46. BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating am 28. September 2019

Weitere Veranstaltungen

News

Charity-Partnerschaft

real,- BERLIN-MARATHON Race Director Horst Milde und Deutsche Welthungerhilfe-Vorsitzende Ingeborg Schäuble unterzeichnen Vereinbarung

24.06.2002

Eine „Charity-Partnerschaft“ für den real,- BERLIN-MARATHON hat der veranstaltende SCC-RUNNING mit der Deutschen Welthungerhilfe geschlossen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde von Race Director Horst Milde und der Vorsitzenden der Deutschen Welthungerhilfe, Ingeborg Schäuble, in Berlin unterzeichnet. Ziel dieser Partnerschaft ist es, „gemeinsame Zeichen zu setzen für das Leben und gegen den Hunger in der Welt, für die olympischen Gedanken Fairness und Völkerverständigung und für ein Miteinander von Menschen – hier in Deutschland und in der ganzen Welt“.

Unter dem gemeinsamen Motto „UNITED WE RUN FOR LIFE“. starten in diesem Jahr die Läuferinnen und Läufer zum 29. real,- BERLIN-MARATHON am 29. September. Sie werben auf dem sportlichen Weg um Spenden und Sponsorgelder für ein speziell ausgewähltes ‚Berliner Projekt’ der Deutschen Welthungerhilfe in Afghanistan. Dieses Projekt unterstützt in den monatelang hart umkämpften Provinzen Jalalabad und Mazar-i-Sharif den Aufbau der Trinkwasserversorgung und den Ausbau grundlegender Gesundheitserziehung, um die Situation insbesondere der Frauen und Kinder zu verbessern.

Die letzten Startplätze für den real,- BERLIN-MARATHON 2002 werden als Charity-Startplätze zum symbolischen Preis von 200 Euro zugunsten des Afghanistan-Projekts vergeben. Prominente Athleten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, wie zum Beispiel Tegla Loroupe, engagieren sich im Rahmen des real,- BERLIN-MARATHONS für das Projekt, übernehmen Patenschaften für die Mannschaften des real,- MINI-MARATHON und werben für die Charity-Partnerschaft von SCC-RUNNING und Deutscher Welthungerhilfe.

Die Marathonläuferinnen und -läufer werden aufgerufen, sich für ihre Laufkilometer Spendensponsoren zu suchen oder ein symbolisches „Charity-Startgeld“ zu zahlen. Der SCC ist erfahrener Organisator von international renommierten Lauf-Events. Herausragende Veranstaltung ist der real,- BERLIN-MARATHON, der in diesem Jahr zum 29. Mal stattfindet. Allein 2002 organisiert der SCC 18 Laufveranstaltungen mit rund 100.000 erwarteten Teilnehmern.

Mit der 1996 in Kooperation mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband gegründeten Aktion LebensLäufe fördert die Deutsche Welthungerhilfe ebenfalls mit bundesweit über 200 Veranstaltungen jährlich das soziale Engagement im Bereich des Sports. Seit Jahren besteht zudem eine Partnerschaft zwischen dem Berliner Landesschulamt und der Entwicklungshilfeorganisation, ein guter Anknüpfungspunkt für die „Charity-Partnerschaft“. Der SCC bietet den Teilnehmern des real,- BERLIN-MARATHON die Möglichkeit, in diesem Sinne das gemeinsame ‚Berliner Projekt’ in Afghanistan zu unterstützen.

Informationen erhalten Sie bei:

real,- BERLIN-MARATHON, Infohotline: 030 / 30 12 88 10 Email: info@berlin-marathon.com - Internet: www.berlin-marathon.com

Deutsche Welthungerhilfe, Aktionsbüro, Fon 0228 / 22 88 160 E-Mail: lebenslaeufe@dwhh.de - Internet: www.welthungerhilfe.de


Weitere News

18.02.2019 Eine Lauf-Wette und ihre Folgen
11.02.2019 Familientreffen beim AVON Frauenlauf
09.02.2019 Die Berliner Wasserbetriebe 5x5km TEAM-Staffel ist ausgebucht
04.02.2019 Beim AVON Frauenlauf läuft der gute Zweck mit

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 46. BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating BMW adidas Abbott Here Maps Wanda Group Erdinger Alkoholfrei TAITRA Rollerblade AOK ultraSPOTS

Anzeige

Anzeige