann. Die Laufbegeisterung in Berlin ist noch immer im Aufwind

begriffen, sowohl außerhalb von organisierten Laufveranstaltungen –

die Freude an der Bewegung und gesundheitliche Aspekte spielen eine starke

Rolle – als auch bei den vielen Berliner Volks- und Breitensportangeboten

der...

5. Siebengebirgsmarathon am 14. Dezember 2003

Am Ende, nachdem sie die 42,195 Kilometern des Siebengebirgsmarathons

bewältigt haben - in der Lokalpresse ist nach dem Rennen von “einer

anstrengenden Schlammschlacht in einer atemberaubend schönen

Landschaft“ zu lesen - ist es auch für die Läuferinnen und

Läufer ein ganz normaler dritter Advent. Bei Kaffee und Kuchen sitzen sie

im warmen Aegidienberger Bürgerhaus, erwarten gespannt die letzten

Bekannten, die das Ziel noch nicht erreicht haben, berichten von ihren

Erlebnissen der letzten...

Paula Radcliffe krönt die Cross-EM in Edinburgh

Exzellenter hätte die Geburtstagsparty für den internationalen

Cross-Country-Lauf im königlichen Holyrood Park in Edinburgh kaum

verlaufen können: Mit eindrucksvollen Siegen für die zweifache

Cross-Weltmeisterin Paula Radcliffe und dem bei insgesamt vier Titelgewinnen

zum dritten Male in Folge dominierenden Sergiy Lebid und einem mit

Weltklasseläufern gespickten Starterfeld wie Sonia OSullivan, Catherine

McKiernan (Siegerin BERLIN-MARATHON 1997), Elvan Abeylegesse und Oliveira

Jevtic feierte der...

Naoko Takahashi muss um Olympia-Ticket zittern

Naoko Takahashi, die zweimalige Siegerin des real,- BERLIN-MARATHON, muss um

die Nominierung für den olympischen Marathonlauf in Athen 2004 zittern.

Die Japanerin würde an der historischen Stätte in Griechenland als

Titelverteidigerin antreten. Sie gewann in Sydney 2000 Gold und lief dann beim

real,- BERLIN-MARATHON 2001 als erste Frau unter 2:20 Stunden (2:19:46). Doch

nun ist ihr Marathon-Comeback in Tokio nach einer längeren

Verletzungspause missraten.

Als große Favoritin war die 31-jährige...

Weichen noch nicht gestellt

Nicht erst in Edinburgh dürfte es den Verantwortlichen für die

Ausrichtung der 11. Cross-Europameisterschaften im Ostseebad Heringsdorf

(10.-12.12.2004) klar geworden sein, welche schwierige Aufgabe ihnen bevor

steht, um die Titelkämpfe in exakt einem Jahr auf einem ähnlich hohen

Niveau durchführen zu können. Denn in der Heimat des

Querfeldeinlaufens präsentierten die Schotten eine exzellente

Veranstaltung im Royal Holyrood Park, die nicht nur sportlich, sondern auch

organisatorisch vom Feinsten...

Der Gänsebratenverdauungslauf, die Läufe zum Jahreswechsel und das Laufprogramm 2004/2005

Am zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26.12.2003 lädt der

“Gänsebratenverdauungslauf“ zum Abspecken in den Grunewald.

Bernd Hübner ruft zur ultimativen Lauferholung in den Wald. Die

Weihnachtsgans läuft traditionell mit dem Weihnachtsmann mit. Beim

Forsthaus Saubucht, beim Alt-Förster Hans Lippert gibt es das

traditionelle Dankeschön der Berliner Läufer für den

ganzjährigen Erfrischungs-Wasserservice mitten im Wald für die

trainierenden Läufer.

60 Minuten wird gemeinsam gejoggt. Danach gibt es am...

Bodo Tümmler – 60 Jahre jung

Bodo Tümmler (SCC Berlin), der deutsche Mittelstreckenstar der sechziger

und siebziger Jahre vollendet am Montag, dem 8. Dezember sein 60. Lebensjahr.

Der am 8.12.1943 in Thorn geborene Tümmler (1 erwachsene Tochter) verlebte

seine Jugend in Berlin-Zehlendorf, nahe dem Grunewald, und begann seine

Leichtathletik-Karriere bei Z 88, dem Talentbecken vieler guter Leichtathleten,

bevor es ihn zum SCC Berlin zog.

Bodo Tümmler ist heute Studiendirektor für Sport und Biologie am

Schadow-Gymnasium in...

Lake Kawaguchi Marathon 2003

Seit 1990 pflegt der BERLIN-MARATHON eine Kooperation mit dem Lake Kawaguchi

Nikkan Sports Marathon in Japan. In jedem Jahr kommen Delegationen aus Japan

nach Berlin und umgekehrt zu den jeweiligen Läufen. Die Organisation des

Laufes in Japan liegt in Händen von Nikkan Sports, eine der

größten täglich erscheinenden Sportzeitungen Japans mit einer

Milllionenauflage. Die Gastgeber in Japan lassen den ausländischen

Delegationen eine große Gastfreundschaft angedeihen, beginnend und endend

in Tokyo,...

Marathon-Ergebnislisten sind auf dem Wege ...

In diesen Tagen sind die Ergebnislisten und die Urkunden für die

Teilnehmer des 30. real.- BERLIN-MARATHON 2003 auf den Weg gebracht worden.

48.424 Läufer und Läuferinnen (38.493 Läufer, 9.612

Inline-Skater, 193 Power-Walker und 126 Rollstuhlfahrer) aus 99 Nationen

erhalten die 68 Seiten starke Ergebnisliste und ihre Urkunden mit allen

Zwischenzeiten und den Plazierungen auch in den verschiedenen Altersklassen,

sowie der Durchschnittsgeschwindigkeit per Post nach Hause. Auch die

“Aussteiger des...

Nach Las Vegas nicht nur um zu “spielen“ – sondern um zu laufen

Der Las Vegas Marathon (AIMS Mitglied) ist nun in seinem 38. Jahr und damit der

17 älteste von allen kontinuierlich durchgeführten Marathons

weltweit.

Das Wetter ist mit Temperaturen beim Start von 3 bis 5 Grad Celsius und bei

Mittagstemperaturen von 13 bis 15 Grad Celsius normalerweise perfekt für

das Laufen. Die Luft ist trocken und die Strecke wird als sehr schnell

eingestuft, zumal sie auf der Marathondistanz ein Nettogefälle von 237 m

und auf der die Halbmarathondistanz von 177 m hat....

Nov 2003

IAAF ehrt Horst Milde für sein Lebenswerk

Im Rahmen der Councilsitzung des Internationalen Leichtathletik-Verbandes

(IAAF) am Wochenende in Berlin wurde der Race-Director des real,-

BERLIN-MARATHON, Horst Milde, für sein Lebenswerk von der IAAF geehrt.

“Ich bin sehr stolz über diese Ehrung durch die IAAF, die

völlig überraschend kam. Für mich ist das die international

höchste Auszeichnung meiner Karriere“, sagte Horst Milde, der einen

Tag später zur Sitzung der Association of International Marathons and Road

Races (AIMS) nach Sao Paulo...

Einladung zum Kurzfilm DURST

Auf der Suche nach Wasser schwinden einem Mann in der Wüste die Grenzen

zwischen Einbildung und Wirklichkeit. Plötzlich begegnet er einer Masse

von Marathonläufern, die von nichts als dem eigenen Willen auf den Beinen

gehalten und vorwärts getrieben werden. Ist auch er einer von Ihnen?

Zwei öffentliche Vorführungen des Kurzfilmes DURST, finden am

Montag, den 24.11 um 20.00 Uhr und am 25.11. um 18.00 im Kino Acud statt.

DURST ist ein kurzer, aber gewaltiger Bilderrausch, der schon die Jury des...

IAAF-Council tagt am Wochenende in Berlin

Es ist kein Zufall, dass das Council des internationalen

Leichtathletik-Verbandes (IAAF) seine erste Sitzung nach den Wahlen im August

an diesem Wochenende in Berlin veranstaltet. Nachdem die deutsche Hauptstadt

vor eineinhalb Jahren ebenso überraschend wie unglücklich im Rennen

um die Ausrichtung der WM 2005 an Helsinki gescheitert war, hatten sich die

Vertreter Berlins sofort um eine neue Bewerbung für die WM 2009

bemüht. Der real,- BERLIN-MARATHON unterstützt diese Berliner

Bewerbung.

border="0" align="right" />Es gibt...

German Road Races mit neuen Mitgliedern und erweiterten Qualitätsstandards

Auf der Jahrestagung der Interessengemeinschaft namhafter

Straßenlaufveranstalter Deutschlands “German Road Races“

(GRR), der Vereinigung der größten deutschen Laufveranstalter, in

Herborn am 15. und 16.11.03 wurde Harald Rösch (Ford Köln Marathon)

als Nachfolger von Erwin Rixen (Olympus Marathon Hamburg) zum neuen Sprecher

der Or- ganisation gewählt. Als zweiter Sprecher wurde Horst Milde (real,-

BERLIN-MARATHON) in seinem Amt bestätigt. Im sechsköpfigen Vorstand

sind weiterhin vertreten:

Bernd...

7.Internationaler Rollstuhl-Marathon Heidelberg

Wie beim 30. real.- BERLIN-MARATHON 2003:

Joel Jeannot (FRA) vor Heinz Frei (SUI)

Am 11. Oktober 2003 war es wieder soweit. In Heidelberg wurde der 7.

Rollstuhlmarathon gestartet.In der Sportarten Rollstuhl – Schnellfahren,

wurde ein Halbmarathon und der klassische Marathon gefahren, und für die

Rolli–Kids gab es die 2,3 km Distanz im "Medifantencup".

Handbike, die neue und attraktive Disziplin beim

Heidelberg–Rollstuhl-Marathon, wurde auch über die Marathondistanz

gefahren. Und als Novum in...

Darmstadt-Cross setzt belebende Signale

Es war ein überaus erfreulicher Nachmittag, auch wenn die

äußeren Bedingungen mit einsetzendem Nieselregen nicht durchweg

freundlich waren. Die in vielfältiger Weise in die Schusslinie geratenen

Bundestrainer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ob des derzeit gebotenen

Leistungsniveaus der deutschen Laufszene konnten dieses Mal eine überaus

positive Bilanz nach den Erfolgen der Hallmann, Mockenhaupt und Co. auf dem

idealen Crossparcours auf der Lichtwiese in Darmstadt ziehen. Aber auch der...

Der X- Kalender 2003/04 ist erschienen!

Handlich, informativ und

grafisch ansprechend, so ist der X- Kalender in der Laufszene bestens bekannt.

Unter der Federführung von Wilfried Raatz ist nun im Verlag wus-media der

achte Jahrgang des deutschen Cross-Kalenders erschienen. Der X-Kalender ist

somit wiederum die willkommene Planungshilfe für sowohl den Freizeit- als

auch leistungsorientierten Läufer aller Altersklassen für die in

diesen Tagen beginnende Wettkampfsaison 2003/ 2004. .

Vollgepackt mit Informationen und Terminen, aber auch...

Erster Nordic Walk in Berlin lockt Tausende auf den Potsdamer Platz

Gemäß dem Motto “Berlin in Motion“ fand Ende Oktober der

erste große Nordic Walk statt. Über tausend Berliner folgten trotz

Nieselregens dem Aufruf der GELITA Health Initiative und der Initiative

“Bone and Joint Decade 2000-2010“.

Was für ein Bild: Der gesamte Potsdamer Platz ist ein Meer von

Sportlern, die in jeder Hand einen Stock halten. Die tausend Paar Nordic

Walking-Stöcke, die die Taunus BKK verschenkte, waren innerhalb weniger

Minuten vergriffen. Angeführt von Ski-Legende Rosi...

Jirka Arndt führt SC Potsdam zum Sieg

Mit 2643 Läufern, die in 529 Teams an den Start gingen, gab es einen neuen

Teilnehmerrekord bei der 11. Berliner Marathon-Staffel von SCC-RUNNING. Damit

war das Limit erreicht. Bei kühlen, aber ansonsten idealen

Witterungsbedingungen waren Start- und Zielbereich wieder innerhalb des

Stadions Eichkamp am Grunewald.

Bei den Männern holte bereits der Startläufer einen

vorentscheidenden Vorsprung heraus: Jirka Arndt, Olympia-Achter über 5000

m, lief das erste Teilstück über 12 km bei der...

Große Siegerehrung des 15. real,- MINI-MARATHON 2003

6.732 Schülerinnen und Schüler aus Berlin und 13 weiteren

Bundesländern haben am 28. September 2003 am 15. real,- MINI-MARATHON

teilgenommen. Nun war es Zeit, die schnellsten Mannschaften zu ehren. Am

Donnerstag, den 30. Oktober 2003, um 16 Uhr fanden sich so die 14

Siegermannschaften zur Siegerehrung bei real,- im Park-Center-Treptow ein.

Leider konnten die beiden schnellsten Mannschaften nicht noch einmal nach

Berlin geholt werden, aber auch sie bekommen ihren Siegerpokal und...

Topbesetzung beim Darmstadt-Cross

Der Darmstadt-Cross ist nach den finanziellen und auch organisatorischen

Absagen der Neusser Cross-Challenge und des Heide-Crosslaufes in Köln die

erste Adresse in Sachen Cross-Country-Laufen in Deutschland. Der 40. Berliner

Cross-Country-Lauf vom 9.11.2003 von SCC-RUNNING hat zwar eine viel

längere und ruhmreiche Vergangenheit, aber er hat nunmehr leider nur noch

eine lokale Bedeutung.

Wenn am Sonntag (16.) um 12.00 Uhr auf der Lichtwiese unweit des

ehrwürdigen Hochschulstadions der erste...

40. Crosslauf - jung wie eh und je - 1.576 Läufer feiern Jubiläum

Der 40. Berliner Cross-Country-Lauf von SCC-RUNNING feierte das Jubiläum

im Grunewald mit einer steigenden Anzahl von Teilnehmern und den Alt-Siegern

vom Cross der Asse und dem Volklauf von 1964.

Bodo Tümmler (SCC) und Rainer Podlesch (Zehlendorfer Eichhörnchen)

- der vom Renn-Training mit seinem Rennrad kam - gaben gemeinsam um 12.00 Uhr

den Startschuss für den Hauptlauf über 8800 m – assistiert von

den Symbolen des Crosslaufes – zwei präparierten Wildschweinen.

"/images/interaktiv/foto/2003crosslauf/dscn4926.jpg" />

Vor dem Start...

40. Berliner Cross-Country-Lauf

Bei der Jubiläumsausgabe des Berliner Cross-Country-Laufes gab es einen

deutlichen Teilnehmerzuwachs. 1576 Läufer starteten in den verschiedenen

Wettbewerben des 40. Berliner Querfeldeinlaufes, was allerdings auch daran lag,

dass der Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) die Meisterschaften der

Schüler und Jugendlichen in das Rennen integriert hatte. Doch trotzdem

bedeutete die Gesamtzahl ein Plus von rund 50 Prozent gegenüber dem

Vorjahr. Und es ist über zehn Jahre her, dass zuletzt so viele...

Wildschweine am Start des 40. Cross 2003

Alle Sieger beim 40. Berliner Crosslauf von SCC-RUNNING und die Plazierten auf

dem Treppchen erhalten am Sonntag, dem 9.11.2003 eine für

Laufveranstaltungen außergewöhnliche Trophäe: Eine Ananas !

Wieder im Aufwärtstrend befindet sich der Cross, nach 1.056

Läufer/innen im Vorjahr, liegen jetzt schon über 1.400 Anmeldungen

beim Veranstalter vor. “Die Rückverlegung des Laufes vom Maifeld

zurück in den Grunewald hat sich als Wiederbelebung und Aufwertung des

Crosslaufes bewährt“ resümiert...

Die SiegerInnen des Berliner Crosslaufes von 1964 - 2002

 

Am 8. November 1964 fand der 1. Berliner Cross-Country-Lauf  am Teufelsberg mit 700 LäuferInnen statt. Veranstalter war das Sportreferat der Freien Universität Berlin. Bis 1968 gab es eine Veranstalter-Kooperation zwischen der FU Berlin und dem SCC, ab 1969 war der SCC der alleinige Veranstalter.
Bodo Tümmler (SCC Berlin) hieß der erste Sieger im 9,9 km Hauptlauf, Rainer Podlesch (Zehlendorfer Eichhörnchen) der Sieger im Volklauf über 4,9 km.

 

1964
 
1965
 
1966
 
 
1967
 
 
1968
 
 
1969
...

Jubiläum des Berliner Cross-Country Laufes am Teufelsberg

Der Berliner Cross-Country-Lauf am Teufelsberg war für Jahrzehnte in

Berlin das Aushängeschild des Laufsports für den Spitzen- und

Breitensport bis der BERLIN-MARATHON und viele andere große

Straßenläufe mehr das große Interesse der laufenden

Bevölkerung fanden.

Der Ursprung für den überwältigenden Erfolg der

SCC-Läufe liegt knapp 40 Jahre zurück. Im Februar 1964 nahm eine

Mannschaft der Freien Universität Berlin mit Bernd Hartmann, Hartmut

Lehmann und Horst Milde mit einer Mannschaft...

40. Berliner Cross-Country-Lauf am Sonntag

Rund 1500 Läufer werden am Sonntag beim 40. Berliner Cross-Country-Lauf

von SCC-RUNNING im Grunewald an den Start gehen. Das sind so viele wie seit

zehn Jahren nicht mehr. Bis gestern lagen den Veranstaltern des SCC über

1200 Meldungen vor, Nachmeldungen werden am Sonntag jedoch noch bis 30 Minuten

vor den jeweiligen Starts entgegen genommen.

Als Bodo Tümmler 1964 den ersten Berliner Crosslauf am Teufelsberg

gewann, war Uta Pippig noch nicht geboren. Bei der Pressekonferenz vor der...

34. ING New-York-City-Marathon

Es waren die Männer, die bei den beiden ersten Marathon-Klassikern des

Herbstes für die Schlagzeilen gesorgt hatten: Erst rannte Paul Tergat in

Berlin einen Weltrekord mit 2:04:55 Stunden, dann stellte sein Landsmann Evans

Rutto (Kenia) in Chicago einen inoffiziellen Debüt-Weltrekord mit 2:05:50

Stunden auf. Doch beim Marathonspektakel von New York, stellte nun eine Frau

die Leistungen der Männer in den Schatten: Margaret Okayo gewann den 34.

ING New-York-City-Marathon in der hochklassigen...

Die Herausforderung der Anden

Im folgenden veröffentlichen wir ein Angebot der Berliner

Extremläuferin Dr. Sigrid Lomsky. Sigrid Lomsky ist Ärztin für

Innere Medizin, seit 1970 verheirat, 2 erwachsene Kinder und hat sich einen

Namen bei den „Ultras“ gemacht – 1984 hat sie ganz

„klein“ angefangen und wurde Berliner Meisterin im Marathonlauf.

Mehrfach plazierte sie sich bei der DM über 100 km auf den Plätzen 2

und 3, beim Welt-Cup 1989 belegte sie den 2. Platz mit der deutschen

Mannschaft. Dreimal gewann sie die...

Athens Classic Marathon

Die Generalprobe für den olympischen Marathon findet diesen Sonntag, den

2. November, auf der Strecke, die diesem Rennen seinen Namen verlieh, von dem

Ort Marathon nach Athen statt.

Man geht davon aus, dass die ostafrikanischen Männer aus Kenia,

Äthiopien und Tansania den Athens Classic Marathon genauso dominieren

werden, wie es von Ihnen auch in 10 Monaten beim olympischen Rennen erwartet

wird. Die Organisatoren wissen, dass sie in Bezug auf Teilnehmerzahlen und

Preisgeldern (noch) nicht mit...

Okt 2003

Luminita Zaituc läuft von Krämpfen geplagt zum Sieg und zur Olympianorm

“Das ist ein guter Tag für den Frankfurter Sport“,

resümierte Sportbürgermeister Achim Vandreike als Veranstalter des

Eurocity Marathon Messe Frankfurt. “Auf eine Siegerzeit von unter 2:10

Stunden mussten wir lange warten. Und diese Marke ist heute gleich zweimal

unterboten worden!“ Dieses Lob ging natürlich in erster Linie an die

Adresse von Boaz Kimaiyo, der bei deutlich besseren Bedingungen als in den

vergangenen Jahren die Chance nutzte, als erster Läufer in der

22jährigen Geschichte des...

Das Jubiläumsheft - Jetzt bestellen

Die Geschichte des BERLIN-MARATHON ist ebenso faszinierend wie einzigartig: Aus

dem Grunewald heraus entwickelte sich eine Laufbewegung, die nicht aufzuhalten

war. 1981 fand das Rennen zum ersten Mal auf den Straßen West-Berlins

statt. Und trotz aller Widerstände ging es sogar vorbei am Checkpoint

Charlie. Neun Jahre später rannten 25.000 Läufer schon drei Tage vor

der deutschen Wiedervereinigung durch das Brandenburger Tor. Der

BERLIN-MARATHON stieg auf in die Elite der internationalen...

Erfolgreich von 30.000 Läufern überholt

Am 25. September veröffentlichten wir hier einen Bericht über

Klaus-Dieter Knapp, der an einer inkompletten Querschnittslähmung leidet.

Er hat die Jubilee-Nummer "605" - nahm zum 19-mal am real,-

BERLIN-MARATHON teil und komplettierte jetzt seine "Sammlung" mit der

17. erfolgreichen Teilnahme am BERLIN-MARATHON. Das Team vom real-

BERLIN-MARATHON gratuliert ihm herzlich - und sicherlich auch alle

Läuferinnen und Läufer zu seiner bewundernswerten Leistung.

Die engagierten Helfer am Start kümmern...

Mediterranean SuperMarathon Palermo

Puenktlich zum Marathon in Palermo haben sich die Wolken verzogen und das

feuchte kuehle Wetter ist dem milden sizilianischen Herbstklima gewichen.

Vom Zentrum Palermo aus sind es gut zehn Kilometer bis zur

Startnummernausgabe in Mondello. Dort befinden sich dann auch Start und Ziel

des Rennens. Mit dem Bus ist die Strecke in aller Regel in 20 Minuten zu

bewaeltigen. Nur leider fahren heute die Busse wie bei uns die Bahn. Der

Fahrplan ist allenfals ein unverbindlicher Hinweis des...

"Berlin in Motion": Erster Berliner Nordic Walk

Unter dem Motto "Berlin in Motion" ruft eine Initiative der WHO

gemeinsam mit der GELITA Health Initiative zum ersten Berliner Nordic Walk auf.

Das nordische Walken mit Stöcken ist sehr gelenkschonend und spricht

zahlreiche wichtige Muskelpartien an. Genau der richtige Ausdauersport, der

Jung und Alt, Freizeit- und Profisportler fit und gesund hält. Alle

Berliner sind eingeladen, am Donnerstag, 30. Oktober, ab 17 Uhr am Potsdamer

Platz etwas für ihre Gesundheit zu tun und beim ersten großen...

Der Kuß der Zwiebelfrau

Was macht man an einem Wochenende im goldenen Herbst als Berliner Läufer?

Richtig: man läuft. Und wo? Grunewald, Tiergarten, Schlachten- oder

Tegeler See oder darfs auch mal was anderes - sprich woanders sein?

Befreundete Läufer hatten mich eine Woche zuvor eingeladen: zum

Weimarer Stadtlauf. Freitags Anreise, Samstags laufen, Sonntags nachmittags

zurück. Paßt doch prima. Auch das Streckenangebot: Halbmarathon oder

10 km, im Hinblick auf meine verschleppte Frühjahrsmüdigkeit ( kennen

Sie das...

Großmutter wird 40 – am Anfang war der Cross

Der 8. November 1964 ist die Geburtsstunde des Breitensports und des Volkslauf

in Berlin – und wohl auch in Deutschland. Seitdem hat die Laufbewegung

eine lange, aber sensationelle Entwicklung durchlaufen. Der Höhepunkt

dieser Entwicklung war der 30. real,- BERLIN-MARATHON am 27./28. September

2003.

Der 40. Berliner Cross-Country-Lauf von SCC-RUNNING am 9. November 2003,

wird als älteste Crossveranstaltung bundesweit angesehen, läutet

traditionell die Cross-Saison ein

Am 8. November 1964 begann...

Kein gutes Omen für die deutsche Laufszene

2003 wird in die Geschichte des Deutschen Leichtathletik-Verbandes als ein Jahr

der Enttäuschungen eingehen. Die WM in Paris brachten nicht das erwartete

Medaillenresultat, die Leistungseinbrüche in zahlreichen Disziplinen

spiegeln sich ebenso in den Welt- und Europa-Ranglisten wider. Auf nationaler

Ebene ist das Niveau auffällig – im Abwärtstrend. Dies gilt

freilich (oder aber vorrangig?) für den Laufbereich. Die

Langstreckenmeisterschaften im Dante-Stadion in München hatten nicht

zuletzt durch...

Dieter Hogens Kenianer schlagen beim Chicago-Marathon zu

Obwohl die Weltrekorde beim Chicago-Marathon dieses Mal außer Reichweite

lagen, bewies das Rennen einmal mehr, warum es neben London und Berlin in den

letzten Jahren zu den hochkarätigsten Läufen über die

klassischen 42,195 km gehörte. Zwei Wochen nach dem ersten Lauf unter 2:05

Stunden durch Paul Tergat beim real,- BERLIN-MARATHON, sorgte ein anderer

Kenianer in Chicago für Furore: Evans Rutto lief das schnellste

Marathondebüt aller Zeiten. Der 25-Jährige gewann in 2:05:50 Stunden

und verpasste...

Marathon - der Boom setzt sich fort

Der deutsche Marathonherbst zeigt sich von seiner schönsten Seite. Trotz

der immer dichter werdenden Marathon-Landkarte steigen die Teilnehmerzahlen

allen Ortes, zumeist im zweistelligen Bereich. Das weltweit führende

Laufmagazin „Runner’s World“ bezifferte die deutsche

Laufszene auf 16 Millionen Menschen, die mehr oder weniger

regelmäßig, in unterschiedlicher Intensität und

Streckenlänge joggen. Und Wettkämpfe bestreiten. Die meisten

bevorzugen die kürzeren Distanzen, viele davon aber stellen...

Die RBB-LAUFBEWEGUNG gibt ihr Debut beim New York City Marathon

Deutschlands größter Lauf- und Walkingtreff, die RBB-LAUFBEWEGUNG,

feiert ihre Premiere beim New York City Marathon am 2.November 2003.

Die vor zwei Jahren in Kooperation mit SCC-RUNNING gegründete

Laufbewegung gilt inzwischen als Deutschlands erfolgreichster Lauftreff. Jeden

Samstag um 14.00 Uhr treffen sich Einsteiger und Fortgeschrittene aller

Leistungs- und Altersgruppen mit den Übungsleitern von SCC-RUNNING unter

Leitung von John Kunkeler an der Siegessäule im Berliner Tiergarten.

Mehrere...

real,- weiter Titelsponsor des BERLIN-MARATHON

Nach dem überwältigenden Erfolg des 30. real,- BERLIN-MARATHON am 27.

und 28. September 2003 mit einer Rekordteilnehmerzahl von insgesamt rund 50.000

Aktiven aus 99 Nationen und dem grandiosen Weltrekord des Kenianers Paul Tergat

(KEN) in 2:04:55, hat der bisherige Titelsponsor, die real,- SB-Warenhaus GmbH,

den Vertrag für die Titelsponsorschaft mit dem Veranstalter SCC-RUNNING um

weitere drei Jahre verlängert.

Die Organisatoren von SCC-RUNNING freuen sich über die weitere

langfristige...

Nicolais Wunschtraum ging in Erfüllung

Am 25. September 2003 veröffentlichten wir hier einen Bericht von der

Stiftung Kinderhilfe "Sternschnuppe" aus der Schweiz. Diese Stiftung

erfüllt Herzenswünsche von schwerst- und langzeiterkrankten Kindern

und Jugendlichen. Der 16-jährige Nicolai, durch eine starke Behinderung an

den Rollstuhl gefesselt wünschte sich die Teilnahme an einem Marathon. Die

Organisatoren ermöglichten ihm und seinem Begleiter die Teilnahme am

MARATHON in Berlin. Lesen Sie im folgenden den Bericht seines läuferisch...

40 Jahre Volkslaufbewegung in Deutschland … und kein Ende

In diesen Tagen jährt sich zum 40. Male die Geburtsstunde der

Volkslaufbewegung in der Bundesrepublik Deutschland. Am 13. Oktober 1963

veranstaltete der Laufpionier Otto Hosse in Bobingen bei Augsburg den ersten

Volkslauf in Deutschland. Die Beteiligung war gleich sensationell: 1.626

Männer und Frauen gingen an den Start und auf eine Strecke, die sie weg

von der Wettkampfbahn eines Stadions hinaus in die freie Natur führte.

Hosse selbst war von 1965 bis zu seinem Tod 1992 Volkslaufwart des...

Marathon-Skater verletzte Zuschauer

Zeugen sucht die Polizei zu einem Unfall, der sich anlässlich des

Skater-Marathons am Sonnabend, dem 27. September, ereignete.

Ein 63-Jähriger aus Lichterfelde befand sich gegen 17 Uhr als Zuschauer

am Rande der Strecke in der Lentzeallee in Zehlendorf, ca. 200 Meter vor dem

Platz am „Wilden Eber“. Plötzlich kam ein Skater aus einer

Gruppe von Läufern von der Fahrbahn ab und rammte ihn. Dabei erlitt der

63-Jährige einen dreifachen Kniebruch.

Der Marathon-Teilnehmer setzte das Rennen fort, ohne...

Medien Marathon überspringt die 10 000 Meldungen-Hürde

„Das ist mein größter sportlicher Erfolg“ freute sich

Gamachu Roba, der äthiopische Läufer des ASC Darmstadt bei der

Pressekonferenz im Ehrengastbereich des Olympiastadions. Dort, wo sonst

Hitzfeld Hoeneß oder Beckenbauer die Bayern-Spiele kommentieren, galt am

Sonntag einem 22jährigen äthiopischen Läufer-Nobody die ganze

Aufmerksamkeit. Zwei Stunden zuvor war der seit dem vergangenen September beim

ASC Darmstadt trainierende Asylbewerber vor 10 398 Teilnehmern als umjubelter

Sieger des 4....

Nach dem MARATHON ist vor dem MARATHON

Jeweils ein halbes Jahr dauern die traditionellen Vorbereitungskurse des SCC

auf den nächsten HALBMARATHON im Frühjahr oder den MARATHON im

Herbst.

Das Winterhalbjahr beginnt Anfang Oktober nach dem real,- BERLIN-MARATHON.

Beendet wird es Ende März mit dem 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON am 4.

April 2004 Gleich im Anschluß danach beginnt Anfang April das

Sommertrainingshalbjahr. Hier ist der MARATHON natürlich am 26. September

2004 der Saisonhöhepunkt.

Trainiert wird in verschiedenen...

Erster Brustkrebs-ÜberlebensLauf von Bremen nach Berlin

Am 4. Oktober 2003 startete pink (patientinnen-initiativen nationale koalition

brustkrebs e.V.) in Kooperation mit der Frauenselbsthilfe nach Krebs den ersten

Brustkrebs-ÜberlebensLauf von Bremen nach Berlin. 18 Läuferinnen und

Läufer laufen für eine flächendeckende und

qualitätsgesicherte brustmedizinische Versorgung in Deutschland.

In Deutschland erkranken pro Jahr zwischen 47.000 und 50.000 Frauen an

Brustkrebs, jeden Tag sterben 53 Frauen daran. Noch immer ist nicht

gewährleistet, dass jede...

7. Ford Köln Marathon am 5.10.2003

Am ersten Sonntag im Oktober regnet es in Köln, immer. Zumindest seit

sieben Jahren, denn solange gibt es nun den Marathon in der Hauptstadt des

Rheinlands. Tradition ist auch ein mittleres Chaos beim Start des Rennens. Der

Unterschied zwischen Real- und Chipzeit ist in Köln rekordverdächtig.

Wer sich bei den vier Stunden Läufern einordnet, brauchte in Köln

mindestens 20 Minuten um die Startlinie zu sehen.

So stehen dann an diesem Sonntag Mittag - Köln ist wegen seiner

erfreulich späten...

Jonathan Wyatt auch überlegen am Hochfelln

Auch kräftiges Schneetreiben konnte den weltbesten Bergläufer

Jonathan Wyatt nicht davon abhalten, im Sturmlauf auch die 30. Auflage des

Hochfelln-Berglauf in Bergen/ Chiemgau, zugleich Finale des aus sechs

Wettbewerben bestehenden Berglauf-Grand-Prix, zu gewinnen. Mit 40:51 Minuten

lag der Neuseeländer zum Abschluß seines Europa-Aufenthalts trotz

der widrigen Bedingungen nur um 17 Sekunden über seinem eigenen

Streckenrekord – und legte standesgemäß gleich zwei Minuten

Abstand zwischen sich und...

Geänderte Streckenlängen und geänderter Zeitplan beim Cross am 09.11.2003

Wegen der Integration der BLV-Crosslaufmeisterschaften (*) für

Schüler und Jugendklassen müssen Streckenlängen und Zeitplan wie

folgt geändert werden:

 

Klasse

 
 

Strecke (alt)

 
 

Zeit (alt)

 
 

Strecke (neu)

 
 

Zeit (neu)

 
 

W8/9

 
 

1000 m

 
 

11.00 h

 
 

1100 m*

 
 

10.00 h

 
 

M8/9

 
 

1000 m

 
 

11.00 h

 
 

1100 m*

 
 

10.15 h

 
 

W10/11

 
 

2000 m

 
 

11.15 h

 
 

1100 m*

 
 

10.30 h

 
 

M10/11

 
 

2000 m

 
 

11.15 h

 
 

1100 m*

 
 

10.45 h

 
 

W12/13

 
 

2000 m

 
 

11.15 h

 
 

2200 m*

 
 

11.00 h

 
 

M12/13

 
 

2000 m

 
 

11.15 h

 
 

22...

Internationale Glückwünsche

Der von Paul Tergat beim 30. real,- BERLIN-MARATHON aufgestellte Weltrekord

von 2:04:55 erzeugte internationales Aufsehen. Die Rennleiter der

größten Marathonläufe der Welt übersandten

Glückwunschschreiben, die wir an dieser Stelle veröffentlichen und

für die wir uns bedanken möchten!

Allan Steinfeld, New York City Marathon

Dear Horst

Absolutely fantastic. Congratulations, congratulations, congratulations to

you and your organization. Sub 2:05 unbelievable. You, Mark, your whole family

and Paul...

Sep 2003

Die Startnummer zwei bringt Paul Tergat langersehntes Glück

„Der Berlin-Marathon ist dreißig und wächst immer noch“

hätte die Headline für viele Tageszeitungen sein können, denn

der die dreißigste Auflage real,- BERLIN MARATHON setzte einmal mehr mit

35.000 Marathonläufern, 9.000 Inline-Skatern und 7.000

Mini-Marathonläufern ein neues Rekordmaß und zog damit mit den

Veranstaltungen in Chicago, London und New York gleich. Dazu auf einem neuen

Streckenparcours vorbei an allen touristischen Attraktionen mit dem Ziel am

Brandenburger Tor. Doch fünf Jahre...

Rollstuhlfahrer-Wettbewerb: Seriensieger Heinz Frei diesmal nur Zweiter

Ausgerechnet beim Jubiläumslauf mußte Seriensieger Heinz Frei einem

Konkurrenten den Vortritt lassen, dennoch zeigte sich sich der 45jährige

Schweizer als Gentleman: „Joel ist ein großer Champion, er hat

schließlich in diesem Jahr schon viele wichtige Rennen gewonnen!“

Für Heinz Frei ging beim achtzehnten Start seit 1985 und fünfzehn

Siegen, darunter zwölf in Folge zwischen 1991 und 2002, zwar eine

großartige Serie zu Ende, doch Heinz Frei nahm’s gelassen.

Schließlich mußte er sich seinem...

Uta Pippig, dreimalige BERLIN-MARATHON-Siegerin, gratuliert

Liebe Läufer, liebe Läuferinnen, liebes Organisationsteam,

das war super!

Ich möchte zum tollen Jubiläum des 30. real,- BERLIN-MARATHON

herzlich gratulieren. Leider konnte ich selbst nicht dabei sein. Ich habe mich

in den USA informiert und allen Teilnehmern und Organisatoren die Daumen

gedrückt.

Ich habe mich besonders gefreut, dass es Paul Tergat gelungen ist, das

Jubiläum mit einem grandiosen Weltrekord zu krönen. Der real,-

BERLIN-MARATHON hat eine mitreißende Atmosphäre, die ich selbst...

MARATHON-Splitter 2

11.000 beim Frühstückslauf

Großartige Stimmung und – bei bedecktem Himmel, als auch bei

Sonne - herrschte am Schloß Charlottenburg beim Start des

Frühstückslaufes des 30. real,- BERLIN-MARATHON zum Olympiastadion.

Angeheizt von Cheerleaders und flotter Samba-Musik startete das

kostümierte Feld der Läufer aus 91 Nationen “jaanz

laangsam“ mit La Ola-Wellen um 9.35 Uhr.

Dekoriert mit vielen Luftballons von real,- und angeführt von

“Bremsläufern“ des SCC bewegte sich die lange...

The winner is Juan-Carlos Betancur of Colombia

Juan-Carlos Betancur of Colombia became the first man to successfully defend

the inline section of the real,- BERLIN-MARATHON on Saturday afternoon, when he

wheeled to a narrow victory in 62min 05sec.

In this last round of the World Cup, Betancur was always in contention in a

huge pack of fifty which stayed together until the last kilometre down the

Unter den Linden, with the finish in front of the Brandenburg Gate.

Betancur edged his Saab Salomon colleague Massimilano Presti of Italy, whose...

Der 30. BERLIN-MARATHON auch live auf RBB-Online

Als zentralen Anlaufpunkt wird es unter www.berlin-marathon.com am

Laufwochenende die aktuelle Berichterstattung zum 30. real,- BERLIN-MARATHON

geben. Die Internet Live-übertragung des Laufmarathons wird dabei durch

den Runfunk Berlin Brandenburg realisiert.

Unter www.rbb-online.de/marathon

präsentiert der RBB (Rundfunk Berlin Brandenburg) den 30. real,-

BERLIN-MARATHON zusätzlich live im Internet.

Das Marathonspezial bietet umfangreiche Informationen rund um den Marathon

und zu den einzelnen...

Kathrin Weßel: “Als Berlinerin freue ich mich natürlich auf das Rennen!“

Nach der verletzungsbedingten Absage von Sonja Oberem wird es um die deutschen

Starter beim 30. real,-BERLIN MARATHON kaum große Schlagzeilen geben

können, dazu ist die internationale Konkurrenz mit Assen wie Paul Tergat,

Raymond Kipoech oder Janne Holmen allererste Güte. Die 30jährige

Leverkusenerin hatte nach einer Ischiasentzündung den Start bei den

Weltmeisterschaften in Paris vorzeitig absagen müssen, aber durch gute

Trainingseinheiten wieder rechtzeitig Mut für einen Start in Berlin...

Fitschen und Mikitenko Zweite in Tübingen

Der 10.000-m-Europameister Jan Fitschen hat beim Tübinger Stadtlauf über 7,5 km den Sieg nur knapp verpasst. Zeitgleich hinter dem Kenianer Moses Kigen wurde der Läufer des TV Wattenscheid in 21:51 Minuten Zweiter. Rang drei belegte Nicholas Koech (Kenia) ebenfalls zweitgleich. Österreichs 3000-m-Hindernis-Spezialist Günter Weidlinger wurde Fünfter in 22:05.

Mark Milde, der Mann für die Topläufer und das Inline-Skating

Es waren große Fußstapfen, in die Mark Milde vor einigen Jahren

getreten ist. Bis 1997 war Christoph Kopp beim BERLIN-MARATHON für die

Verpflichtung der Topathleten zuständig. Und die Ergebnisse des Laufes

zeigten: In Deutschland gab es keinen besseren. International anerkannt, war

Christoph Kopp eigentlich auch ein idealer Nachfolger für Rudi Thiel, den

Meeting-Direktor des Leichtathletik-Sportfestes ISTAF. Doch als dort im

Gerangel um Posten vor drei Jahren das große Durcheinander ausbrach,...

Marathon-Splitter

BERLIN-VITAL 2003 (die Marathonmesse) ab 14.00 Uhr

eröffnet

In den Messehallen unter dem Funkturm ist heute ab 14.00 Uhr die neu

konzipierte Messe BERLIN VITAL (Marathonmesse und vormals Sport- und

Gesundheitsmesse) eröffnet worden. In den drei Hallen 21 – 23 an der

Masurenallee (gegenüber RBB) erwarten über 120 Aussteller aus dem

Bereich Ausdauersport und Lifestyle die über 120.000 Besucher mit

Gesundheitscheckpoints, speziellen Themenparks zu den Bereichen, Laufen,

Inline-Skating, Walking,...

Tegla Loroupe feuert Paul Tergat an: “Paul, bringe den Weltrekord nach Berlin!“

Am Ende der Pressekonferenz des real,- BERLIN-MARATHON hatte Tegla Loroupe das

Wort, die im Rahmen einer Staffel am Sonntag läuft und Spenden für

die Deutsche Welthungerhilfe sammelt. Loroupe wird die ersten 15 Kilometer

rennen. “Das ist wie Training für mich. Außerdem bin ich gerne

bereit, der Deutschen Welthungerhilfe zu helfen – denn ich weiß,

wie es in Afrika ist und wie wichtig diese Hilfe ist.“

Dann aber hatte Tegla Loroupe noch etwas anderes zu sagen. Denn drei

Plätze weiter auf dem...

Berlin feiert größte Marathonnacht der Welt

Am kommenden Wochenende feiert Berlin die große Marathonnacht zum 30.

real,- BERLIN-MARATHON mit Live-Musik, Unterhaltung sowie Essen und Trinken

direkt am Brandenburger Tor. Mit dabei sind u.a. die amerikanische Soul-Diva

Kelly Rowland, die dänische Newcomer-Band Outlandish und der deutsche Hip

Hopper Harris.

Die Marathonnacht mit dem RBB-Jugendsender Fritz ist die größte

Marathonparty der Welt und für Berlin eine Premiere: Zum ersten Mal wird

das Berliner Sporthighlight des Jahres mit einem...

Janne Holmen: Der Läufer auf der Briefmarke

Es gibt nur wenige Länder, die im Laufsport derartig erfolgreich waren wie

Finnland. Die größten Siege liegen freilich schon lange zurück.

In den 20er Jahren gewannen die finnischen Läufer bei den Olympischen

Spielen 1924 und 1928 sieben von acht möglichen Goldmedaillen über

die Langstrecken. Man sprach von den ,fliegenden Finnen. Es war die Zeit des

großen Paavo Nurmi, der 22 Weltrekorde aufstellte und noch heute eine Art

Synonym ist für die finnische Leichtathletik. Rund 50 Jahre später...

Die “Blue Line“ des MARATHON erfolgreich aufgetragen

Die "Blue Line", die berühmte Ideallinie der vermessenen 42,195

km durch Berlin, konnte heute nacht in Rekordzeit zwischen 21.30 Uhr nachts und

01.10 Uhr früh auf dem Asphalt der Laufstrecke aufgebracht werden. Die

Blaue Linie zeigt den Läufern die vermessenen Strecke – ohne

Abweichungen – an.

Teilweise musste die Linie nicht ganz unkompliziert im Gegenverkehr

erfolgen. Die Hilfe der Polizei und das eingespielte Begleitteam (Fahrdienst

des real,- BERLIN-MARATHON und der Fahrradbegleiter mit...

Deutsche Läufer zweimal auf Rang drei

"Endlich einmal eine positive Nachricht aus dem Laufbereich", freute

sich Otto Klappert in seiner Funktion als Leiter der Arbeitsgruppe Laufen beim

DLV. "Die beiden Bronzemedaillen der Männer und Juniorinnen sind

wichtig für den DLV, insbesondere aber für die Langstrecke!" In

der Tat, die deutsche Mannschaft überraschte bei der Berglauf-World-Trophy

im Alyeska Resert in Girdwood in Alaska mit einer kämpferisch

überzeugenden Leistung, vor allem deshalb, weil entsprechend nach dem

festgelegten...

Der Ohnmacht nahe, aber Olympiasieger: Thomas J. Hicks

Dass der 26 Jahre alte Amerikaner Thomas J. Hicks vom Verein Christlicher

Junger Männer in St. Louis 1904 nicht nur den olympischen Marathon

überlebte, sondern ihn auch noch gewann, gehört zu den dramatischsten

Geschichten der Sporthistorie. Im Frühtau der Moderne hatten sie es als

schillernde Blickfänger allerdings leichter als heute, da der

Wettkampfbetrieb in geordnete Bahnen übergegangen ist. Schon die Zeit des

Siegers, 3:26:53 Stunden für 25 Meilen oder rund 40 Kilometer, kann nur

noch eine...

Interaktive Positionsbestimmung auf 8 Rollen

Beim real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater wird auch Tim Pritlove am Start

sein. Sein letzter Inline-Skate Marathon liegt bereits 8 Jahre zurück,

für den diesjährigen Berliner Jubiläums Lauf hat er sich dennoch

zwei Ziele gesetzt: "Auf jeden Fall ankommen und wenn möglich, die

42.195km unter zwei Stunden zu bewältigen".

Tim Pritlove wird bei seiner sportlichen Betätigung etwas Technik bei

sich tragen: Ein Benefon GSM/GPS Telefon wird seine aktuellen Koordinaten

während des Laufes ins Internet...

Die Streckenvermessung und der "Kultlauf"

Nicht ganz 286 Teilnehmer - wie 1974 - standen heute um 9.00 Uhr an der alten

Startlinie des 1. Berliner Volksmarathon in der Waldschulallee 80.

Race Director Horst Milde, unterstützt von Bernd Hübner, schickte

mit einem Startschuss die 221 Teilnehmer umfassende große Gruppe zum

abschließenden "Super-Sauerstofferholungslauf" über 17 km

auf die Originalstrecke von 1974 auf den Kronprinzessinnenweg im Grunewald,

parallel zur Avus. Horst-Dieter Bellack führte die Laufgruppe des

Erinnerungslaufes im...

1 Million Trinkbecher und 205.000 Sicherheitsnadeln

Beim 30. real,- BERLIN-MARATHON am 27./28. September wird es nicht nur ein

Rekordteilnehmerfeld geben, sondern für die Organisatoren von SCC-RUNNING

müssen für den reibungslosen Ablauf auch gewaltige Mengen an Material

für die Teilnehmer vorbereitet und an den “Mann und die Frau“

gebracht werden:

1 Million Trinkbecher, 204.000 Sicherheitsnadeln, 52.000 Startnummern, 95

Garderoben-LKW werden benötigt und 5.900 ehrenamtliche Helfer werden

eingesetzt.

Von 1974 – 2002 nahmen 416.444 Läufer aus über...

30 Jahre BERLIN-MARATHON – Laufbücher im Wandel.

Unter dem Motto “30 Jahre BERLIN-MARATHON – Laufbücher im

Wandel“ ist vom 25. bis 27. September auf der Marathonmesse am Funkturm

eine Ausstellung zu sehen, die verschiedene Laufbücher aus den letzten

drei Jahrzehnten zeigt. Mittlerweile gibt es allein im deutschsprachigen Raum

einige hundert Bücher zum Laufsport allgemein bzw. speziell zum Marathon.

Sie alle haben auf ihre Weise auch ein Stück zur medialen Verbreitung des

Laufens als Breiten- und Freizeitsport Nummer eins hierzulande...

Dieter Baumann zu seinem Abschied und seiner Zukunft

Wie ist es zu der Entscheidung gekommen, sich aus vom aktiven Wettkampfsport

zu verabschieden und die erfolgreiche Karriere gerade in dieser Phase zu

beenden?

Baumann: So eine Entscheidung trifft man nicht aus dem Bauch heraus und hat

im Prinzip mit dem Abschneiden bei einem Wettbewerb nichts zu tun. Es ist eine

Entscheidung, die man nicht in einem Augenblick fällt, sondern eine, die

reift. Und ich weiß, dass diese Entscheidung bereits während des

Trainingslagers in Kenia im Januar zu reifen...

Keine Veränderungen auf der Straße

Das Fazit der deutschen 10 km-Straßenlauf-Meisterschaft ließe sich

kurz und knapp auf den einfachen Nenner bringen: Mit Carsten Eich und Luminita

Zaituc sind die deutschen Halbmarathonmeister von Burghaslach auch sechs Monate

später die Titelträger auf der 10 km-Distanz auf dem schnellen

Citykurs in Troisdorf. Und eine weitere Parallele drängt sich auf, die der

Marathonorientierung. Sprachen im Frühjahr (fast) alle von den

bevorstehenden Marathonstarts, so sind es nun für einen Großteil der...

Läufer lesen vor - 14. Literatur-MARATHON

Der Literatur-MARATHON gilt mittlerweile als feste Größe im

kulturellen Rahmenprogramm beim real,- Berlin-Marathon. Doch in diesem Jahr

gibt es eine weitere Premiere: Erstmals ist Prof. Dr. Gerhard Uhlenbruck

(Köln) bei dieser Autorenlesung unter dem Motto "Läufer lesen

vor - ein literarischer MARATHON" dabei. Der emeritierte Immunbiologe gilt

mit seinen zahlreichen Buchveröffentlichungen als profiliertester

Sportaphoristiker im deutschsprachigen Raum. Zwei Kostproben seiner

Laufaphorismen...

Paula Radcliffe gewinnt den AIMS/ASICS WORLD ATHLETE OF THE YEAR AWARD

Die britische Athletin Paula Radcliffe erhält durch die Überreichung

von drei Welt-Auszeichnungen der Association of International Marathon and Road

Races (AIMS) einen Motivations-Schub während ihrer Erholung von einer

Verletzung.

Paula erhält die weltweit höchste Auszeichnung für

Straßenläufe, den AIMS/ASICS World Athlete of the Year Award sowie,

durch die AIMS/CITIZEN Worlds Fastest Time Awards für den Marathon und die

10 km, die offizielle Anerkennung ihrer Bestzeiten als schnellste Zeit, die...

30 Jahre Berlin-Marathon – Akteure erinnern sich ... Eine Talkrunde

Am 13. Oktober 1974 wurde der erste Berlin-Marathon gestartet. Damals

absolvierten die 286 Läuferinnen und Läufer einen Rundkurs durch den

Grunewald mit Start und Ziel am Mommsen-Stadion, Waldschulallee in

Berlin-Charlottenburg. Erst im Jahre 1981 ging es mit 3.486 Teilnehmerinnen und

Teilnehmern hinaus in die City mit Start vor dem Reichstagsgebäude und

Ziel am Kurfürstendamm. In diesem Jahr findet nun bereits der 30. real,-

Berlin-Marathon wiederum auf einem neuen Rundkurs statt. Dieser runde...

Vorjahressieger Raymond Kipkoech kehrt zurück

Der Sensationssieger des 29. real,- BERLIN-MARATHON 2002, Raymond Kipkoech,

nach seinem Sieg in der Weltklassezeit von 2:06:47 Shooting-Star der

Marathonszene, ist auch beim 30. real,- BERLIN-MARATHON am Start.

In einem dramatischen Endspurt konnte sich der damals erst 22-jährige

Läufer aus Kenia gegen zwei seiner Landsleute durchsetzen. Es war ein

nahezu titanischer Kampf auf den letzten Metern von 42 sehr schnellen

Kilometern. In diesem Jahr wird Kipkoech sich nicht nur an eine neue...

30 Jahre BERLIN-MARATHON 1974 - 2003

Der Marathonlauf hat seit den Olympischen Spielen 1896 in Athen einige der

tollsten und unglaublichsten Geschichten der Leichtathletik-Historie

produziert. Heute spielen die Rennen über die klassischen 42,195 Kilometer

eine so große Rolle wie nie zuvor. Der BERLIN-MARATHON hat seinen Platz

unter den spektakulärsten und hochklassigsten Straßenläufen der

Welt, und seine Geschichte ist ebenso faszinierend wie einzigartig:

Aus dem Grunewald mit 286 Teilnehmern im Jahr 1974 heraus entwickelte sich...

Dieter Baumann hört auf: Die Energie war weg

Artikel © Robert Hartmann

Tübingen.- Ich höre auf! Dieter Baumann fiel mit der Tür ins

Haus. Schon im ersten Satz war die Überraschung perfekt. Er war gerade von

einem einwöchigen Urlaub in Viareggio in Norditalien heimgekehrt, und in

Wahrheit hatte der 5000-m-Olympiasieger von Barceonla 1992 sich noch einmal auf

die Suche nach der alten Lust begeben, der Laufkunst, wie er gern sagt. Ohne

sie ist sein Beruf nur ein Job, ist er nicht von Belang. Der Schwabe war immer

ein Schwärmer. Ohne das...

MARATHON-Medaille 2003 als Dank an die Ärzte vom Concord Hospital in Sydney

Wir veröffentlichen im folgenden den Bericht von Ingrid Remke,

Marathonläuferin und Teilnehmerin des 29. real,- BERLIN-MARATHON am 29.

September 2002. Vierzehn Tage später wurde sie das Opfer des

Bombenanschlags von Bali - und überlebte mit schweren Verletzungen

glücklicherweise. Sie ruft hiermit die "Lauffamilie" zu Spenden

für Balinesische und Indonesische Bombenopfer auf. Lesen Sie ihre

erschütternde Leidensgeschichte und wie Sie beispielhaft ihren

Überlebenskampf gewann - und durch das...

Laufend informiert - der SMS Ergebnisdienst des MARATHON

Zum nunmehr 4. Mal gibt es beim real,- BERLIN-MARATHON die Möglichkeit,

sich das persönliche Laufergebnis auf das Mobiltelefon schicken zu lassen.

Nur wenige Sekunden nach dem Zieldurchlauf ist die Nachricht per SMS schon da!

Der Dienst, bei dem die Teilnehmer kostenlos bis zu 3 Mobilfunknummern und

eine email-Adresse angeben können, an die das Laufergebnis einer

bestimmten Startnummer gesendet wird, wird auch diesmal vom Institut für

Praktische Informatik der Universität Linz, unter Leitung von...

Großer Zahltag für Jonathan Wyatt

2:10-Marathonläufer Eticha als Zweiter zwölf Minuten zurück

– Emebet Abosa gewinnt bei den Frauen – 4 100 Starter aus 43

Nationen beim „Schönsten Marathon der Welt"

Der frühere Marathonläufer und Nationaltrainer Richard Umberg

hatte zu seinem Einstieg als “Rennleiter“ bei der elften Auflage

des Jungfrau-Marathon von Interlaken auf die Kleine Scheidegg auf das

“richtige Pferd“ gesetzt – und dieses kam aus Neuseeland und

heißt Jonathan Wyatt. Der weltbeste Berg(auf)läufer untermauerte

seine...

IAAF Golden League in Brüssel: Haile Gebrselassie läuft erst nach Olympia Marathon

Es war die Nacht der Läufer beim Golden-League-Meeting in Brüssel.

Fünf Jahresweltbestzeiten wurden bei dem Leichtathletik-Meeting, das den

Abschluss der diesjährigen Golden-League-Serie bildete, erzielt. Zum

späten Saisonzeitpunkt Anfang September waren es alles Mittel- und

Langstreckenläufer, die diese Weltklasseergebnisse erreichten.

Brüssel hat dabei beim mit rund 50.000 Zuschauern ausverkauften Meeting

einmal mehr ein Beispiel dafür gegeben, wie man Leichtathletik heute

präsentieren muss,...

Die Jubilees beim Jubiläumsmarathon am 28. September 2003

Die Mitglieder des BERLIN-MARATHON Jubilee-Clubs haben traditionell ihre

"ewige" Startnummer (ab Nummer 201 aufwärts) in grüner

Farbe.

Für Uneingeweihte: Man muß zehnmal erfolgreich im Ziel des

BERLIN-MARATHON gewesen sein, um in den exklusiven Zirkel aufgenommen zu

werden. In diesem Jahr wird ihnen zusätzlich eine Rückenstartnummer

"verpaßt": Diese Rückennummer ist mit dem Club-Logo

versehen, den Namen und den bisherigen erfolgreichen Teilnahmen. Damit man auch

von hinten angefeuert werden...

IAAF Golden League in Brüssel: Maria Mutola kann eine Million Dollar gewinnen

Erst in der vergangenen Woche hat Maria Mutola 60.000 Dollar gewonnen. Das war

die Prämie für die Goldmedaille bei den

Leichtathletik-Weltmeisterschaften von Paris. Heute geht es für die

800-m-Läuferin aus Mosambik um ein vielfaches dieser Summe. Wenn die

30-Jährige nämlich auch beim letzten Golden-League-Meeting der Saison

in Brüssel gewinnt, schafft sie ein Novum: Denn zum ersten Mal kann eine

einzige Athletin den kompletten Jackpot der Golden League für sich alleine

gewinnen. Dabei geht es um...

IAAF GOLDEN LEAGUE IN BRÜSSEL: Ein Fest der Läufer

Das IAAF Golden League-Meeting in Brüssel, die sechste und letzte Station

der Serie, wurde zu einem rauschenden Fest der Laufwettbewerbe. Kein anderes

Meeting weltweit bot eine derartige Klasse bei den Mittel- und Langstrecken in

dieser Saison. Und Brüssel zeigt auch beispielhaft, wie man Leichtathletik

präsentiert und das Stadion füllt. 47.000 Zuschauer erlebten das

Memorial van Damme und sorgten in einer ausverkauften Arena für

erstklassige Stimmung. Fünf Jahresweltbestzeiten in acht...

Benefiz-Lauf der Ärzte und Ärztinnen für Multiple Sklerose

Zum 30. real,- BERLIN-MARATHON am 27./28. September 2003 gibt es eine besondere

Aktion, die sich an die Mediziner unter den Teilnehmern des Laufes richtet.

Wie in den Vorjahren stiftet die Schering AG für jeden Arzt und jeder

Ärztin (und Schering-Mitarbeiter), die den 30. real,- BERLIN-MARATHON

erfolgreich abschliesst, EUR 100,- zugunsten der Deutschen Multiple Sklerose

Gesellschaft. Die Schering AG erwartet eine fünfstellige Summe für

diese Benefizaktion zugunsten der Deutschen Multiple...

WM-STORY: Türkischer Ministerpräsident flog zum 1500-m-Finale nach Paris

Es war 50 Minuten vor der Startzeit des 1500-m-Finales der Frauen, als am

Schlusstag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften um 17.30 Uhr der

türkische Ministerpräsident Recep Tayyib Erdogan überraschend in

Paris landete. Umgehend wurde er ins Stade de France gefahren, wo Erdogan

rechtzeitig eintraf, um das Rennen von Süreyya Ayhan zu sehen. Seit die

Türkin vor einem Jahr bei den Europameisterschaften von München

unerwartet den 1500-m-Titel gewonnen hatte, ist sie in der Türkei trotz

der...

WM-HINTERGRUND: Berliner Bewerbung mit besten Chancen

Beim zweiten Anlauf soll nichts schief gehen. Das hofft zumindest Helmut Digel,

der Vizepräsident des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF).

Berlin hatte vor knapp eineinhalb Jahren ebenso überraschend wie

unglücklich bei der Wahl des Ausrichters der WM 2005 gegen Helsinki

verloren. Im Mai hatte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) nun

angekündigt, sich nochmals mit Berlin zu bewerben. “Ich hoffe sehr,

dass Berlin im Jahr 2009 der Gastgeber sein wird“, sagte Helmut Digel im

Rahmen...

Läufergruppe der METRO Group nimmt erstmals am real,- BERLIN-MARATHON teil

In diesem Jahr nimmt erstmals eine Läufermannschaft der METRO Group am

real,- BERLIN-MARATHON teil. 50 laufbegeisterte Mitarbeiter und

Mitarbeiterinnen des Standorts Düsseldorf trainieren seit Anfang Juni 2003

drei Mal wöchentlich mit professionellen Trainern, um sich auf den

großen Tag vorzubereiten. Alle Teilnehmer sind trainierte Läufer,

aber nur wenige haben bislang an einem Marathon teilgenommen.

Sie werden die 42,195 km gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der METRO

AG, Dr. Hans-Joachim...

WM-AKTUELL: Zweimal Gold für Kenias Läufer

Die mit Abstand schnellste Frau im Feld wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und

wurde Weltmeisterin: Catherine Ndereba sicherte der Laufnation Kenia im

Marathon am Schlusstag der Titelkämpfe die erste Goldmedaille. Die

31-Jährige, die vor zwei Jahren nach Naoko Takahashi als zweite

Läuferin unter 2:20 Stunden rannte und deren Bestzeit seitdem bei 2:18:47

Stunden steht, gewann in Paris souverän in starken 2:23:55 Stunden, die

Meisterschaftsrekord bedeuteten. Silber und Bronze gingen an die...

Aug 2003

WM-AKTUELL: Überraschungen im Marathon und über 5000 Meter

Mit einer Überraschung endete der Marathon der Männer bei der WM in

Paris. Der neue Weltmeister heißt Jaouad Gharib und kommt aus Marokko. Er

gewann in 2:08:31 Stunden. In der Marathonszene war Gharib ein unbekannter,

sieht man davon ab, dass der 31-Jährige in diesem Jahr bei seinem

Marathondebüt in Rotterdam als Sechster 2:09:15 Stunden gelaufen war. Im

letzten Herbst allerdings hatte Jaouad Gharib die Silbermedaille bei den

Halbmarathon-Weltmeisterschaften gewonnen. Damals war ein Kenianer...

WM-Aktuell: Die Türkei steht vor einem Volksfest

Der deutsche 800-m-Meister Rene Herms (Asics Pirna) hat das Finale bei den

Leichtathletik-Weltmeisterschaften von Paris verpasst. Herms – in

Abwesenheit des verletzten Olympiasiegers Nils Schumann der einzige deutsche

Starter über diese Strecke – kam in seinem Semifinallauf nicht

über Platz fünf in 1:46,88 Minuten hinaus. Das bedeutete eine weitere

Enttäuschung für die deutschen Leichtathleten. Zu zaghaft und zu

spät kam der Antritt von Herms – so dass er keine Chance hatte im

Rennen um die zwei...

30 km Trainingslauf am Sonntag, dem 31. August 2003

Seit vielen Jahren hat sich traditionell vier Wochen vor dem BERLIN-MARATHON ein „Kultlauf“ etabliert mit der Überschrift „Noch 4 Wochen bis zum BERLIN-MARATHON“!

Unter der Leitung von Bernd Hübner (und den beiden „Verpflegungspunktleitern“ Sabine und Horst Milde) verlief der abschließende 30 km Trainingslauf vor dem MARATHON durch den Grunewald in einer lockeren und familiären Atmosphäre ab. Im letzten Jahr nahmen 132 Läufer teil – in diesem Jahr sind es knapp 1.000 Teilnehmer!

WM-AKTUELL: El Guerrouj, Bekele und Chebii im 5000-m-Finale

Das Finale über 5000 m der Männer am Sonntag wird ein Krimi. Das gilt

auch, obwohl der Jahresweltbeste über diese Strecke, Saif Saaeed Shaheen

(Katar), kurzfristig doch auf einen Start verzichtet hat. Der Sieger über

3000 m Hindernis hatte noch tags zuvor seinen Start angekündigt. Shaheen,

der bis vor kurzem noch Joseph Cherono hieß und für Kenia lief, will

sich möglicherweise auf einen 5000-m-Weltrekordversuch beim IAAF

Golden-League-Meeting am Freitag nächster Woche in Brüssel

konzentrieren.

T...

WM-Story: Ein kenianischer Sieg für Katar

Der Sieg ging an Katar, doch der Athlet, der gewonnen hatte, ist eigentlich ein

Kenianer: Vor zwei Wochen hieß Saif Saaeed Shaheen noch Stephen Cherono.

Kurzfristig hat er die Staatsbürgerschaft und auch gleich den Namen

getauscht. Und die Kenianer haben mit dem 20-Jährigen ihren in dieser

Saison besten Läufer verloren. Cherono führte die

Jahresweltbestenlisten sowohl über 3000 m Hindernis als auch über

5000 m an – und über die Hindernisse wurde Shaheen nun Weltmeister.

Dass der kenianische...

GEBEN UND NEHMEN! Ohne Helfer “läuft“ nichts

Ohne die Mithilfe von vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern wären

alle Großveranstaltungen des Sports in Deutschland undenkbar. Auch die

großen Erfolge der Läufe von SCC-RUNNING in der Vergangenheit

basieren natürlich ebenfalls auf der unermüdlichen Mitarbeit und

Hilfe der unzähligen Helfer in allen Bereichen. Ohne die motivierende und

engagierte Unterstützung der Ehrenamtlichen aus den Vereinen, dem

familiären Umfeld und der Bevölkerung lassen sich die

Großveranstaltungen nicht...

WM-AKTUELL: Vierter WM-Titel für Hicham El Guerrouj

Der 1500-m-Weltmeister heißt zum vierten Mal in Folge Hicham El Guerrouj.

Der 28-jährige Marokkaner gewann in 3:31,77 Minuten und bekommt wie alle

anderen Goldmedaillengewinner eine Prämie von 60.000 Dollar. Silber gewann

im ausverkauften Stade de France der umjubelte Franzose Mehdi Baala in 3:32,31,

Bronze ging überraschend an Ivan Heshko (Ukraine/3:33,17). Damit hat

Hicham El Guerrouj den ersten Teil seines Vorhabens in Paris erreicht –

die Titelverteidigung. Die schwierigere Aufgabe...

WM-STORY: Hicham El Guerrouj gewinnt gegen elf Läufer und 60.000 Zuschauer

Hicham El Guerrouj hatte mehr als die elf Gegner auf der Laufbahn. 60.000

Zuschauer brüllten während des 1500-m-Finales bei den

Leichtathletik-Weltmeisterschaften nur einen Namen: Mehdi Baala. Doch die

Hoffnungen der Franzosen auf die erste Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften

im Stade de France von Paris erfüllten sich in diesem Finale nicht. Am

Ende wurde Hicham El Guerrouj in 3:31,77 Minuten zum vierten Mal in Folge

Weltmeister. Der Europameister von München, Mehdi Baala, gewann Silber.

I...

Zur regionalwirtschaftlichen Bedeutung der SCC Läufe

Inzwischen nehmen jährlich rd. 100.000 Aktive an den SCC‐Läufen teil, wobei real,- BERLIN‐MARATHON (rd. 35.000 Teilnehmer), BEWAG BERLINER HALBMARATHON (rd. 18.000 Teilnehmer) und SKATER-MARATHON (rd. 9.000 Teilnehmer) die größten Events darstellen. Rd. 32.000 der Läufer kommen aus Berlin (entspricht rd. 32%), rd. 23.000 Läufer aus dem Land Brandenburg (24%), rd. 33.000 aus den restlichen Bundesgebieten (33%) und immerhin rd. 11.000 aus dem Ausland(11%).

WM-AKTUELL: Shaheen gewinnt das spektakulärste Hindernisrennen aller Zeiten

Dieses Rennen geht in die Leichtathletik-Geschichte ein: Das

3000-m-Hindernisfinale bei den Weltmeisterschaften in Paris hätte

spektakulärer nicht sein können. Wahrscheinlich war es das tollste

Hindernisrennen in der Leichtathletikgeschichte. Nach einem unglaublichen

Tempowechsellauf über die komplette Distanz, den man eigentlich nur

glauben kann, wenn man ihn tatsächlich gesehen hat, wurde Saif Saaeed

Shaheen (Katar) in 8:04,39 Minuten neuer Weltmeister über die

Spezialstrecke der Kenianer....

WM-AKTUELL: Hicham El Guerrouj locker ins Finale

Am Tag der ersten Medaille für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV),

die die 21-jährige Stabhochspringerin Annika Becker (Team Erfurt) mit

ihrem zweiten Platz überraschend gewann, standen keine Lauf-Entscheidungen

auf dem Programm. Über 1500 m allerdings liefen die Männer ihre

Halbfinals.

Dabei setzte sich Hicham El Guerrouj in souveräner Manier einmal mehr

durch. Der Marokkaner ist auf dem Weg, in Paris zum vierten Mal in Folge den

WM-Titel über die 1500 m zu gewinnen. Es sieht nicht so...

WM-STORY: Die neue Welt des Haile Gebrselassie

“Du kannst nicht die ganze Welt für immer regieren“, hat Haile

Gebrselassie gesagt.

Zweimal, 1996 und 2000, wurde der inzwischen 30-Jährige Olympiasieger

über 10.000 m, zwischen 1993 und 1999 hieß der Weltmeister über

diese Strecke viermal in Folge Haile Gebrselassie. Bisher stellte der

Äthiopier 16 Weltrekorde auf. Doch zumindest auf den Bahn-Langstrecken ist

Haile Gebrselassie nicht mehr die Nummer eins. Dass er vor zwei Jahren bei der

WM in Edmonton im 10.000-m-Endspurt gegen den Kenianer...

WM-AKTUELL: Äthiopiens kompletter Triumph über 10.000 Meter

Die Äthiopier haben den vor zwei Jahren bei der WM in Edmonton verloren

gegangenen Titel über 10.000 m zurück gewonnen. Und dabei haben sie

mit drei Startern gleich alle drei Medaillen gewonnen, während die

Kenianer einen Einbruch erlebte. Erst gab ihr Titelverteidiger Charles Kamathi

verletzt auf, dann verlor bei 7600 Metern auch der letzte Kenianer den

Anschluss an den äthiopischen Expresszug. Der neue Weltmeister hieß

am Ende Kenenisa Bekele, der 26:49,57 Minuten lief. Haile Gebrselassie...

WM-AKTUELL: Adere Berhane stürmt zum 10.000-m-Gold

In einem atemberaubenden 10.000-m-Finale hat sich am Ende die Äthiopierin

Berhane Adere die erste Lauf-Goldmedaille bei den

Leichtathletik-Weltmeisterschaften von Paris gesichert. Adere siegte in der

drittschnellsten Zeit aller Zeiten und stellte mit 30:04,18 Minuten nicht nur

eine Jahresweltbestleistung auf sondern auch einen Meisterschaftsrekord und

einen Afrikarekord. Die 30-Jährige, die in Detmold bei Manager Volker

Wagner trainiert und eine Trainingspartnerin von Tegla Loroupe ist, krönte...

IAAF Golden League in Zürich

Maria Mutola bleibt als einzige Athletin im Rennen um den IAAF Golden

League-Jackpot. Die 800-m-Läuferin aus Mosambik gewann auch bei der

fünften Station der Serie in Zürich über 800 m. In 1:59,93

Minuten bezwang Mutola dabei Stephanie Graf (Österreich/2:00,52). Dritte

wurde Claudia Gesell (Leverkusen), die in2:01,03 Minuten ein feines Rennen

zeigte. Ohne Probleme blieb dabei Maria Mutola im Jackpot, allerdings fehlte

die Hallen-Weltrekordlerin Jolanda Ceplak in Zürich.

Wenn Maria Mutola nun...

Von der "Laterne 665" bis zur linken "Panzerkette"

Wer die Laufstrecke des Jubiläumsmarathon am 28. September 2003 schon mal

probieren will, der hat jetzt gute "Merkposten". Die Startlinie liegt

genau 2.76 m vor der Laterne 665 auf der Straße des 17. Juni in Richtung

Siegessäule - in der Nähe des "Kleinen Stern", die

Verbindungs-/Sichtachse zum Schloß Bellevue, dem Sitz des

Bundespräsidenten. Die Ziellinie an der "linken Panzerkette" des

Panzers "300" am Sowjetischen Ehrenmal auf der STraße des 17.

Juni - etwa 300 m entfernt vom Brandenburger...

Berlin Achtung – wir kommen!

Schon bei der Abreise im September 2002 in Berlin, stand der Plan für

2003.Das Hotel reserviert, den Bus bestellt, und die Vorfreude bei allen

Läuferinnen und Läufern sowie beiden Mitreisenden Fans angefacht. Da

der Landkreis Emsland sehr groß ist, machen die meisten Läuferinnen

und Läufer ihre Marathonvorbereitung in ihrem Heimatverein.

Zudem bieten die „Lauffreunde Emsland“ fünf mal im Jahr

einen Lauftreff( Saller See ) an, bei dem in 5 verschiedenen Tempogruppen mit

vielen Läufern aus dem...

Wer kann die Siegesserie von Jonathan Wyatt noch stoppen?

Wer kann die Erfolgsserie des dreifachen Berglauf-Weltmeisters Jonathan Wyatt

noch stoppen? Diese Frage muss sich die internationale Berglauf-Elite stellen,

nachdem der Neuseeländer seit seiner Ankunft auf europäischem Boden

neben den Grand-Prix-Rennen am Großglockner und im Stubaital noch die

Bergläufe am Karwendel in Mittenwald und in Linz mit zumeist neuen

Streckenrekorden gewinnen konnte. Den jüngsten Coup lieferte Jonathan

Wyatt, der übrigens mit 27:56 über 10 000 m, 1:02:36 über...

Swiss Alpine in Davos

Horst Dieter Bellack schrieb am 23. Juli an dieser Stelle über

“Meine Gedanken zum K 78“ - dem Lauf zum Swiss Alpine Davos am 26.

Juli 2003. Und wie er als “Flachlandtiroler“ diese hohe Anforderung

meistern wollte. Es hat einige Zeit gedauert bis wir diesen Bericht bekamen

– vielleicht auch ein wenig aus Enttäuschung darüber, daß

es in diesem Jahr leider nicht der K 78 wurde, sondern nur der “K

42“ – auch das ist aller Ehren wert. Aber lesen Sie selbst.

Meine Gedanken nach dem Lauf vom K 78 auf...

adidas Plane to Berlin

Berlin wandelt sich – und auch sein Marathon entwickelt sich weiter.

Beim 30. real,- BERLIN-MARATHON werden Start und Ziel des Laufes auf die

Strasse des 17. Juni verlegt und das Brandenburger Tor wird nicht schon bei

Kilometer 3,2 durchlaufen, sondern als Höhepunkt – kurz vor dem Ziel

– erst bei Kilometer 41,9. Dadurch erfährt der Streckenverlauf

einige Neuerungen, schliesst aber die Hochburgen der Stimmung und des Ambientes

der vergangenen Jahre nicht aus. Die Strecke bleibt flach und schnell,...

27. Monschau-Marathon am 10. August 2003

Biergarten und Freibadwetter war am vergangenen Sonntag in der Nordeifel im

Süden von Aachen. In Monschaus schöner Altstadt gemütlich

frühstücken und hinterher in einer der vielen Talsperren ein wenig

abkühlen, das hätte als Programm für einen Sonntag in der Eifel

gereicht. Aber es war der zweite Sonntag im August, traditioneller Termin des

Monschau-Marathons.

Bereits früh um sechs gingen 360 Walkerinnen und Walker auf die

hügelige Strecke in der Nordeifel. 767 Höhenmeter sind auf der...

Die heiße Nacht der Läufer auf dem Kurfürstendamm - Weßel und Eich siegten

Nicht nur zu einer großen Läuferattraktion, sondern auch zu einer

Touristenattraktion für die Hauptstadt entwickelt sich der traditionelle

nächtliche Lauf auf dem Kurfürstendamm. Bei der 12. Bewag Berliner

City-Nacht auf dem Kurfürstendamm von SCC-RUNNING am Sonnabend beteiligte

sich, trotz der lang andauernden Hitzewelle die neue Rekordzahl von 7.094

Läufern (5.584 10 km Läufer, 777 Läufer über 5,2 km und 733

Inline-Skater) aus 42 Nationen. Es gab am Tage selbst noch viele Nachmeldungen

auf der...

IAAF-Golden-League: Mutola bleibt nach dem ISTAF als einzige im Jackpot

Eine Läuferin hat die einmalige Chance, in der IAAF Golden League als

einzige Athletin den mit einer Million Dollar dotierten Jackpot zu knacken. Die

Olympiasiegerin und Weltmeisterin über 800 Meter, Maria Mutola

(Mosambique), gewann auch beim ISTAF, dem vierten der sechs

Golden-League-Meetings des internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF), ihr

Rennen. Vor rund 15.000 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion lief die

30-jährige Athletin aus Mosambique 1:59,01 Minuten. Gewinnt sie nun...

Premiere des Rostocker Marathon

“Wir hoffen, dass sich diese Bewegung etabliert“, zeigte sich

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Dr. Marianne Linke hocherfreut

über den großen Andrang zur “1. Rostocker

Marathonnacht“. Als Schirmherrin sieht sich die Politikerin vorrangig in

der Position, auch aus gesundheitspolitischer Sicht für den Freizeit- und

Breitensport ein besonderes Zeichen zu setzen.

“Als Olympia-Bewerberstadt geht es bei der Rostocker Marathonnacht

aber auch darum, die Stadt über das bisherige Engagement auch...

Jutta von Haase – Erste Siegerin beim 1. BERLINER VOLKSMARATHON 1974

40 YEARS OF RACING HISTORY

20 Jahre Frauenlauf – 30 Jahre BERLIN-MARATHON – 40 Jahre Berliner

Cross-Country Lauf

Teil 4 unseres Griffes in die “Geschichtskiste“ der Entwicklung des

Laufens in Berlin:

Laufende Frauen beim Marathon das war im Jahr 1974 noch relativ

ungewöhnlich. Von 244 Teilnehmern im Ziel des 1. BERLINER VOLKSMARATHON

waren nur 9 Frauen. Jutta von Haase belegte mit 3:22:01 den 44. Rang im

Gesamtergebnis des VOLKSMARATHON. Als erste Siegerin des BERLIN-MARATHON 1974

war sie...

Jul 2003

Macht Sie der Marathon resistent gegen Stress oder macht der Marathon Ihnen zuviel Stress ?

Ein Gemeinschaftsprojekt des real,- BERLIN-MARATHON,

Universitätsklinikum Benjamin Franklin ( Abteilung Endokrinologie,

Diabetes und Ernährungsmedizin ), Humboldt-Universität zu Berlin

(Abt. Sportmedizin), Sportmedizinischer Service und der Berliner Akademie

für Sportmedizin e.V.

Aus vielen Untersuchungen ist bekannt, dass der menschliche Körper auf

Stress mit hormonellen Veränderungen reagiert. Eine wesentliche Rolle

spielen dabei Stresshormone wie z.B. Cortisol.

Cortisol wirkt auf viele...

Grigory Murzin und Monica Casiraghi gewinnen die “Königstour“ in Davos

Das Siegerinterview im Sportzentrum in Davos mit Grigory Murzin musste

ausfallen, weil für den russischen Champion kein Dolmetscher parat stand.

Die Antwort nach dem besten Ultraläufer in der Landschaft Davos hatte der

Streckenrekordler auf der 78,5 km langen Distanz zwischen Filisur, Bergün,

der Keschhütte und dem Scalettapass dafür um so eindrücklicher

gegeben.

Gegen die läuferische Klasse des 33jährigen Streckenbesten, der im

Mai gerade erst Europameister über 100 km geworden war, ist derzeit...

Die letzten Startplätze als Charity Aktion

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

zum zweiten Mal in der 30-jährigen Geschichte des real,-

BERLIN-MARATHON geht die Deutsche Welthungerhilfe als Charity-Partner mit an

den Start. Schon 2002 gab es eine äußerst positive Reaktion der

Läuferinnen und Läufer. Über 35.000 EUR wurden für das

ausgewählte Projekt in Afghanistan gespendet. Herzlichen Dank

dafür.

Beim 30. real,- BERLIN-MARATHON vertrauen wir erneut auf Ihre

Hilfsbereitschaft und Ihr Engagement. Tragen Sie die olympischen Grundgedanken...

Mein erster BERLIN-MARATHON - Teil II

Der Literatur-Marathon gehört seit über einem Jahrzehnt zum

umfangreichen Rahmenprogramm des real,- BERLIN-MARATHON. Dr. Detlef Kuhlmann,

Dozent am Institut für Sportwissenschaft der FU Berlin und Professor und

Lehrstuhlvertreter für Sportpädagogik am Institut für

Sportwissenschaft der Universität Regensburg, organisiert und leitet von

Beginn an diesen Teil des Programms am Marathonwochenende in Berlin Er

motivierte auch Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON ihre Erlebnisse und

Gefühle beim Lauf...

14. Havellauf des Post SV Berlin mit mehr als 900 Teilnehmern

Bei hoch sommerlichen Temperaturen gab es für die 14 km lange

Pendelstrecke zwar keine ganz hochklassigen Ergebnisse, aber dennoch spannende

Einlaufszenen. Übrigens waren alle Sturmschäden entlang der

Wannsee-Havel-Strecke zum Schloß Glienicke und zurück zum

Flensburger Löwen durch tatkräftige Hilfe des Naturschutz- und

Grünflächenamtes und der Veranstaltungs-Crew beseitigt, sodass der

Lauf unter einwandfreien Bedingungen stattfinden konnte.

Die Siegerehrung wurde vom stellv....

Der SWISS ALPINE MARATHON DAVOS/BERGÜN

Bild © SwissAlpine Marathon

„Wüstenläufer gegen Pfarrherr und Doktor“ so

lautete die Überschrift des Artikels am 11. Juli hier im Internet zum

Swiss Alpine Marathon Davos 2003. Man könnte diese Überschrift noch

etwas verlängern und hinzufügen ...“ und gegen eine Menge

Flachlandtiroler aus Berlin“.

Horst-Dieter Bellack wird im folgenden Beitrag seine Gedanken zum K78

erläutern. In der Ausschreibung steht zum K78: „Charakter: Der

grösste Ultra-Berglauf der Welt, die ultimative Herausforderung. 21...

Zum Jubiläum steht der real,- BERLIN MARATHON ganze im Sinne von “Berlin ist Vital“

War die Sport- und Gesundheitsmesse des real,- BERLIN-MARATHON bisher

überwiegend eine Messe für den Lauf- und Inlineskatesport, die

zunehmend auch Aussteller aus anderen Ausdauersportarten anzog, so

präsentiert sich die neue "BERLIN VITAL“ gezielt als

Messe für das umfassende Segment Ausdauersport und Lifestyle. “Mit

dem neuen Messeleitkonzept – der Ausweitung des Themas Ausdauer in die

Bereiche Gesundheit, Fitness, Ernährung und Sportinnovation – werden

wir in diesem Jahr gleichzeitig breiter...

Mein erster BERLIN-MARATHON

Der Literatur-Marathon gehört seit über einem Jahrzehnt zum

umfangreichen Rahmenprogramm des real,- BERLIN-MARATHON. Dr. Detlef Kuhlmann,

Dozent am Institut für Sportwissenschaft der FU Berlin und Professor und

Lehrstuhlvertreter für Sportpädagogik am Institut für

Sportwissenschaft der Universität Regensburg, organisiert und leitet von

Beginn an diesen Teil des Programms am Marathonwochenende in Berlin Er

motivierte auch Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON ihre Erlebnisse und

Gefühle beim Lauf...

Das Jubiläumscamp

Der letzte Schliff – der Weg zum Erfolg: Holen Sie sich im

Jubiläumscamp Ihre Feinabstimmung für den real,- BERLIN-MARATHON.

Präsentiert von adidas und RUNNER`S WORLD

Sie bereiten sich auf den real,- BERLIN-MARATHON vor und wollen sich den

letzten Schliff holen? Oder Sie planen sogar in Berlin Ihren ersten Marathon?

Dann nutzen Sie die einmalige Chance: Besuchen Sie das adidas-RUNNER`S WORLD

Jubiläumscamp in Berlin und lassen Sie sich alle Fragen beantworten, die

sich in der heißen...

Weltrekord ist Paul Tergats Ziel

Als der Kenianer Josephat Kiprono 1999 den BERLIN-MARATHON in 2:06:44 Stunden

gewann, der damals drittschnellsten Zeit aller Zeiten, stand sein Manager

Gabriele Rosa im Zielbereich und sagte: "Wenn eines Tages einmal Paul

Tergat den BERLIN-MARATHON laufen sollte, könnte er in der Lage sein, eine

Zeit von 2:05 Stunden oder 2:04 zu erreichen." Am 28. September wird sich

herausstellen, ob der Italiener recht hatte mit seiner Einschätzung, denn

dann wird Paul Tergat tatsächlich beim 30. real,-...

“Gemeinschaft verwirklichen“ – SCC-RUNNING kooperiert mit Europas größter diakonischer Einrichtung Bethel

SCC-RUNNING und die von Bodelschwingschen Anstalten Bethel in Bielefeld,

Europas größte diakonische Einrichtung, beabsichtigen, ihre

Zusammenarbeit auf eine größere Plattform zu stellen und dabei das

Motto “Gemeinschaft verwirklichen“, das auch als wesentliches

Kernziel dieser Einrichtung behinderter Menschen gilt, ein Stück weit im

und über den Laufsport weiter zu realisieren.

Die Zusammenarbeit von SCC-RUNNING und der von Bodelschwinghschen Anstalten

geht zurück auf den ersten Ökumenischen...

Paul Tergat läuft Jubiläumsmarathon in Berlin

Der Kenianer Paul Tergat zählt zweifelsohne zu den größten

Läufern aller Zeiten. Die Ansammlung seiner Erfolge kann beeindruckender

kaum sein:

  • Fünffacher Crossweltmeister in Folge von 1995-1999
  • eine Ansammlung von Bahnbestleistungen und Erfolgen mit einer unglaublichen Bandbreite von 7:28.70 über 3.000 Meter, über 12:49.87 über 5.000 Meter und dem damaligen 10.000 Meter Weltrekord von 26:27.85 Minuten
  • in vier internationalen Meisterschaften (Olympia 1996 und 2000 und in zwei...

IAAF Golden League in Rom

Kenias neuer Läuferstar Abraham Chebii sorgte dafür, dass es kein

guter Abend wurde für Äthiopiens Lauf-Stars beim dritten

IAAF-Golden-League-Meeting der Saison in Rom. Denn er gewann das 5000-m-Rennen.

Dabei hatte Äthiopien zwei absolute Top-Stars im Feld. Zum einen lief mit

Haile Gebrselassie der Lehrmeister, zum anderen rannte mit Kenenisa Bekele

jener Mann, der die Hoffnung der Äthiopier trägt, Gebrselassies

Nachfolger zu werden. Bekele hatte seinen Trainingspartner Gebrselassie vor

einem...

18. Swiss Alpine Marathon Davos

Artikel & Bilder © SwissAlpine - http://www.swissalpine.ch

Der Swiss Alpine Marathon und der BERLIN-MARATHON pflegen schon seit dem

Beginn ihrer Veranstaltungen an eine Kooperation. Andrea Tuffli, der pfiffige

Race Director aus Chur, suchte sich sinnigerweise den BERLIN-MARATHON als

Multiplikator und Plattform heraus, um die deutschen Läufer für die

Berge zu interessieren. Schon im ersten Veranstaltungsjahr vor 18 Jahren

machten die deutschen, und insbesondere die Berliner Läufer, einen

großen...

Der Havellauf ist ausverkauft!

Der Havellauf am 20.Juni ist seit 11 Wochen bereits "ausverkauft" ...

er ist eine Alternative zu den vielen Straßenläufen. Am

Veranstaltungstag keine Nachmeldungen! Ummeldungen am Veranstaltungstag: 5.-

Euro

Hier die Infos vom Veranstalter Bernd Hübner

Über 900 Breitensportler haben gemeldet! Am Start wird es sehr eng

werden! Nehmt bitte Rücksicht auf Eure Mitläufer(innen) beim Start,

auf der Laufstrecke und im Zieleinlauf. Lasst es locker angehen und kommt vor

allen Dingen gesund wieder ins...

Fit mit Walking

Aktuelle Ausgabe "Fit mit Walking"

Das Journal "Fit mit Walking" - Schritt für Schritt zum

Wohlgefühl - ist inzwischen mit Heft 4/2003 erschienen.

Folgende Themen werden angeboten:

- Nordic Walking (Teil III): Steuerung der Trainingsbelastung

- Tausenfüssler: Walking in Eppingen

- Marktübersicht Walking-Socken

- Übergewicht: Zur Gesundheit gehen

- Getränke: Nicht nur zum Erfrischen

- Gymnastik: Achtet auf die Adduktoren

- Mosaik, Adressen, Fitnessurlaus u.v.a.m.

"Fit mit Walking" gibt es im...

Gaiardo und Lallemand Europameister

Marco Gaiardo ließ bei den Berglauf-Europameisterschaften am Monte

Bondone bei Trento mit einem überlegenen Sieg die Gastgeber letztlich doch

noch jubeln. Vor heimischem Publik mußten die Azzuri nämlich ohne

den wegen Achillessehnenbeschwerden pausierenden Altmeister Antonio Molinari

antreten, zudem erwies sich Marco de Gasperi auf dem reinen Berglaufkurs als

nicht medaillenfähig. Seine überaus erfolgreiche Karriere beschloss

der inzwischen 40jährige Österreicher Helmut Schmuck auf der13 km...

IAAF Golden League: Für Haile Gebrselassie wird die Luft dünner

Ein französischer Fernsehsender bittet Haile Gebrselassie darum, auf eine

weiße Tafel sein Ziel für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften zu

schreiben, die am 23. August in Paris beginnen. “I want to win“

schreibt Haile Gebrselassie. Eigentlich ist das keine Frage für den

äthiopischen Langstreckenläufer, der in seiner Karriere 16

Weltrekorde aufgestellt hat, zweimal Olympiasieger wurde und neun

WM-Goldmedaillen gesammelt hat. Doch ganz unberechtigt war die Frage nach dem

Ziel bei der WM doch...

Beliebter Internetauftriff www.berlin-marathon.com

Das Ressort Internet des real,- BERLIN-MARATHON kann im Hinblick auf die

Zugriffszahlen des Web-Auftritts unter www.berlin-marathon.com wieder einmal

eine erfreuliche Halbjahresbilanz ziehen.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2003 wurden insgesamt 5.602.051

Seitenabrufe von 826.831 Besuchern verzeichnet. Dies bedeutet gegenüber

dem gleichen Vorjahreszeitraum eine Steigerung von 44%.

Die Webseite des real,- BERLIN-MARATHON vom Veranstalter SCC-RUNNING bietet

neben Informationen zu den...

IAAF Golden League in Paris: Kenias Läufer setzen Achtungszeichen

Beim IAAF Golden League-Meeting in Paris haben die Kenianer angedeutet, womit

bei den Weltmeisterschaften Ende August im gleichen Stadion zu rechnen ist. Mit

einem unglaublichen Spurt auf den letzten 200 Metern ließ Abraham Chebii

dem Weltrekordler Haile Gebrselassie (Äthiopien) keine Chance, nachdem

dieser den Spurt kurz zuvor angezogen hatte. Doch der erkältete und

dadurch geschwächte Gebrselassie sah fast aus, als bliebe er stehen, als

Kenias neuester Express an ihm vorbeischoss. Abraham...

Was wäre die deutsche Laufszene ohne Dieter Baumann?

Ein Trauerspiel in mehreren Akten - Ernüchterung pur beim Blick auf die

Laufszene bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm

Als Rüdiger Nickel, der Leistungschef des Deutschen

Leichtathletik-Verbandes (DLV), nach Abschluss der beiden Meisterschaftstage im

Ulmer Donaustadion eine Bilanz zog und dabei sein “Es sind

Hoffnungsschimmer da“ formulierte, da mag er vielleicht an die Hanniske,

Winter, Otto gedacht haben, die neben den Etablierten wie Baumann, Lobinger,

Henry, Nerius und Schultz eine Marke...

Der Hunderter von Biel

Im Herbst letzten Jahres hatten Roland (ein topfiter Läufer aus meiner

Sonntags-Lauftruppe) und ich beschlossen, den Klassiker aller Ultra-Läufe,

die "100 km von Biel" anzupacken.

Nun, acht Monate später war es soweit: Es ist Juni und in den

Alpenländern herrschen Rekordtemperaturen mit bis zu 38 Grad:

Freitag, 12. Juni

21:00 Uhr: In einer Stunde beginnt der Lauf und die "Nacht der

Nächte". Es sind immer noch 32 Grad vor der Eissporthalle im

westschweizerischen Biel. Die übrigen 2.300...

Strandlaufen im Urlaub: Tipps von Tegla Loroupe

Tegla Loroupe (30) hat unter anderem die Marathonläufe von Berlin, New

York, London und Rotterdam gewonnen. Dabei stellte die Kenianerin zwei

Weltrekorde auf: einen in Rotterdam und einen beim BERLIN-MARATHON 1999

(2:20:43 Stunden). Die dreifache Halbmarathon-Weltmeisterin, die in Detmold

zeitweise bei ihrem Manager Volker Wagner trainiert, gilt in Kenia als

Symbolfigur für Frauensport.

“Vielleicht haben Sie in irgendeiner Werbung gesehen, wie Leute

barfuß locker am Strand durch den Sand rennen....

Die Walking Bewegung

Vor fast 30 Jahren hat Gary Yanker die Grundlage für das Walking gelegt

und mit seinem Buch "The complete Book of Exercise Walking" damit

eine Welle ausgelöst. Die Grundlagen dafür hat er in Neustadt im

Schwarzwald erfahren, wo er das deutsche Wandern kennen und lieben gelernt

hatte. In den folgenden Jahren hat sich in den USA Walking zu einer

Massenbewegung gemausert. In den USA sollen inzwischen 80 Millionen Menschen,

wobei dort der Begriff sehr weit gefasst ist. Wandern, Gehen, Bergwandern...

Nur noch zwei Monate und drei Wochen bis zum Jubiläumsmarathon ...

Am letzten Sonntag, dem 29. Juni 2003 waren es genau “noch 3 Monate bis

zum real,- BERLIN-MARATHON 2003“. Mit dieser Überschrift wird schon

traditionell in Berlin zur Vorbereitung auf das große Lauf-Herbstereignis

aufgerufen, damit sich die potentiellen Teilnehmer trainingsmäßig

seriös auf ihre Ausdauerleistung vorbereiten.

Das Medical-Team des

real,- BERLIN-MARATHON hatte parallel dazu im Internet (siehe News vom

27.06.2003) aufgerufen und dargestellt, wie man sich

medizinisch-körperlich und...

Laufstrecke des MARATHON ist ok – sie stimmt genau!

Eine schöne Nachricht gab es am Sonntag früh um 10.00 Uhr für

die Verantwortlichen von SCC-RUNNING. Die Laufstrecke des 30. real,-

BERLIN-MARATHON ist vermessen und sie stimmt, fast auf den Meter genau: 42,195

km.

Am Sonntag um 6.00 Uhr traf man sich auf der Straße des 17. Juni, um

mit Hilfe der Polizei das Unternehmen Streckenvermessung zu absolvieren. Nach 4

Stunden war die “Doktorarbeit“ von AIMS-Streckenvermesser Siegfried

Menzel vollendet:

Startort ist die Laterne 665 auf der “Strasse des...

Jun 2003

IAAF Golden League in Oslo

Die Geschichte des

alten Bislett-Stadions von Oslo ging ohne einen Weltrekord zu Ende. Es war

allerdings knapp. Denn beim Auftakt der IAAF Golden League rannte Berhane Adere

über 5000 m die zweitschnellste Zeit aller Zeiten und verpasste die

Bestmarke der Chinesin Jiang Bo (14:28,09 Minuten) um weniger als 1,5 Sekunden.

Die Äthiopierin lief 14:29,32 Minuten und stellte damit einen Afrikarekord

auf und die zweitschnellste Zeit von Olga Jegorowa (Russland) auf die

Hundertstelsekunde genau ein. Es...

Eine 17jährige kam, sah und siegte: Catherine Chikwakwa

Schon vor dem Start den

Sieg fest im Visier, der Wunsch eines Medizinstudiums an der University of

South Carolina im Herzen und die Kraft und Ausdauer einer

Weltklasseläuferin in den Beinen: Das ist die erst siebzehnjährige

Catherine Chikwakwa aus Malawi, die bei der 26. Auflage des Darmstädter

Stadtlaufes ihrer internationalen Konkurrenz letztlich nicht den Hauch einer

Chance ließ. Auf den knapp 5 km langen Strecke durch die Darmstädter

Innenstadt vorbei an den tausenden Zuschauern auf der...

Die Strecke des MARATHON wird am Sonntag vermessen

Während für die Teilnehmer des 30. real,- BERLIN-MARATHON, drei

Monate vor dem 27./28. September 2003, die heiße Phase der Vorbereitungen

und des Trainings beginnt, läuten die Organisatoren von SCC-RUNNING ebenso

die “letzten Runden“ der Vorbereitung ein.

Kernstück und Basis des MARATHON ist die korrekte Streckenlänge

von 42,195 km, die den präzisen Anforderungen des Weltverbands AIMS und

der IAAF entsprechen muß.

Die “Postkartenstrecke“ des Jubiläumsmarathon mit ihren

vielen touristischen...

Bislett Games in Oslo: Ein Synonym für Laufsport

Das Schicksal nimmt dabei in Oslo in mehrfacher Hinsicht seinen Lauf. Im August

des vergangenen Jahres starb Arne Haukvik im Alter von 76 Jahren. Knapp 20

Jahre lang hatte der Norweger bis Mitte der 80er Jahre die Bislett Games

organisiert und sich damit einen Namen gemacht. Das Sportfest wurde zu einem

Synonym für Leichtathletik. Wenn nun morgen in Oslo das Meeting

stattfindet, trägt es den Zusatz “Arne Haukvik Memorial“.

Knapp ein Jahr nach dem Tod des früheren Organisators heißt es dabei...

2-Stundenlauf in Brühl am 22. Juni 2003

Zum Sommeranfang wird in Brühl nun bereits in der 16. Ausgabe zwölf

Stunden lang gelaufen. Drei Wettbewerbe stehen an diesem langen Sonntag auf dem

Programm. Die zwölf Stunden können sich Staffeln mit maximal

fünf Läuferinnen und Läufern nach Belieben aufteilen.

Sportlerinnen und Sportler, die an diesem Sonntag nichts anderes vorhaben,

dürfen die zwölf Stunden alleine laufen. Für Menschen mit

anderen Terminen, hat der Veranstalter einen 25 Kilometer Lauf ins Programm

integriert.

Bereits morgens...

4. Berliner TEAM-Staffel mit Teilnehmerrekord

Mit der Rekordzahl von 7.075 Läufern fand auf einer neuen Strecke im

Tiergarten die 4. Berliner TEAM-Staffel über 5x5 Kilometer statt.

Insgesamt 1.415 Mannschaften gingen am Mittwoch Abend ganz in der nähe des

Brandenburger Tores an den Start. Die Sieger hießen am Ende Long Distance

bei den Männern und Lang&Laufladen bei den Frauen.

Obwohl die Staffel wie in den Jahren zuvor rein breitensportlich

ausgerichtet war, war es am Ende doch eine früher international

erfolgreiche Athletin, die den...

Überwältigende Resonanz der 4. Berliner Team-Staffel

Erneute gewaltige Steigerung der Teilnahmezahlen bei der TEAM-Staffel: Mit

1.415 TEAMS (7.075 Läufer/innen) findet die vierte Auflage der 5 x 5 km

Staffel von SCC-RUNNING bei den Berliner Läuferinnen und Läufern eine

überwältigende Resonanz.

Am Mittwoch, dem 25. Juni 2003 werden um 18.30 Uhr im Tiergarten

Mannschaften vieler Firmen, Kanzleien, Büros, Vorstände,

Laufgemeinschaften und Vereine den Feierabend laufend verbringen.

Standen bei der Premiere im Jahr 2000 218 Staffeln (1.090...

1990 war der Start zum Literatur-Marathon beim BERLIN-MARATHON

Was ursprünglich nur eine fixe Idee war, ist längst eine feste

Größe im Rahmenprogramm zum BERLIN-MARATHON geworden: Immer am

Vortrag zum Marathonlauf findet in den Messehallen eine Lesung statt mit

solchen Autorinnen und Autoren, die literarische Werke über das Laufen

verfasst haben. Die Initiative für diesen literarischen Marathon geht auf

Race Director Horst Milde persönlich zurück, der seit den

Anfängen des BERLIN-MARATHONS stets bestrebt war, den Teilnehmern und

Besuchern am BERLIN-MARATHON...

Ausdauersportarten werden immer attraktiver und innovativer.

Durch die Informationsflut unserer Tage erfolgt jedoch kaum noch eine

systematische und neutrale Position zu den Bereichen Sport und Gesundheit.

Sportlich Aktive, oder die es werden wollen, verlieren durch die Vielfalt der

Sportangebote und der neuesten Trends oft den notwendigen Überblick.

Das SCC Sportforum Berlin gibt in Form von neuartigen Vorträgen

darüber Klarheit, was wirklich bei Ausdauersportarten zu

berücksichtigen ist, wie ein effektives Training für jedes

Leistungsniveau und Alter...

Beeindruckender Bungei jubelt schon 30 Meter vor dem Ziel

Rene Herms hatte beim Sparkasse Leichtathletik-Meeting des Deutschen

Leichtathletik-Verbandes (DLV) in Dortmund Grund, sich über Rang zwei zu

freuen: Im 800-m-Rennen erfüllte der Athlet aus Pirna in 1:45,39 Minuten

hinter Wilfred Bungei (Kenia/1:44,44) zum dritten Mal die WM-Norm des DLV.

Zugleich ist das eine persönliche Bestzeit für Herms. Das ist ein

Erfolg für den erst 20-Jährigen, doch auch das wurde in diesem Rennen

deutlich: bis zur Weltspitze ist es noch ein weiter Weg. Denn die...

Laufen und Nordic Walking wie ein Bl!tz

Am letzten Sonnabend hatten die AOK-Frühstücksläufer prominente

Begleitung: Die TV-Moderatorin Caroline Beil begleitete 90 Laufbegeisterte auf

Ihrer Tour durch den Berliner Grunewald.

"Runter vom Sofa und rein in die Sportschuhe!" lautet das Motto

des wöchentlichen Frühstückslauf der AOK. Unter der

professionellen Anleitung des Marathonläufers und UNICEF Lauf-Botschafters

Jens Karraß kann hier jeder mitmachen, der etwas für seine

Gesundheit und Fitness tun will. Auch absolute Anfänger und...

Zwei Staffel-Weltrekorde über 10x10km in Berlin aufgestellt

Zwei neue Weltrekorde wurden jetzt bei einem Sportfest des Sport-Club

Charlottenburg (SCC Berlin) im Berliner Mommsenstadion aufgestellt. Dabei

handelt es sich um eher selten gelaufene 10 x 10km-Staffeln für

Vereinsmannschaften auf der Bahn. Eine hervorragende Weltbestzeit erzielte das

Team des LTC Berlin mit 6:08:33 in der männlichen Altersklasse M 40. Dabei

konnte die Mannschaft von Trainer Heinz Uth ihre eigene im letzen Jahr am

gleichen Ort aufgestellte Zeit von 6:24:09 Std. sogar deutlich...

Duisburg – Marathon 2003

“Wanderer, kommst du nach Spa ..., schrieb Heinrich Böll in seiner

berühmten Erzählung im Jahre 1950.

52 Jahre später, im Herbst 2002, stellte sich für die Läufer

des Team Oberhavel eine ähnliche Frage: “Läufer, kommst du nach

Duisburg .... Im nächsten Atemzug eine weitere Frage, warum wohl sollten

wir von Stadt- und Landschaftsmarathons verwöhnten Ausdauersportlern

eigentlich eine Reise an den Rand des Kohlenpotts wagen? In einer

Industriestadt, 535.000 Einwohner, eingebettet zwischen Rhein und...

Nur noch 925 freie Startplätze ... bei den Läufern

Am 27./28. September 2003 findet der 30. real,- BERLIN-MARATHON statt. Die

Organisatoren von SCC-RUNNING haben das diesjährige Limit beim

spektakulären Jubiläumsmarathon mit dem Ziel am Brandenburger Tor auf

35.000 Läufer/innen festgelegt. Diese Zahl ist inzwischen mit bisher

über 34.000 angemeldeten Teilnehmern bei den Läufer/innen aus

über 80 Ländern fast erreicht – und damit schon die

Vorjahresrekordzahl von insgesamt 32.752 Läufern lange überschritten.

Nur noch 925...

Schöne Grüße an die Füße

Füße küssen muß es ja nicht gleich sein, aber etwas

Verwöhnen könnten wir die wichtigen Teile da unten an den Beinen

schon.

Die Füße sind das Fundament unseres Körpers, die statische

Grundlage, auf der alle Strukturen und Bewegungen aufgebaut sind. Daraus folgt,

dass Fehlstellungen der Füße Beschwerden in anderen

Körperregionen auslösen können.

Ein Fußbad, ein Peeling für die Füße,

Fußdehnungen, Fußkräftigungen, eine Fußmassage, das

sollte schon regelmäßig dazugehören. Dazu brauchen wir kaum...

Tegla Loroupe läuft Weltrekord über 30.000 Meter

Tegla Loroupe hat am Freitag den sechsten Weltrekord ihrer Karriere

aufgestellt. Die kenianische Ausnahmeläuferin lief bei einem Sportfest in

Warstein ein 30.000-m-Rennen auf der Bahn in 1:45:50 Stunden und verbesserte

damit den gut 15 Jahre alten Weltrekord von Karolina Szabo um 1:15,6 Minuten.

Die Ungarin war am 22. April 1988 in Budapest 1:47:06,6 Stunden gelaufen.

Allerdings muss man beachten, dass derartige Langstreckenrennen auf der Bahn

sehr selten gelaufen werden, so dass die Weltrekorde...

Kathrin Weßel siegt beim Regensburg Marathon

Beim Regensburg Marathon gab es die Favoritensiege mit Kathrin Weßel vom

SCC Berlin, als Deutsche Marathonmeisterin des Vorjahres und Tendai Chimusasa

(Simbabwe) bei den Männern.

Kathrin Weßel hatte sich mit ihrem zweiten Platz beim AVON RUNNING 20.

Berliner Frauenlauf von SCC-RUNNING eine Woche zuvor über 10 Kilometer im

Tiergarten noch den Nachweis ihrer Schnelligkeit in der Vorbereitung geholt.

Doch in Regensburg – beim Hitze-Marathon mit 29 Grad – herrschten

sehr schwierige Bedingungen.

...

Frauenläufe und Kampf gegen Brustkrebs

Beim AVON RUNNING 20. Berliner Frauenlauf von SCC-RUNNING am 24. Mai 2003

mit über 10.000 Läuferinnen, ging eine bemerkenswerte Initiative im

Lauf-Trubel etwas unter.

Im Veranstaltungsbereich auf der Straße des 17. Juni stand auch das

"Mamazone-Mobil" des Augsburger Vereins "Mamazone e.V.",

das Frauen in vielen Orten und Städten erreicht und fachkundig beraten

kann.

Avon als Sponsor des Berliner Frauenlaufes engagiert sich auch für

die Gesundheitsförderung der Frauen und auch im Kampf gegen die...

Zeit für Athen 2004 - Die Ehrung der Besten

445 Tage vor Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Athen ist der

Startschuss für die Olympiakampagne >>ZEIT FÜR ATHEN 2004<

in Berlin gefallen.

Mehr als 400 Gäste aus Politik, Sport, Kultur und Wissenschaft, unter

ihnen Manfred von Richthofen, Präsident des Deutschen Sportbundes und

Klaus Böger, Senator für Bildung, Jugend und Sport, waren der

Einladung in die Rotunde der Dresdner Bank am Pariser Platz gefolgt. An 34

international bereits erfolgreiche Athen-Kandidaten wurden

Förderverträge...

Downtime www.berlin-marathon.com

Aufgrund eines technischen Problems war der Webserver www.berlin-marathon.com

für 40 Stunden nicht zu erreichen. Wir bitten diese Unterbrechung zu

entschuldigen.

 

TEAM-Staffel immer beliebter bei Firmen und Behörden

Ein überwältigendes Echo findet weiterhin bei den Berliner Firmen,

Ämtern, Behörden (und Aufsichtsräten ... ) die vierte Auflage

der 5 x 5 km TEAM Staffel von SCC-RUNNING am Mittwoch, dem 25.06.2003 um 18.30

Uhr im Tiergarten. Standen bei der Premiere im Jahr 2000 218 Staffeln am Start,

so beteiligten sich im Jahr 2001 schon 545 Staffeln mit 2.725 Läufer/innen

und im Vorjahr standen 846 Staffeln mit 4.230 Teilnehmern/innen an der

Startlinie.

Jeder Läufer/in hat mit einem Staffelstab 5 Kilometer...

Fietz und Renz deutsche Marathonmeister

Die angekündigten Hitzegrade verhießen im Vorfeld nichts Gutes beim

20. Rhein-Ruhr-Marathon mit integrierten deutschen Meisterschaften. Knappe

dreißig Grad am Zusammenfluss von Rhein und Ruhr machten es letztlich den

knapp 2 300 Startern, darunter 500 Meisterschaftsläufer, erdenklich

schwer, die 42,195 km-Distanz mit Anstand zu bewältigen. Im Kampf um die

Marathontitel führte diesmal kein Weg an Michael Fietz und Sylvia Renz

vorbei, die als eindeutige Favoriten gehandelt praktisch vom Start weg...

Auch der Sport hat die Menschen beim Ökumenischen Kirchentag in Berlin bewegt

Der erste Ökumenische Kirchentag in Berlin hat die Menschen bewegt und die

Menschen haben sich bewegt. Der Kirchentag sollte eine Zeitansage für die

Gesellschaft sein. Die Stimmen des Sports waren dabei deutlich zu hören -

beispielsweise: bei den zahlreichen Fun-Sport-Attraktionen in der Jugendcity,

beim Spendenlauf über eine ökumenische Meile (5.555 Meter) von

SCC-RUNNING, bei der inoffiziellen Deutschen Fußball-Meisterschaft

für Pfarrer (“German Popen open“ mit “PassTor Westfalia

als Sieger)...

Mai 2003

“Ihr wart ein Segen“ - der ÖKU-Lauf anläßlich des Kirchentages

Nicht alle der über 200.000 Besucher des 1. Ökumenischen Kirchentages

in Berlin kamen zum “1. Lauf über die oekumenische Meile“

(5.555 m) am Freitag um 18.30 Uhr vom Mommsenstadion in den Grunewald und

zurück. Da hätten dann auch sicherlich nicht die Sicherheitsnadeln

und die Bananen im Ziel ausgereicht!

Aber mit 486 Teilnehmern – aller Altersstufen – waren die

Partner der von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel (“Bethel

athletics“) und SCC-RUNNING als Ausrichter - dennoch zufrieden. Mit der...

Sport beim Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin

Zum umfangreichen Programm beim ersten Ökumenischen Kirchentag 2003 in

Berlin gehören auch sportliche Aktivitäten und Veranstaltungen mit

sportthematischem Bezug. Im Rahmen einer dreitägigen Werkstatt mit dem

Thema “Körper – Sexualität – Sport“ im

Sommergarten auf dem ICC-Messegelände (Nähe Deutschlandhalle)

gehören Gesprächsrunden mit prominenten Gästen sowie ein

ökumenisches Sportfest: Beim “Kampf ums Glück“ (Freitag,

30. Mai ab 10.30 Uhr) kommen u. a. der amtierende Biathlon-Weltmeister Ricco...

“Ihr sollt ein Segen sein“ (die Läufer/innen) – die ÖKU-Meile zum Kirchentag

Vom 28. Mai – 1. Juni findet der erste Ökumenische Kirchentag

(ÖKT) in Berlin statt. Dazu werden über 200.000 Gäste in der

Hauptstadt erwartet. SCC-RUNNING veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem

Organisationskomitee des ÖKT für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer

des Kirchentages sowie für alle Laufinteressierten aus Berlin und dem

Umland am Freitag, den 30. Mai 2003 um 18.30 Uhr den (ersten) “Lauf

über eine ökumenische Meile“ über ca. 5.555 m durch den

Grunewald.

"/_media/oni/20030527-1.gif" />

Start und Ziel ist das...

Die Frauen holen auf

Der Laufsport boomt in Deutschland, doch eine Sparte dieser

Massenveranstaltungen hat noch Nachholbedarf: Frauen sind bei den großen

Läufen in einer deutlichen Minderheit. Während es in den USA

inzwischen einen Marathon gegeben haben soll, bei dem mehr Frauen als

Männer am Start standen, betrog die Frauenquote im Feld des real,-

BERLIN-MARATHON im vergangenen Jahr rund 18 Prozent – und das ist

für deutsche Verhältnisse schon viel. Reine Frauenläufe gibt es

nur wenige in Deutschland, und nur...

Kirchentag mit Körper-Arbeit

Besondere Akzente setzt der Ökumenische Kirchentag 2003 mit einer

dreitägigen Werkstatt "Körper – Sexualität –

Sport" im Sommergarten des Messegeländes. Das Programm reicht von

Vorträgen und Gesprächsrunden mit prominenten Gästen über

ein Erzählcafe bis zu einem ökumenischen Sportfest. Zum Auftakt am

Morgen des 29. Mai, referieren der Religionswissenschaftler Michael von

Brück und der amerikanische Rabbiner Shmuley Boteach über Körper

und Sport in den Weltreligionen.

Am Freitag, dem 30. Mai,...

Die Intendantin des RBB Dagmar Reim beim AFTER-WORK-RUN

Die neue Intendantin des RBB Dagmar Reim schickte die RBB-Laufbewegung um 17.30

Uhr an der Siegessäule mit einem Startschuß auf die etwa 7 km lange

Strecke zum RBB Fernsehzentrum (ehemals SFB).

Etwa 200 Teilnehmer waren dem Aufruf zur Teilnahme zum Lauf zum Tag der

offenen Tür „Fit im Frühling“ von QUIVIVE und der Barmer

Ersatzkasse (das Motto: „Aktiv vorbeugen – als nachsorgen“!)

gefolgt und machten sich - unter freundlicher und schützender

Polizeibegleitung – auf den Weg über die Straße des...

Erstmals mehr als 10.000 Läuferinnen am Start erwartet

Eine Reihe von starken deutschen Athletinnen hat sich zum Start beim 20. AVON

RUNNING Berliner Frauenlauf entschlossen.

Mit der Unterstützung von adidas wird Sonja Oberem (LG Bayer

Leverkusen), die Drittplatzierte der EM von München im Marathon, nach

Verletzungsphase ihren sportlichen Wiedereinstieg vornehmen. Die ehemalige

Triathlonweltmeisterin ist eine konstant erfolgreiche Marathonläuferin

geworden (Entwicklung bei der Teilnahme an den Weltmeisterschaften 95: 8.

Platz, 97: 7. Platz, 99: 6....

DM 10 000 m in Müchen: Galaauftritte für Baumann und Mockenhaupt

Paul McCartney auf dem Königsplatz, die meisterlichen Bayern-Kicker auf

dem Marienplatz – und Dieter Baumann und die deutsche Langstreckenzunft

neun Monate nach einem begeisternden EM-Festival diesmal im intimen

Dante-Stadion. Da konnte es eigentlich nur einen Verlierer geben, und das war

sicherlich die Leichtathletik. Vierhundert! Getreue verloren sich im

Münchener Nieselregen in einem beschaulichen Stadion, dessen Glanz auch

schon Jahrzehnte zurück liegt. Zudem in unmittelbarer Nachbarschaft...

Katrin Dörre-Heinig: Mit 42 hat frau (wieder) Ambitionen....

Komplikationen nach einer Fersenoperation im Jahr 2000 haben bei Katrin

Dörre-Heinig den Traum von einer vierten Olympiateilnahme ebenso

zerstört wie auch die Hoffnung auf eine nahtlose Fortsetzung ihrer

einzigartigen Marathonkarriere. Als Olympiadritte 1988, zudem Vierte 1996 und

Fünfte 1992, einer einzigartigen Bilanz mit 24 Siegen in 43

Marathonläufen, darunter so Hochkaräter wie London, Osaka, Tokio und

Berlin, aber auch Hamburg und Frankfurt gilt sie als die “Grande

Dame“ des...

Die neue Marathonstrecke und das Brandenburger Tor

Die Veränderungen, die die Organisatoren von SCC-RUNNING im

Jubiläumsjahr an der Laufstrecke des real,- BERLIN-MARATHON vorgenommen

haben, insbesondere die Verlegung des Ziels vom Kurfürstendamm /

Tauentzienstraße zum Brandenburger Tor, haben ein weltweites positives

Echo gefunden und einen “Run“ auf den BERLIN-MARATHON

ausgelöst.

Bisher liegen den Organisatoren mehr als 40.000 Anmeldungen (Läufer,

Skater, Power-Walker und Rollstuhlfahrer) aus 79 Ländern vor. Das sind

13.800 Anmeldungen mehr als...

AFTER-WORK-RUN "Fit im Frühling" mit der RBB-Laufbewegung

Start: 17.30 Uhr an der Siegessäule

Ziel: RBB Fernsehzentrum (ehemals SFB), Masurenallee 8-14 in Berlin-

Charlottenburg

Für den Transport persönlicher Gegenstände zum Ziel ist

gesorgt! Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich! Wir freuen uns,

wenn Ihr dabei seid.

Der Lauf zum Tag der offenen Tür "Fit im Frühling" im

RBB Berlin.

Die RBB-Laufbewegung

und QUIVIVE laden Sie ein: Am 21. Mai 2003 von 15.00-21.00 Uhr im

Fernsehzentrum des RBB, Masurenallee 8-14 in Berlin-Charlottenburg.

Mitmac...

Training in Läuferwunderland Kenia

Für 10 Läufer wurde der Traum wahr: Mit SCC- RUNNING wie ein

Spitzensportler ins Höhentrainingslager nach Nyahururu, Kenia.

16 Tage lang genau dort trainieren, wo es seit Jahren auch die deutschen

Olympiasieger Nils Schumann und Dieter Baumann tun. 2 Wochen lang die gleichen

Bedingungen nutzen wie die kenianischen „Wunderläufer“ –

professionell angeleitet und betreut durch den höhentrainingserfahrenen

Coach Jens Karraß und die Sportphysiotherapeutin Tanja Gust.

Kurz gesagt, ein

authentisches...

Marathon in Draculas Reich

Mit Rücksicht auf das Bischofsamt in Schäßburg, welches schon

Wochen vorher gegen den Namen “Dracula-Marathon“ zum kirchlichen

Osterfest protestiert hatte, wurde der Lauf kurzerhand in

“Transilvania-Marathon“ umgetauft. Insgesamt 30 Deutsche begaben

sich auf Draculas Spuren. Sie waren sichtlich beeindruckt von der

ausgezeichneten Organisation dieser Sportveranstaltung und freuten sich

gemeinsam mit den rumänischen Gastgebern über die gelungene

Marathon-Premiere zwischen den Städten Schäßburg und...

VAR RUSET – eine bemerkenswerte Laufveranstaltung in Schweden

"Frühlingsrausch" – so kann der Titel dieser reinen

Frauenlauf-Veranstaltungs-Serie übersetzt werden. Der Frühling

– von Süden kommend – erobert Schweden. Die Menschen

begrüßen die nun wieder länger werdenden Tage und freuen sich

und genießen dies in ihrer wunderschönen Natur.

Und hierzu passend gibt es eine Serie von Laufveranstaltungen, die nur den

Frauen vorbehalten ist, einen ganz besonderen Ablauf und Charakter haben und

die seit 15 Jahren tausende Schwedinnen innerhalb von rund fünf Wochen...

SCC-RUNNING richtet Fun-Run beim Kirchentag in Berlin aus

Ende Mai dieses Jahres findet der erste Ökumenische Kirchentag (ÖKT)

in Berlin statt. Dazu werden über 100.000 Gäste in der Hauptstadt

erwartet. SCC-RUNNING veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem

Organisationskomitee des ÖKT für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer

des Kirchentages sowie für weitere Laufinteressierten aus Berlin und dem

Umland am Freitag, den 30. Mai 2003 um 18.30 Uhr den (ersten) “Lauf

über eine ökumenische Meile“ über 5,555 m durch den

Grunewald.

Start und Ziel ist das...

Mainz wie es läuft und schwitzt

Auch die vierte Auflage des “Gutenberg-Marathon“ darf unter die

Rubrik Hitzemarathon abgelegt werden, denn gegen Mittag verzeichnete das

Thermometer in der Karnevalhochburg am Zusammenfluss von Rhein und Main satte

25°C, sodass es in Abwandlung des Karnevalmottos letztlich heißen

konnte: “Mainz wie es läuft und schwitzt“. Wie so mancher aus

der kleinen Favoritengruppe beendeten viele Läufer vorzeitig das Rennen,

was allerdings aufgrund der “Mainzer Spezialität“ nur

schwerlich nachzuvollziehen...

Sabrina Mockenhaupt überragend

“Heute wollte ich einmal zeigen, was ich eigentlich drauf habe“,

freute sich Sabrina Mockenhaupt nach einem klasse 5000 m-Rennen im Koblenzer

Oberwerth. Mit 15:14,85 Minuten lief die kleine Siegerländerin sogar

Hausrekord, denn sie steigerte ihre im vergangenen Jahr bei den

Militär-Weltmeisterschaften in Tivoli gelaufenen Bestmarke um knappe zwei

Sekunden. Vorbei der Ärger über den missratenen Saisoneinstieg ins

WM-Jahr, als sie Mitte April bei der European 10 000 m-Challenge in Athen in...

Der Beitrag des Sports für eine lebenswerte Gesellschaft

In gesellschaftlich schwierigen Zeiten ist es dringender denn je sich einer

Idee von seiner Gesellschaft zu vergewissern, in der man heute und in Zukunft

leben möchte.

Das Leitbild, an dem sich unsere Gesellschaft orientieren sollte,

müsste meines Erachtens von der Idee des Fairplay geprägt sein.

Gesucht ist eine Gesellschaft, in der die Mitglieder dieser Gesellschaft fair

mit einander umgehen. Die individuelle Leistung müsste in dieser

Gesellschaft gefördert und geschätzt werden, das...

Spielbanken-Marathon Hannover mit knapp 10.000 Läufern

Der Spielbanken-Marathon Hannover hat es endlich geschafft, aus den jahrelangen

Negativschlagzeilen herauszukommen und sich seinen guten Ruf in der

Läuferszene erarbeitet. Die Rekordteilnehmerzahl von 9.500 Aktiven auf der

Marathon-, Halbmarathon- und 10 Kilometerstrecke; die Inliner auf der

Halbmarathon- und der klassischen Distanz, dazu die Walker und über 1.000

Kinder beim “HAZ-Kinderlauf“ machten die diesjährige Auflage

des Läuferfestivals bei traumhaftem Wetter zu einem fröhlichen...

Stadtlauf in Luzern mit über 12 000 Startern

Eine Woche nach ihrem furiosen Auftritt als Dritte beim Hamburg-Marathon

hätte die Cross-Europameisterin Helena Javornik beim mit 12 300

Läufern besetzten Luzerner Stadtlauf fast einen weiteren Coup gelandet,

doch den Triumph vermasselte die zeitweise in der Schweiz lebende Irin Una

English mit einem eindrucksvollen Finish. Mit 12:50 bzw. 12:54 blieben aber

beide Läuferinnen unter dem bisherigen Streckenrekord. Eine bittere

Niederlage musste Cross-Weltmeisterin Edith Masai hinnehmen, die gegen...

Kenianischer Durchmarsch bei den 25 km von Berlin

In der entscheidenden Phase des Laufes waren die Athleten aus dem Laufland

Nummer eins unter sich. Jason Mbote und Caroline Kwambai hießen

schließlich am Glockenturm die Sieger der 23. Auflage der 25 km von

Berlin, die mit der Berliner Lebensmittelkette Otto Reichelt GmbH einen neuen

Hauptsponsor haben. Mit 1:15:07 Stunden war Jason Mbote nach einem mehr von

Taktik als von Tempo bestimmten Rennen vor fünf Landsleuten im Ziel. Elf

Kenianer kamen unter die ersten zwölf Läufer. Bester Deutscher und...

Düsseldorf: Hitze machte auch den Kenianern zu schaffen

Drei Kilometer fehlten letztlich Jackson Kipchumba, um die Premiere des

Rhein-Marathon Düsseldorf in die Reihe der Stadtmarathonläufe

einzureihen, bei denen ein sogenannter Hase als Sieger über die Ziellinie

lief. Doch der als Favorit gehandelte Gideon Koech bog mit letzter Anstrengung

bei Temperaturen um 25° Grad die Reihenfolge an der Spitze noch um und

gewann letztlich mit 2:20:48 Minuten und einem letztlich sicheren Vorsprung vor

seinem total erschöpften Landsmann, der auf diese Weise zu...

Der 21. Breslau Marathon (Wroclaw – POL) mit guten Ergebnissen

Bilder © Adam Hawalej

Wer sich nicht nur für das Laufen interessiert, sondern auch für

eine Stadt mit einer mehr als tausendjährigen Geschichte, der findet in

Breslau (Wroclaw) einzigartige baukünstlerische Zeugnisse aus

sämtlichen Epochen. Von Berlin aus ist Breslau leicht mit dem Auto in etwa

4 – 5 Stunden über die Autobahn zu erreichen Mittelpunkt und

Herzstück der Stadt ist der Marktplatz. Die “Festung Breslau“

wurde bis zum 6. Mai 1945 fast völlig zerstört, aber die polnischen

Restauratoren...

Kenianer wieder Favoriten bei den 25 km von Berlin

Sieben Mal kam in den vergangenen acht Jahren der Sieger der 25 km von Berlin

aus Kenia. Wenn das Rennen, das der Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) mit

Hilfe der Berliner Vereine organisiert, nun am Sonntag seine 23. Auflage

erlebt, wäre es eine Sensation, wenn diese Serie nicht fortgesetzt werden

sollte. 14 Kenianer stehen auf der Startliste. Und wenn die Hälfte von

ihnen auf den Plätzen eins bis sieben einläuft, wäre auch das

keine Überraschung. Nachdem die Kenianer vor kurzem auch den...

Apr 2003

Julio Rey gewinnt in Hamburg im Alleingang 2:07:27

Von Wilfried Raatz

Beim 18. Olympus Hamburg-Marathon bewahrheitete sich einmal mehr die alte

Läuferweisheit, nach der alleine Sieger recht haben. Während der

Spanier Julio Rey bei seinem weltklassereifen Alleingang durch Hamburg viele

der vermeindlichen Mitfavoriten zu einer (zu) schnellen Gangart mitzog - und

letztlich allesamt zermürbte, zeigte die Kenianerin Helen Kimutai bei den

Frauen den größten Ermüdungswiderstand und gewann in 2:25:53

und einem letztlich überzeugenden...

107. Boston-Marathon

Swetlana Sacharowa musste erst überredet werden, bevor sie einwilligte, in

Boston an den Start zu gehen. Die 32-jährige Russin hatte schlechte

Erinnerungen an den Boston-Marathon. 1997 war sie in der amerikanischen

Ostküstenmetropole bei dem Klassiker über 42,195 km fürchterlich

eingegangen – mit einer Zeit von 2:39:59 Stunden und Platz 15 hatte sie

sich über die Hügel gequält. “Es war eine

Überwindung, wieder hierher zurück zu kommen, um Marathon zu

laufen“, erklärte Swetlana Sacharowa. Die...

25. Osterlauf Eupen am 19. April 2003

Der traditionelle Osterlauf in Ostbelgien, 20 Kilometer südlich von Aachen

oder, für Marathonläufer, 20 Kilometer westlich von Monschau,

verzeichnete auch bei seiner 25. Auflage eine hohe Teilnehmerzahl. Mehr als 900

Sportlerinnen und Sportler trafen sich am Ostersamstag in der belgischen

Kleinstadt um auf einem 6,3 oder einem 15,7 Kilometer langen Rundkurs durch die

hügelige Landschaft am Rande des Hohen Venn zu laufen.

Trotz der hohen Teilnehmerzahl läuft in Eupen noch immer alles sehr...

Rotterdam-Marathon 2003

Bereits mehr als 20 Jahre probiert man in den Niederlanden den

holländischen Rekord (2:09:01), aufgestellt durch Gerard Nijboer in

Amsterdam 1980, zu unterbieten.

Auch diesmal misslang es. Der Rekordhalter ist längst Nationaltrainer

der Langstreckler, und alle Bemühungen auf dem bekannt schnellen

Rotterdamer Kurs waren vergebens.

Nach dem Weltrekord von Densimo (2:06:50) in den 80-er Jahren, wurde hier

immer sehr schnell gelaufen.

Durch ein ausgeklügeltes Hasensystem und viel Geld stand der...

3. Berliner Osterlauf mit Eiersuche am Forsthaus

Statt des traditionellen Osterspaziergangs - von Johann Wolfgang von Goethe -

gibt es berlinerseits den Osterlauf - von Bernd Hübner - !

Nach der Premiere im Jahr 2001 mit 33 Teilnehmern, im Vorjahr mit 78, gab es

in diesem Jahr mit 122 ostereiersuchenden Mitläufern/innen –

jeglichen Alters - eine erneute Steigerung. Der jüngste Teilnehmer war der

5-jährige Hendrik Rose und eine junge Mutter fuhr ihren Säugling im

Babyjogger locker laufend durch den sonnigen Forst.

</ce...

Irina Mikitenko sorgt für deutschen Erfolg

6470 Läuferinnen und Läufer machten Horst Wiczynski ein super

Ostergeschenk, denn exakt mit dieser Zahl ist nunmehr die neue Rekordmarke beim

traditionsreichen Paderborner Osterlauf festgeschrieben. „Wir sind auf

Rekord vorprogrammiert“ gestand Osterlauf-Chef und

Grün-Weiß-Vereinspräsident Horst Wiczynski schon im Vorfeld der

Veranstaltung, die mit nunmehr siebenundfünfzig Auflagen und einer

Klassebesetzung schon seit vielen Jahren eine feste Größe in der

deutschen Laufszene ist.

Gegenüber dem...

Achillodynie und Wissenswertes über die Achillessehne.

Der Name der Achillessehne leitet sich ab von dem griechischen Helden Achill.

Der Sage nach wurde er von seiner Mutter, der Meeresgöttin Thetis,

kopfüber in den Fluß Styx getaucht. Diese Aktion machte ihn am

ganzen Körper unverwundbar- bis auf die Ferse, dann dort hatte seine

Mutter ihn festgehalten, so dass er an dieser Stelle nicht vom Flußwasser

benetzt werden konnte. Dieses wurde ihm zum Verhängnis: Beim Versuch Troja

zu erobern, wurde er von dem Pfeil des Phoebos tödlich in die Ferse...

Der Weihnachtsmann beim 3. Berliner Osterlauf

Während rund um die Welt die Läufer bei den großen

Frühjahrsklassikern schon ihre Bestzeiten laufen, wird bei den Berlinern

noch die Form bei Trainingsläufen verbessert und getestet.

Bei der SFB-Laufbewegung wird am Ostersonnabend im Tiergarten um 14.00 Uhr,

mit Start und Ziel an der Hofjägerallee/Ecke Siegessäule das Lauf-und

Walkingtraining angeboten. John Kunkeler wird mit seinen Lauftrainern von

SCC-RUNNING das Osterwochenende läuferisch eröffnen.

Um 17.00 Uhr, auch am Sonnabend, startet das...

Wilfried Raatz: Marathon

Noch ein Buch über Marathon!

Das mögen sich

gewiss viele sagen angesichts der zahlreichen Titel von Laufbüchern, die

sich vor allem um das Marathonlaufen drehen. Doch Autor Wilfried Raatz hat nach

dem Verkaufserfolg von “Richtig Marathon“ noch eines draufgesetzt

und mit “Marathon“ ein Buch geschrieben, das nun im BLV-Verlag in

München erschienen ist und in vielfältiger Weise sowohl die

Marathonanfänger als auch die “alten Hasen“ der längsten

olympischen Laufdistanz zufriedenstellen wird. Der...

Fernanda Ribeiro gewinnt 10 000 m-Challenge in Athen

Für den „sportlichen Teil“ des 18. EAA-Kongresses in Athen

sorgten die Langstreckenläufer, soweit diese sich an der Wiege der

Olympischen Spiele im Vorfeld der Weltmeisterschaften schon einmal messen

wollten. Und in der Tat, die siebte Auflage der European 10 000 m-Challenge,

dürfte weniger durch außergewöhnliche Leistungen als durch die

Präsenz eines illustren Publikums in die Analen dieses durchaus

populären Kräftemessens am Anfang einer jeden Sommersaison eingehen.

Der per Akklamation wenige...

Gratulation an die Organisatoren des Flora London Marathon

Das Team vom real,- BERLIN-MARATHON gratuliert den Organisatoren des Flora

London Marathon, und insbesondere Paula Radcliffe, für einen

sensationellen Weltrekord, der am 13.04. aufgestellt wurde. Paula Radcliffe

siegte in 2:15:25 - und erhielt nach Ihrem Sieg den Jim-Peters-Preis, der

alljährlich beim London-Marathon für den schnellsten Engländer -

bisher immer männliche Sieger - vergeben wird.


Paula Radcliffe mit dem Jim-Peters-Preis


Eine der spannendsten...

Paula Radcliffe bricht erneut Marathon-Weltrekord

Paula Radcliffe läuft in einer eigenen Dimension. Im dritten Marathonlauf

ihrer Karriere rannte die Engländerin zum zweiten Mal eine Weltbestzeit

und zum dritten Mal unter 2:20 Stunden – eine Zeitbarriere über die

klassische Distanz von 42,195 Kilometer, die erst vor eineinhalb Jahren in

Berlin zum ersten Mal von Japans Olympiasiegerin Naoko Takahashi unterboten

worden war. Inzwischen gibt es insgesamt schon sieben Zeiten unter 2:20

Stunden. Doch keine war bisher so schnell wie Paula Radcliffe...

Paula Radcliffe: Nur Radfahrer können sie stoppen

“Ich wusste, dass ich hier in London sehr schnell laufen kann, und dass

mir die Zuschauer dabei helfen würden“, sagte Paula Radcliffe, die

sich, begleitet von zwei Tempomachern, vom Start weg immer mehr von ihren

Konkurrentinnen absetzte. Angefeuert von einem begeisterten Millionenpublikum

am Streckenrand lief sie ein relativ gleichmäßiges Rennen, wobei die

zweite Hälfte aber schneller war als die erste (68:02 und 67:23).

“Die Zuschauer haben mich regelrecht zum Weltrekord getrieben – es

war...

Der Marathon-Frühling

Deutlich über 100.000 Läufer werden in diesem Monat alleine bei den

großen Klassikern von London, Boston, Rotterdam, Paris und Hamburg

über die 42,195km an den Start gehen. In Paris waren es am vergangenen

Wochenende bereits rund 30.000, in London werden es am Sonntag noch einige mehr

sein. In der britischen Metropole hatten sich sogar 80.000 Läufer um eine

Startnummer beworben, 10.000 mehr als im Jahr zuvor. 41.500 Nummern wurden

vergeben. Da erfahrungsgemäß rund 20 Prozent nicht antreten...

3. RheinEnergie Marathon Bonn am 6. April 2003

Beuel, Gronau, Plittersdorf, Rüngsdorf, Mehlem, Lannesdorf, Friesdorf,

Dottendorf, Poppelsdorf sind die Stationen des Marathons über die

Dörfer. Vor mehr als zehn Jahren hat sich Bonn schon einmal für

einige Jahre an der Ausrichtung eines Marathons versucht. Damals führte

die Strecke auf einem wenig ansprechenden Kurs zweimal durch die Stadt. Seit

der Neuauflage des Bonn Marathons im Jahr 2001 wird nun über die

Dörfer und durch Bad Godesberg gelaufen. Start und Ziel ist auf dem engen

Bonner...

Schwitzen für einen guten Zweck

Der Berliner Energiedienstleister Bewag unterstützt den Kinder- und

Jugendzirkus CABUWAZI “Springling“ Marzahn mit einer Spendenaktion.

Anlässlich des 23. Bewag Berliner Halbmarathon, der am 6. April stattfand,

spendet die Bewag für jeden Teilnehmer einen Euro an den Zirkus. Die

feierliche Übergabe der Spende in Höhe von 17.692 Euro findet zur

Premierenfeier der neuen Marzahner Produktion “Tempo, Tricks und

Attraktionen“ am Freitag, den 11. April um 18.00 Uhr in der Wolfener Str.

4 in 12681...

GALERIA KAUFHOF am Alexanderplatz: Mitten in der Mitte!

Unweit von Start und Ziel des 23. Bewag BERLINER HALBMARATHON hat GALERIA

KAUFHOF am Alexanderplatz sein großes Kaufhaus.

Seit 2001 ist

GALERIA KAUFHOF sympathischer Hauptsponsor des HALBMARATHON, hilft er doch

nicht nur dem Veranstalter SCC-RUNNING, sondern auch dieTeilnehmer des Laufes

erhalten in ihrer Startnummerntüte jeweils einen Gutschein für

Vergünstigungen zum Einkauf im Hause.

Die Sportarena in der Galeria Kaufhof am Alex bietet auf einer Fläche

von 3000 qm alles, was das Herz für...

“BETTEN-MARATHON“ zum Ökumenischen Kirchentag

Berlin freut sich auf über 17.000 Läufer beim 23. Bewag BERLINER

HALBMARATHON am 6. April und mehr als 45.000 Teilnehmer am 30. real,-

BERLIN-MARATHON im September. Halb soviele Menschen suchen noch eine private

Unterkunft zum Ökumenischen Kirchentag.

Denn vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2003 kommen weit über 150.000

Teilnehmer zum ersten Ökumenischen Kirchentag nach Berlin und Potsdam.

Menschen aus aller Welt werden miteinander friedlich feiern, diskutieren und

beten. Die meisten Teilnehmer...

Das Vorbereitungstraining für den MARATHON

Noch rund sechs Monate können die Teilnehmer dieses Vorbereitungskurses ab

Montag dem 7. April für den real,- BERLIN-MARATHON trainieren.

Wer mitmachen möchte, sollte schon einmal mindestens 10 Kilometer am

Stück gelaufen sein. Die Teilnehmer werden je nach Leistungsstärke in

vier verschiedene Gruppen aufgeteilt.

Gelaufen wird dann zweimal wöchentlich mit einem erfahrenen Trainer,

der auch alle nötigen Informationen rund um diesen Ausdauersport

vermittelt. Der Kurs kostet 75 Euro.

Interessenten...

Mär 2003

Cross-WM in Avenches/ Schweiz

Mit Kenenisa Bekele schreibt ein Zwanzigjähriger Cross-Geschichte.

Verblüffte im Vorjahr in Dublin der junge Äthiopier schon die

Fachwelt mit seinem Doppelerfolg auf der Kurz- und Langdistanz, so ist sein

neuerlicher Erfolg bei den 31. Cross-Weltmeisterschaften in der alten

Römerstadt Avenches in der Schweizer Region Lausanne-La Broye ohne jede

Parallele. Am Samstagnachmittag sprintete Bekele auf der 250 m langen

Zielgeraden dem zweifachen Kurzcross-Weltmeister John Kibowen und dessen

Landsmann...

Alte Hasen, Weltklasse und junge Wilde ....

... kennzeichnen schlagwortartig am treffendsten die läuferische

Qualität des 23. Bewag BERLINER HALBMARATHON, welcher durch seinen

günstigen Termin und die bekannt schnelle Strecke immer mehr

internationale Top-Läufer nach Berlin zieht.

In dem Läuferfeld befinden sich Lauf-Legenden wie die ehemaligen

Weltrekordler Moses Tanui und Ronaldo da Costa, als auch die aktuellen Stars

aus der Läuferszene in Person von Rodgers Rop und Joyce Chepchumba. Rop

gewann im letzten Jahr die Marathonläufe von...

Charity-Partnerschaft wird fortgesetzt

Die Deutsche Welthungerhilfe geht am 27./28. September 2003 zum zweiten Mal als

Charity-Partner des real,- BERLIN-MARATHON an den Start. Damit wird die

erfolgreiche Partnerschaft mit dem Veranstalter SCC-RUNNING aus dem letzten

Jahr fortgesetzt. Ziel der diesjährigen Partnerschaft ist es, den Menschen

im Irak auf sportlichem Wege zu helfen.

Zum einen können sich die Läufer Ihre Kilometer oder Minuten

sponsern lassen, zum anderen bietet der real,- BERLIN-MARATHON neuerdings auf

seinen...

Marathon of Monuments in Washington

Der Marine Corps Marathon, dessen Strecke sich in Arlington, Virginia, und

Washington, D.C., USA, befindet, möchte gerne den Berliner Halbmarathon

Läufern und deren Gästen auf Anwunsch eine garantierte Startnummer

fuer den 28. Marine Corps Marathon, der am 26 Oktober 2003 stattfindet,

anbieten. Eine Startnummer zu erhalten wurde den Marine Corps Marathon

Lotterieprozess vermeiden und würde einen Platz im “The Peoples

Marathon®“ sichern. Der Marine Corps Marathon füllt das Feld von

18,000 Läufern...

Aktiv statt passiv, lokal statt global

Aktiv statt passiv,

lokal statt global, ist das Leitmotiv von running-pur (Print). Deshalb gibt es

dieses Magazin auch nur in Süddeutschland für das Gebiet südlich

Frankfurt-Mainz. Denn der Sport beginnt vor der Haustür. Die Läufer

ziehen nicht in der Ferne ihre schweißtreibenden Bahnen, sondern in

heimischen Gefilden. Laufsport zum Anfassen findet nicht am Fernsehschirm

statt, sondern gleich um die Ecke, dort wo die süddhessische,

pfälzische, baden-württembergische und bayerische Leistungselite...

Marathon-Sieg mit Seltenheitswert

40 YEARS OF RACING HISTORY

20 Jahre Frauenlauf – 30 Jahre BERLIN-MARATHON – 40 Jahre Berliner Cross-Country Lauf

Teil 3 unseres Griffes in die “Geschichtskiste“ der Entwicklung des Laufens in Berlin.

Am 28. September 1975 gab es beim 2. BERLINER VOLKSMARATHON, so hieß der heutige real,- BERLIN-MARATHON in den ersten beiden Jahren noch, für einen Marathon eine ganz seltene Sieger-Konstellation. Bei den Frauen hieß die Siegerin Bochröder und auch bei den Männern hieß der Sieger ebenfalls...

Online anmelden zum Wettkampf – Risiko oder Komfort?

Wie jedes Jahr wird Berlin auch am letzten Septemberwochenende diesen Jahres im

Marathonfieber stecken, wenn der BERLIN-MARATHON sein 30-jähriges

Jubiläum feiern wird. Bis zu 35.000 Langstreckenenthusiasten aus über

90 Nationen werden dann am frühen Sonntagmorgen zum Startschuss auf der

“Straße des 17. Juni“ zu Deutschlands größtem

Marathon erwartet.

Von den Veranstaltern erfordert ein derart großes Starterfeld ein

immer professionelleres und effektiveres Management, um den gewaltigen Ansturm...

Haydn-MARATHON am 30.März im Kammermusiksaal

Mitglieder der Berliner Philharmoniker haben schon oft und erfolgreich am

BERLIN-MARATHON läuferisch teilgenommen, sogar mit sehr schnellen Zeiten.

Das kann nicht nur daran liegen, daß die Laufstrecke des real,-

BERLIN-MARATHON direkt an der Philharmonie vorbeiführt! Umso mehr freuen

sich die Organisatoren vom real,- BERLIN-MARATHON , daß der

"MARATHON" jetzt auch namentlich offiziell Eingang in die Klassik

gefunden hat. Wir empfehlen den Besuch bei den musikalischen

"Kollegen"!

Die Sache klingt...

Festival der Braunschweiger im Frankenland

Wo stehen sie, die deutschen Langstreckler der Abteilung Straße? Bringen

wir es auf den Punkt: Die nationalen Titelkämpfe über die

Halbmarathondistanz im fränkischen Burghaslach konnten darüber keinen

Aufschluss geben. Angesichts der Streckenführung und der vorherrschenden

Bedingungen ist eine realistische Analyse über den tatsächlichen

Leistungsstand der zuletzt vielgescholtenen Sparte der olympischen Kernsportart

objektiv nicht gegeben. Eine windanfällige, wellige knapp 10 km lange

Schleife...

1. Dracula Marathon Transilvania / Rumänien

Siebenbürgen, die Heimat des sagenumwobenen Graf Dracula, erlebt am 20.

April 2003 (Ostersonntag) eine internationale Marathonpremiere.

Der 1. Dracula Marathon dürfte besonders für deutsche

Lauftouristen sehr reizvoll sein, gibt es doch in diesem z.T. deutschsprachigen

Teil von Rumänien eine Vielzahl von interessanten Sehenswürdigkeiten

zu entdecken.

Die

überwiegend flache Marathonstrecke führt von Sighisoara

(Schässburg) nach Medias (Mediasch). Weiterhin finden ein 10-km-Rennen

sowie ein „Lauf...

Wo waren die deutschen Läufer?

Die zehn deutschen Starter haben bei den Hallen-Weltmeisterschaften der

Leichtathleten in Birmingham vier Medaillen gewonnen. Am Schlusstag der

hochklassigen Titelkämpfe von Birmingham lief Grit Breuer (Magdeburg)

über 400 m in 51,13 Sekunden auf Platz drei. Zuvor hatte es im

Stabhochsprung einen Doppelsieg durch Tim Lobinger (Köln) und Michael

Stolle (Leverkusen) gegeben, außerdem holte Kugelstoßerin Astrid

Kumbernuss (Neubrandenburg) Bronze. “Mit der Zahl der Medaillen sind wir

zufrieden, mit...

RUNNING für aktive und fitnessorientierte Sportler

RUNNING ist das

größte österreichische Laufmagazin für aktive und

fitnessorientierte Sportler. RUNNING bietet praktische Trainingsinformationen

und Tipps zu Ernährung, Fitness und Gesundheit, Ratschläge über

die richtige Ausrüstung sowie Sportartikel-Tests.

Laufmode, Trends sowie Veranstaltungen, Termine und Laufstrecken runden den

ausgewogenen Mix des Magazins ab.

Weitere Infos und Abo unter www.running.co.at

 

Leichtathletik-Hallen-WM in Birmingham aktuell

Maria Mutola hat die Goldmedaille gewonnen und zugleich einen Rekord

aufgestellt: Zum fünften Mal gewann sie den 800-m-WM-Titel in der Halle.

1993 war die inzwischen 30-jährige Läuferin aus Mosambique bei diesen

Titelkämpfen zum ersten Mal erfolgreich. Lediglich 1999 hieß seitdem

die Hallen-Weltmeisterin nicht Maria Mutola. Damals gewann die Tschechin

Ludmila Formanova knapp vor Mutola. Der fünfte Sieg von Birmingham war am

Ende deutlicher als erwartet. Maria Mutola siegte nach einem taktischen,...

Leichtathletik-Hallen-WM in Birmingham aktuell

Vor zwei Jahren war es, als Olga Jegorowa als Siegläuferin auftauchte. Die

Russin gewann damals völlig überraschend das 3000-m-Finale bei den

Hallen-Weltmeisterschaften von Lissabon und verwies die Seriensiegerin Gabriela

Szabo (Rumänien) auf Rang zwei. Dieses Mal in Birmingham war keine der

beiden am Start. Während Olga Jegorowa längst keine Gefahr mehr

bedeutet hätte, hatte Gabriela Szabo schon längerfristig auf diese

Titelkämpfe verzichtet. Freie Fahrt also für Berhane Adere. Und die...

Nordic Walking, der neue Trend Sport

Walking und Inline Skating sind inzwischen mit steigenden Teilnehmerzahlen

"In-Sportarten" und in jedermanns Bewusstsein. Nordic Walking ist ein

ganz neue Sportart, abgeleitet vom Walking und vom Skilanglauf. In Finnland und

USA erlebt Nordic Walking einen wahren Boom.

Aus Finnland kommt das "Nordic“ -Walking. Dieser Begriff ist

nicht zwangsläufig selbsterklärend, im englischen wird er ein wenig

verständlicher, versteht man hier z.B. unter Nordic Skiing den auch bei

uns populären Skilanglauf....

Hallen-WM in Birmingham AKTUELL

Die Favoriten setzten sich durch bei den ersten Vorläufen über die

Mittel- und Langstrecken. Den Anfang machte am ersten Tag der

Hallen-Weltmeisterschaften von Birmingham Haile Gebrselassie. Äthiopiens

Superstar, der sich in diesem Jahr noch einmal vollkommen auf die

Bahn-Langstrecken konzentrieren will, trat in der National Indoor Arena

über 3000 Meter an. Ohne Schwierigkeiten gewann er seinen Vorlauf in

7:51,43 Minuten. Allerdings wirkte Haile Gebrselassie im Endspurt nicht ganz so

locker wie...

“Laufend“ optimal ernährt – praktische Tipps für Ihren Trainings- und Wettkampfalltag.

Wenn Sie beim Halbmarathon mitlaufen, sollten Sie an diesem Vortrag nicht

vorbeilaufen. Ernährungswissenschaftlerin Dr. Sandra Kluge wird Ihnen in

Zusammenarbeit mit Medizinern des Sportmedizinischen Service die wichtigsten

Ernährungstipps für Ihre optimale Wettkampfvorbereitung geben.

Hier erfahren Sie zum Beispiel die Vorteile von “Carboloading“

und wie Sie diese maximale Auffüllung der Kohlenhydratspeicher für

sich nutzen können. Neben den allgemeinen Grundsätzen der

Lebensmittelauswahl in...

Kenias erster Olympiasieger ist tot

Er starb nach einem langen Nierenleiden. Schon früh hatte sich der

Angehörige des Kisii-Volkes von der Leichtathletik zurück gezogen.

Die größte Leidenschaft seines Lebens war gar nicht das Laufen, wo

er in Mexico-City 1968 über 10 000 m die erste olympische Goldmedaille

für sein ostafrikanisches Land holte, sondern das in seiner Heimat

populäre Tauziehen. Als Trainer des Militär-Teams von Nakuru betreute

der Armeeangehörige mehrere Male den kenianischen Meister. Unvergessen

sind seine...

Deutsche Crossmeisterschaften in Bad Dürrheim

Einige Überraschungen gab es bei den deutschen Crossmeisterschaften in Bad

Dürrheim, die letztlich über das erschreckende Leistungsbild in den

Hauptwettbewerben etwas hinweghalfen. Nach 2001 kam Hindernisläufer Andre

Green dank einer souveränen Schlussrunde zu seinem zweiten

Langstreckentitel vor Überraschungsmann Guido Streit, während

Sebastian Hallmann nach einem Einbruch nur Dritter wurde. Greens

Hindernisrivale Damian Kallabis holte sich dank seines guten

Spurtvermögens den Titel auf der...

Distance Running und die AIMS-Läufe weltweit

AIMS (Association of

International Marathon and Road Races) und die IAAF publizieren im Fachblatt

"Distance Running" dreimal jährlich die Läufe der

Mitglieder. In der neuesten Ausgabe Januar/April 2003 (Auflage jeweils 400.000

Stück) sind die Lauf-Termine von 120 Läufen aus über 25 Nationen

bis zum April 2004 aufgeführt.

Auf 78 farbigen Seiten werben die größten Läufe der Welt

für ihre Veranstaltung auch mit Anzeigen. Der real,- BERLIN-MARATHON und

der Bewag BERLINER HALBMARATHON sind mit ihrer...

Chris Brasher - der Vater des London-Marathons ist tot

Der real,-

BERLIN-MARATHON trauert um einen Freund und Partner: Chris Brasher, der Vater

des London-Marathons und Präsident des London Marathon Limited, ist am 27.

Februar im Alter von 74 Jahren nach einer schweren Krankheit verstorben. Der

Engländer war der entscheidende Initiator des ersten London Marathons

1981. Die Veranstaltung verdankt ihm, aufgrund seiner unermüdlichen

Energie und seines Enthusiasmus, die enorm erfolgreiche Entwicklung. Chris

Brashers London-Maraton war über Jahre hinweg...

Das Berglauf-Journal 2003 ist da!

Attraktiv, kompakt, komplett und aktuell - so präsentiert sich das

Berglauf-Journal 2003. Einmal mehr ist Autor Wilfried Raatz ein Handbuch

für den aktiven Landschaftsläufer gelungen, das allen Wünschen

der inzwischen auf eine stattliche Größe angewachsene

Berglauf-Gemeinde gerecht wird. Wie gut das ?Berglauf-Journal? in der Laufszene

ankommt, das haben letztlich die Macher des einzige auf dem Büchermarkt

befindliche aktuelle Handbuch im vergangenen Jahr feststellen müssen, als

bereits im Juli...

RUNNING - das Laufmagazin

Das RUNNING-Magazin

ist das Kompetenzmedium im Running- und Ausdauersport. Die Redaktion ist

Dienstleister und Ratgeber der Leser. Dabei geht es um mehr als Running, es

geht um eine sportliche und gesunde Lebensweise, um Fitness und Wellness, es

geht um den Mehrwert durch Running in verschiedenen Lebensbereichen. Kurzum: Es

geht um die Kultivierung der natürlichsten Sportart: Laufen.

Eine neue Ära bricht an

Mit der Erlangung der Kooperation zwischen dem SWR und der Damp Holding AG im

Oktober...

Feb 2003

Herms triumphiert erneut gegen Olympiasieger Schumann

Die vielleicht spannendste Entscheidung der zweitägigen Deutschen

Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten in Leipzig war das 800-m-Finale der

Männer am Schlusstag. Schon nach den Vorläufen war klar, dass es hier

ein großes Duell zwischen dem Olympiasieger Nils Schumann (Erfurt) und

seinem jungen Herausforderer René Herms (Pirna) geben würde.

Überraschend kümmerte sich René Herms vor ausverkauften

Rängen mit gut 4000 Zuschauern selbst von Beginn an um das Tempo. Und das

war flott. Nach 52,04...

Irina Mikitenko schafft den Doppelsieg, Anja Knippel gewinnt die 800 Meter

Am Tag nach ihrer überzeugenden Meisterschafts-Rückkehr mit dem Sieg

über 3000 m, schaffte Irina Mikitenko den zweiten Triumph. Nach ihrem

Erfolg über 1500 m in 4:17,66 Minuten ist die 30-jährige

Läuferin von Eintracht Frankfurt die einzige Athletin der

Hallen-Meisterschaften von Leipzig, die zwei Einzeltitel gewann. Ausgerechnet

Irina Mikitenko, die vor genau einem Jahr verletzungsbedingt keinen Schritt

rennen konnte, schaffte das Double. „Ich habe mit diesem Titelgewinn und

auch mit dem...

Die 3000-m-Finals bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften

Irina Mikitenko hat sich bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften der

Leichtathleten in Leipzig eindrucksvoll zurückgemeldet. In ihrem ersten

und einzigen 3000-m-Lauf dieser Hallensaison gewann die Läuferin der LG

Eintracht Frankfurt in 8:52,78 Minuten den Titel und hätte um ein Haar

auch noch die deutsche Jahresbestzeit von Sabrina Mockenhaupt (8:52,43 Minuten)

unterboten. Die Athletin der LG Sieg wurde Zweite in 8:54,13 Minuten.

Nach 1000 Metern hatte die später mit deutlichem Rückstand...

Die weite Welt des Laufens erleben

RUNNER´S

WORLD ist das größte Laufmagazin der Welt und mit seiner deutschen

Ausgabe mit Abstand Marktführer im deutschsprachigen Raum.

Seit 1967 gibt es RUNNER´S WORLD in den USA, seit 1993 auch als

Ausgabe für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die

dreiköpfige Redaktion besteht aus Insidern der Laufszene mit jahrelanger

Erfahrung und einem guten Gefühl dafür, was Läuferinnen und

Läufern unter den Nägeln brennt. Hochkompetente Mitarbeiter aus dem

sportmedizinischen Bereich, übrigens...

Rückblick 1. Internationaler Ausdauer- und Sportmedizinkongress 2002

Sie finden diesen Rückblick und alle Abstracts der Vortragenden auch

auf der offiziellen Webseite des Kongresses unter congress.berlin-marathon.com

Am 26.-29. Oktober 2002 fand in Berlin der 1. Internationale Ausdauer- und

Sportmedizinkongress statt, welcher zum Berlin-Marathon - im Jahr 2002 mit

über 40.000 Teilnehmern eine der weltweit größten

Veranstaltungen dieser Art - initiiert wurde. Der Kongress soll zukünftig

einerseits als ein wissenschaftliches Diskussionsforum etabliert werden,...

Deutsche Langstreckler überzeugen beim Europacup

Die deutsche Leichtathletik ist wieder konkurrenzfähig, wenn es bei

sportpolitischen Entscheidungen zukünftig um die Vergabe internationaler

Hallenmeisterschaften gehen wird. Mit der neuen Arena Leipzig verfügt sie

zum ersten Mal über eine Halle mit sechs Rundbahnen, die Voraussetzung ist

für die Bewerbung um Europa- oder Weltmeisterschaften in der Halle. Gut

4000 Zuschauer sorgten bei der Leichtathletik-Premiere in der Arena für

ein ausverkauftes Haus. Und auch sportlich schlugen sich die...

Robert Hartmann zur Situation der deutschen Leichtathletik

Am gestrigen Samstagnachmittag sollte in der Sportart Leichtathletik nicht

weniger als eine Wiedergeburt stattfinden. Endlich gab es auch den Europapokal

unterm Hallendach, 38 Jahre nach der Premiere unterm freien Himmel. Das

besonders von den Funktionären herbei gesehnte Ereignis ging in der

hochmodernen Leipzig-Arena über die Bühne, vor ausverkauftem Haus,

betont zuschauerfreundlich konzipiert. Die Deutschen sollten es wieder einmal

richten, wie so oft, wenn Neues eingeführt wird. Und man...

Wie "Kee Chung-sohn" als "Kitei Son" Olympisches Marathon Gold 1936 in Berlin gewann

Der BERLIN-MARATHON hat Zeit seines Bestehens eine besondere Affinität zu

den Olympiasiegern im Marathonlauf. Von 1974 – 1977 zierten antike

Läuferfiguren die Medaillen des BERLIN-MARATHON. Ab 1978 sind die

Medaillen den Marathon Olympiasiegern gewidmet. Damit sollte den olympischen

Heroen im Marathon ein Denkmal gesetzt und an sie und ihre großen

Leistungen erinnert werden. Sie sind schließlich die berühmten

„Vorläufer“ und Protagonisten der heutigen modernen

Laufbewegung und -entwicklung.

Und...

Das Wort zum Lauf-Sonntag

Das Zahlenkürzel von "12 : 2" am Lauf-Sonntag früh zwischen

7.15 Uhr - 8.30 Uhr bei minus 6 Grad ist schon bemerkenswert.

Wer als Laufveranstalter trainierend unterwegs ist, schaut eigentlich immer

weniger auf die mit-"laufende" Uhr, sondern auf die Menschen, die

einem laufend entgegenkommen - oder, was auch noch vorkommt, die man

überholt.

Schließlich ist man daran interessiert, wer sich früh so

"auf die Socken" macht, nicht nur von der Anzahl her, sondern wie

auch die Geschlechterverteilung...

Immer ist LAUFZEIT...

Laufzeit ist auf der Internetseite des real,- BERLIN-MARATHON unter den

"www.LAUFLINKS"

und "Fachzeitschriften" als Link gelistet.

"10" />Seit Mai 1990 gibt es das Fachjournal LAUFZEIT. Mit der Ausgabe

März/2003 sind nunmehr 143 Hefte erschienen. Das ist ein ganzes Buch

über Laufgeschichte. Das sind Tausende Tipps zu Training, Ernährung,

Medizin. Das sind unzählige Momentaufnahmen in Wort und Bild zur Laufszene

in Stadt und Land, aus aller Welt. Das sind lobende oder hilfesuchende wie

ebenso kritische...

Mit "condition" zum Marathon

condition ist im Internet des real,- BERLIN-MARATHON unter den "www.LAUFLINKS"

und "Fachzeitschriften" als Link gelistet.

Die

condition ist die älteste Laufzeitschrift Deutschlands. Sie ist seit mehr

als 30 Jahren das Ratgebermagazin für Lauf- und Ausdauersport. Theoretisch

unterfüttert bietet sie dem Leser Anleitungen für die Sportpraxis.

Das Themenspektrum reicht dabei von Training, Wettkampf und Ernährung bis

hin zu Sportmedizin und Sportausrüstung. Neben Anfängern und

Fortgeschrittenen...

Laufen "auf dem" Schlachtensee und der Krummen Lanke

Wer am heutigen Sonntag nicht schon im Morgengrauen seine Trainingsrunden lief,

sondern erst ab etwa 10.00 Uhr - und dann nicht in der Stadt oder den Parks -

dafür aber am Schlachtensee und Krummen Lanke, der hatte das große

Los gezogen.

Strahlende Sonne und etwa minus 3-4 Grad Celsius - ideales Laufwetter !

Am Parkplatz in der Fischerhüttenstraße gab es natürlich

keine freies Plätzchen mehr, da es hier der traditionelle Treffpunkt

für Lauf- , Walker- und Nordic-Walkergruppen ist. Die Umrundung...

Det kann doch nicht der Sieger sein ! ...

40 YEARS OF RACING HISTORY

20 Jahre Frauenlauf - 30 Jahre BERLIN-MARATHON - 40 Jahre Berliner

Crosslauf

Teil 2 unseres Griffes in die "Geschichtskiste" der Entwicklung des

Laufens in Berlin.

"Da muß ich aber tief und lange wühlen, bis ich da noch was

finde" war die Antwort am Telefon von Günter Hallas. Es ging um ein

Treffen des Siegers vom 1. Berliner Volksmarathon - so hieß dieser Lauf

damals offiziell - vom 13. Oktober 1974 mit dem Veranstalter. Tatsächlich

erschien dann Günter Hallas zum...

JAPAN – Fünf unter 2:24 beim Osaka Marathon

Nach dem spektakulären Auftritten von Naoko Takahashi (JPN) beim real,-

BERLIN-MARATHON 2001 und 2002 ist das Interesse an den japanischen

Marathonläufen, die zumeist nur Eliteläufe sind, auch hier

angewachsen. Am kommenden Sonntag findet der Tokio-Marathon statt.

Hier ein Bericht von Athletics International:

Mizuki Noguchi, kletterte bei ihrem zweiten Marathon und ihrem Gewinn eines

großen Frauen-Marathons in Osaka (sie gewann ihr Debüt in Nagoya im

März 2002 in 2:25:35) auf den achten Platz...

Das SCC-RUNNING/SMS Sportforum lädt ein

am Sonntag, dem 9. Februar 2003 um 16.00 Uhr

im Jazzclub "Schlot", Chaussee Straße 18, Zugang über

Schlegelstraße 29

Referenten: Ilka Patoschtka (derzeit Doktorarbeit im Institut für

Sportwissenschaft/ Sportmedizin Humboldt Universität zu Berlin)

Moderation Jürgen Lock

Laufbedingte Beschwerden sind nach Verletzungsstatistiken zu 79% im

Fuß-, Unterschenkel-, Knie- und Hüftbereich lokalisiert, wobei

überwiegend das Muskel-Sehnen-System betroffen ist. Anatomisch oder

funktionell bedingte bzw. durch...

RUN BERLIN RUN - Das Laufheft 2003

Die Laufsaison hat zwar für SCC-RUNNING schon längst am 1.01.2003 mit

dem Neujahrslauf und am 18.01.2003 mit dem 25. Berliner Team-Marathon begonnen,

doch die großen Laufklassiker von SCC-RUNNING, beginnend mit dem 23.

Bewag BERLINER HALBMARATHON am 6. April, stehen alle noch bevor. Rechtzeitig

zur Einstimmung auf das Laufjahr 2003 ist für die Berliner Laufgemeinde

das "Laufheft 2003" mit allen Terminen und allen Ausschreibungen

für die Läufe erschienen.

Mit dem Motto "Bewegung - Fitness -...

Mit zwölf Jahren schon Teilnehmer des BERLIN-MARATHON

SCC-RUNNING beginnt mit diesem Bericht aus der "Geschichtskiste"

die Entwicklung seiner erfolgreichen Läufe aus den letzten Jahrzehnten zu

beleuchten. Wer sind die Menschen/Läufer/innen die mitgemacht haben, die

gewonnen - oder verloren - haben. Wie sind sie dazu gekommen, sind sie noch

heute dabei. Mit einem ganz aktuellen Beispiel beginnen wir die Serie:

Beim "Kultlauf 1998" beim 25-jährigen Jubiläum, dem Lauf

"Noch eine Woche bis zum BERLIN-MARATHON", mit dem Traditionsstart in

der...

Einfluss der Witterung auf Leistungen bei Ausdauerläufen

Die folgende Auszug entstammt der Diplomarbeit von Dipl.-Met. Robert Fuchs,

der diese Arbeit bei der Auswertung vergangener BERLIN-MARATHONs entwickelte.

Einleitung

An einem heißen Sommertag im Jahre 490 v. Chr. lief der griechische

Bote Philippides sechsund-zwanzig hügelige Meilen von Marathon nach Athen,

um die Nachricht vom Sieg der Athenischen Armee über die Perser zu

verkünden. Wir wissen nicht, inwieweit diese Legende Herodots auf

Tatsa-chen beruht; dennoch ist fast jedem heutigen...

Jan 2003

Besser laufen mit SPIRIDON!

Die Laufszene und ihre Lauf-Fachzeitschriften. In loser Reihenfolge stellt

SCC-RUNNING und der real,- BERLIN-MARATHON in nächster Zeit

Lauf-Fachzeitschriften vor. Die langjährige und erfolgreiche Entwicklung

des Laufens in Deutschland wäre ohne die Initiativen und Begleitung der

Fachzeitschriften nicht möglich gewesen. Viele laufende Redakteure

brachten ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen - und auch ihre Visionen - zu

Papier. Generationen von Läufern haben ihre Fach-Zeitschriften zur

"Bibel"...

Das schnelle Pärchen muss auf viel Geld verzichten

Für die Sportart Leichtathletik ist der angekündigte Trainerwechsel

des Leichtathletik-Traumpaars Marion Jones und Tim Montgomery eine Katastrophe.

Der Mann ihrer offenbar langgehegten Wünsche ist Charlie Francis, der den

kanadischen Sprinter Ben Johnson zu Olympiasieg und 100-m-Weltrekord in Seoul

1988 führte. Nur einen Tag später aber war damals der ganze Schwindel

mit einer positiven Dopingprobe aufgeflogen, weil der Kölner Dopingexperte

Manfred Donike erstmals das Anabolikum Stanozolol...

Berlin VITAL - die Sport- und Gesundheitsmesse

Die Jubiläumsveranstaltung des 30. real,- BERLIN-MARATHON am

27./28.09.2003 verändert sich nicht nur erheblich mit dem neuen Start- und

Zielgelände am Brandenburger Tor, sowie neuen Streckenteilen durch Berlin,

sondern auch in der veranstaltungsbegleitenden Sport- und Gesundheitsmesse.

Der neue Name drückt es aus:

Mit "Berlin VITAL" werden ebenfalls in diesem Bereich neue Wege

beschritten. Zum einen wird mit den neuen Messehallen 8.1, 8.2, 10.1, 10.2.

11.2 und 18 den Ausstellern,...

Bernd Hübner feiert auch sein Jubiläum!

SCC-RUNNING feiert in diesem Jahr bekanntermaßen mehrere erfolgreiche

Lauf-Jubiläen:

20 Jahre AVON-RUNNING Berliner Frauenlauf,

25 Jahre Team-Marathon,

30 Jahre real,- BERLIN-MARATHON und

40 Jahre Berliner Cross-Country-Lauf.

Selbst das einjährige Bestehen der SFB Laufbewegung, zusammen mit

SCC-RUNNING, wurde öffentlich begangen.

Da darf natürlich das vierjährige Bestehen, selbst wenn man das

nicht offiziell feiert, einer erfolgreichen Lauftrainingsgruppe nicht

fehlen.

Wenn einer, wie Bernd...

SCC-RUNNING auch im Internet ein Renner

Das Jahr 2002 war nicht nur aus sportlicher Sicht, sondern aber auch aus digitaler Sicht ein Erfolg für real,- BERLIN-MARATHON und SCC-RUNNING.

 

Unter www.berlin-marathon.com wird eine große Vielfalt an Informationen zu den eigenen Running-Events in Berlin, aber auch viele Berichte aus der Lauf- und Inline-Skate Sportwelt geboten.

Das Goldene Band der Berliner Sportpresse

Deutschland älteste (seit 1927) und traditionsbewußteste

Sportauszeichnung „Das Goldene Band der Sportpresse“ wurde am

Sonnabend im Hotel Palace Berlin beim 32. Ball der Berliner Sportpresse

übergeben.

Bei der weltweiten Inflation der Sportlerehrungen besticht diese Ehrung durch

ihre sachliche und fachlich qualifizierte Präsentation.

Die diesjährigen Preisträger sind:

Sabine Braun (Leichtathletik),

Claudia Pechstein (Eisschnelllauf) und

Joachim Franke (Eisschnelllauf-Trainer)

D...

Das Feuer in Australien zerstört de Castellas zu Hause und seine Andenken an die Siege.

Der große und berühmte australische Marathonläufer Rob de

Castella (27.02.1957) verlor sein Haus, Büro und seine Besitztümer,

die von einem wütenden Feuersturm verschlungen wurden.

Die Australische Zeitung, The Age, berichtet, dass der zweifache Marathon

Champion der Commonwealth Spiele und der erste WM-Champion nicht verletzt wurde

und auch seine Familie in Sicherheit ist. Allerdings wird ihr Akita Hund noch

vermisst.

"Wir haben in ganz Canberra nach ihm gesucht", erzählte de

Castella The Age....

20. Jubiläum des Vienna City Marathon

Der Run von Teilnehmern, vor allem aus Österreich und Deutschland, auf den

20. Vienna City Marathon am 25. Mai 2003 nimmt kein Ende. Aus Deutschland sind

bereits über 600 Läufer und Läuferinnen angemeldet. Kein Wunder:

Gehört doch die ehemalige Residenz des Habsburger Vielvölkerimperiums

zu den schönsten Städten der Welt. "Der Unterschied zu anderen

Stadtmarathons liegt in der Kulisse der Stadt Wien und vor allem im

Zielbereich, der zu den besten - weil stimmungsvollsten - Zielbereichen aller...

Letzter Neujahrsempfang der Führungs-Akademie des DSB in Berlin

Vieles ist dem Berliner Sport schon verloren gegangen, viele

„Leuchttürme“ großer Sportveranstaltungen gibt es leider

nicht in Berlin und viele große Zukunftspläne sind „den Bach

herunter gegangen. Und jetzt geht auch noch die Führungsakademie des DSB

aus Berlin weg. Der real,- BERLIN-MARATHON bedauert das ausdrücklich,

wurde doch mit der Führungsakademie jahrelang erfolgreich zusammen

gearbeitet. Alljährlich fanden, anläßlich des BERLIN-MARATHON,

Seminare statt, die Bezüge u.a. zum Sport und...

Probandinnen fuer Sportmedizinische Studien der Humboldt-Universitaet Berlin gesucht

Die Abteilung Sportmedizin der Humboldt-Universitaet zu Berlin sucht

Teilnehmerinnen für

  • eine Studie zur Herzfrequenzvariabilitaet.

    Themen der Studie: Weiblicher Zyklus, Atmung, Herzfrequenz,Leistungsfähigkeit.

    Anforderungsprofil: Frauen im Alter von 20-35 Jahre, Wohnort Raum Berlin
    Stabiler Zyklus in den letzten sechs Monaten, keine hormonellen Verhütungsmittel, Keine bestehende Schwangerschaft, keine Medikamenteneinnahmen, Nichtraucherinnen

    Trainingsumfang: mindestens 5 Std. Ausdauertraining...

Wege zur Marathonliteratur

Literatur-Marathon und Marathonliteratur - und was dahinter steckt.

Traditionell findet seit Jahren beim real,- BERLIN-MARATHON der

Literatur-Marathon während der Marathon-Messe statt. Autoren lesen aus

ihren Lauf-Büchern vor. Leiter des erfolgreichen Literatur-Forums in

Berlin ist Dr. Detlef Kuhlmann. Im folgenden stellt er ein neues Buch vor

Wenn es stimmt, dass Marathonläufer alles lesen, was es über den

Marathon so zu lesen gibt, dann war dieses Buch war längst

überfällig: Ein...

Der DSB Präsident bei der SFB Laufbewegung

Der große Lauftreff der SFB Laufbewegung und SCC-RUNNING am Sonnabend im

Tiergarten an der Siegessäule hatte prominenten Besuch. Manfred von

Richthofen, Präsident des Deutschen Sportbundes, Winfried Hermann,

Mitglied des Sportausschusses des Bundestages der Bündnis 90/Grünen,

Horst Schättle, Intendant des SFB und Jochen Sprentzel, Sportchef des SFB

waren prominente Gäste und Zuschauer am Treffpunkt an der

Siegessäule.

Manfred von Richthofen würdigte von mehreren Hundert Teilnehmern des...

Einzigartiger Team-Marathon feierte Jubiläum

Wer läuft schon gerne im Januar Marathon? Die Teilnehmer des Berliner

Team-Marathon von SCC-RUNNING machen es schon 25 Jahre im Plänterwald vor.

Seit 1979 gibt es diesen einzigartigen Team-Marathon über 42.195 km.

Gerd Steinberg "erfand" diesen Team-Marathon und leitete ihn von 1979

- 1984. Seit 1985 ist der Gesamtleiter Roland Winkler. Von 1979 - 1990 war es

eine Veranstaltung von EBT (Empor Brandenburger Tor) und seit 1990 ist der SCC

der veranstaltende Verein.

Beim Team-Marathon entscheidet...

Der Sport –ein Vehikel christlicher Werte?

Eingebettet innerhalb eines Symposiums am Deutschen Olympischen Institut

(DOI) unter dem Titel „Friedenserziehung durch Sport: Utopie oder

pädagogische Option?" am 10./11. Januar 2003 in Berlin, Am Kleinen

Wannsee, lud der neue Präsident des Nationalen Olympischen Komitees Dr.

Klaus Steinbach zum Neujahrsempfang. Anwesend waren die Vertreter des deutschen

Sports und ihrer Spitzenverbände, Bundesminister Otto Schily, Politiker

der im Bundestag vertretenen Parteien, viele deutsche Olympiasieger,...

Der DSB-Präsident bei der SFB-Laufbewegung

Die erfolgreiche SFB-Laufbewegung, von SFB und SCC-RUNNING, die jeden Sonnabend

im Tiergarten stattfindet, erwartet hohen Besuch.

Am kommenden Sonnabend um 14.00 Uhr wird der Präsident des Deutschen

Sportbundes Manfred Freiherr von Richthofen die vielen Teilnehmer am Treffpunkt

im Tiergarten an der Siegessäule, Ecke Hofjägerallee

begrüßen.

Zusammen mit dem Intendanten des Sender Freies Berlin Horst Schättle

wird Manfred von Richthofen, als höchster Repräsentant des deutschen

Sports, der...

Jubiläum beim Team-Marathon - 25 Jahre Berliner Team-Marathon mit den Steffnys

Der Berliner Team-Marathon von SCC-RUNNING feiert am Sonnabend, dem 18.01.2003

im Plänterwald Geburtstag und wird 25 Jahre alt.

Der Lauf ist wie eh und je attraktiv für die Dauerleister aus ganz

Deutschland und dem Ausland. Bisher haben sich schon über 70 Mannschaften

angemeldet, dabei sind Teams aus Tschechien und der Slowakei. Die meisten

Teilnehmer kommen aus Berlin und Norddeutschland (u.a. aus Lübeck,

Hamburg, Rostock).

Anmelden für diesen Wettbewerb kann man sich noch bis zum Sonnabend....

SCC-RUNNING stellt vor: Nicht laufen – nicht walken:

Kennen Sie bereits Nordic Walking? Falls nicht, möchten wir Ihnen diesen

Sport gern etwas näher erklären.

Nordic Walking

zählt ähnlich wie Jogging oder Walking zu den Ausdauersportarten,

vermeidet jedoch eine Belastung des Knochenapparates denn man bewegt sich

sozusagen auf “4 Beinen“ und entlastet dadurch Sprunggelenke, Knie

und Wirbelsäule im erheblichem Maße. Vier Beine, wie denn das? Nun,

das wichtigste Equipment des Nordic Walkers sind seine Nordic Walking

Stöcke, die denen des Skilanglaufs...

92 Waisenkinder auf der "Viel-Arbeit-Farm"

Jahrzehntelang blieb Kipchoge Keino unbehelligt. Aber als der omnipotente

kenianische Supersportfunktionär Charles Mukura von den

Olympiaveranstaltern in Sydney mit 50 000 Dollar bestochen wurde, und der ganze

Schwindel auch noch aufflog, schlug plötzlich wieder die Stunde des

Mannes, der bei den Spielen in Mexico-City 1968 und München 1972 je zwei

Gold- und Silbermedaillen gewann, über 1500 m und 3000 m Hindernis. Bis

dahin war er dem Leben eines Farmers nachgegangen, und als Vizepräsident...

Ein Jahr SFB-Laufbewegung

Am Sonnabend, dem 5. Januar 2002 begann um 14.00 Uhr an der Siegessäule,

Ecke Hofjägerallee eine neue Ära in der Berliner Laufszene. Der SFB

hatte im Fernsehen und im Hörfunk, in Kooperation mit dem real,-

BERLIN-MARATHON und SCC-RUNNING, die Berliner zur Vorbereitung auf die

Laufsaison 2002 zum kostenlosen Lauftraining aufgerufen. Es war eiskalt, aber

strahlende Sonne und die Wege im Tiergarten waren vereist – laufen konnte

man dort gar nicht.

Überraschung auf allen Seiten – 228 Laufwillige...

Drei Weltrekorde lief Naoko Takahashi in Berlin

Mit dem Datum vom 24. Dezember 2002 veröffentlichte die IAAF die

Anerkennung von Weltrekorden (Weltbestzeiten) auf der Straße mit Wirkung

vom 1. Januar 2003.

Danach lief Naoko Takahashi (JPN) am 30.09.2001 beim 28. real,-

BERLIN-MARATHON in Berlin drei Weltrekorde:

25 km: 1:22:31 - 30 km: 1:39:02 - Marathon: 2:19:46

Zum ersten Mal erkennt die IAAF nachträglich Weltrekorde der

populärsten Straßenlaufwettbewerbe an, wenn alle Kriterien, die zur

Anerkennung von Weltrekorden erforderlich sind,...

Jubiläum mit großer Resonanz

Für den 25. Berliner Team-Marathon haben bereits über 60 Dreier-Teams

ihre Meldungen abgegeben. Die Läufer kommen aus ganz Deutschland und den

Nachbarländern. Aber auch aus Tunesien und sogar aus Indien kamen

Anfragen.

Das bestens eingespielte vierzigköpfige Organisationsteam um

Gesamtleiter Roland Winkler, der traditionell mit der Startnummer 100 selbst

mitläuft, ist auf einen Rekordansturm zum Jubiläumslauf gut

vorbereitet. Aus organisatorischen Gründen ist allerdings die

Teilnehmerzahl auf...

Walking ist angesagt – Wer nicht läuft, der walkt !

Im Jahr 1999, beim 26. BERLIN-MARATHON, feierte eine neue Sportart, das

„Power-Walking“, seinen Einstand beim Marathon in Berlin.

48 Power-Walker beteiligten sich damals an der Veranstaltung. Die

Identifikationsfigur für das Power-Walking in Berlin war und ist der

frühere Weltklasse-Geher Hartwig Gauder. Der Erfurter, 1980 Olympiasieger

im 50-km-Gehen und nach einer schweren Erkrankung seit 1997 durch ein

Spenderherz gerettet, engagierte sich intensiv in Deutschland, um diese

Sportart populär zu...

Vier Jubiläen im Laufjahr 2003

Im Laufjahr 2003 kann SCC-RUNNING vier Jubiläen bekannter Läufe in

Berlin feiern:

  • 20 Jahre AVON RUNNING Frauenlauf,
  • 25 Jahre Team-Marathon,
  • 30 Jahre real,- BERLIN-MARATHON und
  • 40 Jahre Berliner Cross-Country-Lauf

Der Berliner Cross-Country-Lauf im Grunewald, seit 1964 (und am

Teufelsberg), ist die "Großmutter" des Erfolges und der Anfang

des Laufens, des Breitensports und des Joggens für alle

Bevölkerungsschichten.

Seit 1964 hat Berlin mit seinen großen Läufen bundes- und auch

weltweit...

Der Frau sollte doch geholfen werden können ...

Wir entnehmen der Lauffachzeitschrift "LAUFZEIT" - Monatsjournal

für alle Freunde des Laufens - von Januar 2003, Seite 6, folgenden

Aufruf:

"Bitte melde dich ! Ich habe ein großes Anliegen, bei dem ihr mir

vielleicht weiter helfen könnt. Am 29. September habe ich als

Sportphysiotherapeutin beim 29. real,- BERLIN-MARATHON zahlreiche Sportler

betreut. Dabei machte ich eine kurze Bekanntschaft mit einem Läufer aus

Baden-Baden. Leider blieb mir keine Zeit, näher auf den jungen Mann

einzugehen....

Kenianer siegen in Sao Paulo und Trier

Beim weltbekannten Silvesterlauf von Sao Paulo und beim bestbesetzten deutschen

Rennen zum Jahresende gab es jeweils kenianische Sieger. Über 15.000

Läufer starteten in der brasilianischen Metropole über die

15-km-Distanz. Mit einem Vorsprung von sieben Sekunden setzte sich bei dem

Spektakel schließlich der Kenianer Robert Cheruiyot in 44:59 Minuten

durch. Bei hohen Temperaturen belegte der Brasilianer Gomes dos Santos den

zweiten Platz, Dritter wurde Paul Kirui (Kenia) in 45:14. Bei den Frauen...

SCC running wünscht ein frohes neues Jahr

Liebe Internetbenutzer des real,- BERLIN-MARATHON,

das Jahr 2002 ging zu Ende, eine neues Jahr 2003 hat begonnen. Wir

wünschen Ihnen alles Gute und ein erholsames, erfreuliches und

erfolgreiches Jahr 2003.

Möge das Laufen auch im neuen Jahr eine zentrale Rolle in Ihrem Leben

spielen - wie würden uns freuen, Sie bei der ein oder anderen

Laufveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Mit den besten Grüßen,

Ihr Team von SCC running

und das Internet Team von www.berlin-marathon.com

 

Das Laufjahr 2003 begann um 12.00 Uhr am Brandenburger Tor

Pünktlich um 12.00 Uhr schickte der Bezirksbürgermeister von

Berlin-Mitte Joachim Zeller mit dem Schuß aus der Startpistole

annähernd 3.500 fröhlich gestimmte Läuferinnen und Läufer

auf die Strecke.

Auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor, der schon wieder nach der

großen Neujahrsfete ordentlich hergerichtet war, traf sich die Berliner

Laufgemeinde, nach dem Silvesterlauf, bei minus 10 Grad beim 32. Berliner

Neujahrslauf, dem Spendlauf für UNICEF.

Beim traditionellen "Aufgalopp" des...

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an