Start

Start

Alle Infos im Überblick

  •  Hinweis

    Der Start befindet sich auf der Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und "Kleiner Stern".


    Mit dem PKW

     Keine gute Idee, denn bei dieser Veranstaltung stehen leider keine Parkplätze zur Verfügung und du kommst nur unnötig in Stress. Wir bitten dich, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.


    Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

    Eine gute Idee, denn deine Startnummer bringt dich zum Start und nach dem Ziel wieder zurück. In deinem Teilnahmebeitrag ist ein 4-Tage-Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel im Tarifbereich ABC inkludiert. 

    Nächste Haltepunkte öffentlicher Verkehrsmittel in der Nähe des Start- und Zielgebiets (jeweils ca. 10-15 Minuten Fußweg):

    • U-Bahn: Friedrichstraße (U6), Potsdamer Platz (U2), Hauptbahnhof (U55)
    • S-Bahn: Hauptbahnhof (S3, S5, S7, S9), Potsdamer Platz (S1, S2, S25, S26), Friedrichstraße (S1, S2, S25, S26, S3, S5, S7, S9)
    • Regionalbahn: Hauptbahnhof (RE1, RE2, RE3, RE4, RE5, RE7, RB 10, RB 14, RB21, RB22), Potsdamer Platz (RE3, RE4, RE5, RB10)

    Zu Fuß

    • Den Start-/Zielbereich können aus Sicherheitsgründen nur Teilnehmende mit Startnummer und Athletenarmband, welches dir bei der Startnummernausgabe umgebunden wird, betreten.
    • Der Startbereich ist ab 13:30 Uhr geöffnet.
    • Verabschiede dich bitte vorher von deinen Angehörigen und Freunden. Es besteht kein Zugang zum Start-/Zielbereich für Begleiter, auch Hunde und Fahrräder sind nicht zugelassen.

  • Samstag, 24. September 2022

    • 15:30 Uhr: Inlineskating-Marathon

    Hinweise

    • Zeitlimit: 2:30 Stunden (ab Überqueren der Startlinie)
    • Teilnehmende, die langsamer sind als das Zeitlimit (2:30 Stunden ab dem Überqueren der Startmatte) müssen die offizielle Strecke verlassen und auf dem Gehweg weiterskaten bzw. werden im Besenbus ins Ziel gefahren. Nur Teilnehmende, die bis zum Zielschluss über die Zielmatte skaten, erhalten ein offizielles Ergebnis, eine Medaille, Zielversorgung und Massage.

    * Zeitplan- und Streckenänderungen vorbehalten!


  •  Hinweise

    • Die Einteilung richtet sich nach der bei der Registrierung angegebenen Bestzeit.
    • Wenn du deinen ersten Marathon skatest, startest du aus dem letzten Startblock (Block F).
    • Alle Skater haben ein faires Rennen verdient, also sei bitte ehrlich bei deinen Angaben und reihe dich am Renntag in deinen vorgesehenen Startblock ein.
    • Die Startblöcke sind auf der Startnummer sowie bei der Startaufstellung mit Buchstaben gekennzeichnet.

    A – Frauen Speed < 1:20:00 Stunden*

    A – Männer Speed < 1:08:00 Stunden*

    B – Fitness < 1:15:00 Stunden* 

    C – Fitness < 1:26:00 Stunden*

    D – Fitness < 1:40:00 Stunden*

    E – Fitness < 2:00:00 Stunden*

    F – Fitness ≥ 2:00:00 Stunden* oder erster Marathon


    * bei der Registrierung angegebene Bestzeit

    ** Änderungen vorbehalten


  • Folgende Gegenstände sind aus Sicherheitsgründen im Start-/Zielbereich des Veranstaltungsgeländes verboten:

    • Waffen jeder Art, auch die Gegenstände, die als Waffen, Hieb-, Stoß- und Stichwaffen oder als Wurfgeschosse Verwendung finden können
    • Gassprühdosen, ätzende, brennbare, färbende Substanzen oder Gefäße mit Substanzen, die die Gesundheit beeinträchtigen oder leicht entzündbar sind (Ausnahme: handelsübliche Taschenfeuerzeuge)
    • Flaschen, Becher, Krüge, Dosen oder sonstige Gegenstände, die aus Glas oder einem anderen leicht zerbrechlichen Material hergestellt sind
    • Sperrige Gegenstände wie Leitern, Hocker, (Klapp-) Stühle, Kisten. Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Rauchpulver und –bomben oder andere pyrotechnische Gegenstände. Fahnen- oder Transparentstangen, die länger als 1 m oder deren Durchmesser größer als 3 cm ist, sowie „Doppelhalter“ (mitgebrachte bzw. zugelassene Fahnen und Transparente müssen von ihrem Material unter dem Begriff „schwer entflammbar“ fallen)
    • Mechanisch betriebene Lärminstrumente wie z.B. Megaphone, Gasdruckfanfaren
    • Laser-Pointer
    • Größere Mengen von Papier und Papierrollen
    • Fahrräder
    • Hunde
    • Gepäckstücke

  • Jedes Jahr erreichen uns Nachrichten von traurigen Teilnehmenden, die ihre Zeit nicht in der Ergebnisliste finden. Dies ist natürlich weder in unserem noch im Interesse der Sportler:innen, die die 42,195 km tapfer absoliviert haben.

    Damit jede:r eine Zeit findet, bitten wir Folgendes unbedingt zu beachten:

    • Trage den Chip am Fuß (Schnürsenkel) oder Knöchel (Klettband).
    • Alle Stellen überhalb der Wade kann die Zeitmatte nicht registrieren ( Hosentaschen oder den Chip als Anhänger an der Kette sind also tabu).
    • Der Chip sollte beim Rennen nicht mit metallischen Gegenständen in Verbindung kommen.
    • Zahlendreher ausschließen: Vergleiche vor dem Rennen die abgedruckte Chip-Nummer auf der Startnummer mit der Nummer auf deinem Zeitmess-Chip. Sind diese NICHT identisch, wende dich bitte an unser Support Team. 

  • Da die Versorgung der Skater während eines Marathons nicht ganz einfach ist, erhältst du bei der Startnummernausgabe eine Trinkflasche. Darüber hinaus gibt es drei Notversorgungspunkte. Natürlich kannst du auch deinen persönlichen Trink-Rucksack mit deinem eigenen Getränk mitbringen.

    Zugelassene Ausrüstungsgegenstände sind:

    - Trinkrucksack oder Weste

    • Rückenfach mit max. 3 Liter Volumen für die Aufnahme von Trinkblasen
    • Fronttaschen für die Aufnahme von Wasserflaschen (max. je 0,5 Liter)
    • Fronttaschen für Kleinmaterial (Mobilfunkgerät, Schlüssel u.ä.)

    - Trinkgürtel

    • Aufnahmefächer für Wasserflaschen (max. je 0,5 Liter)
    • Fächer für Kleinmaterial (Mobilfunkgerät, Schlüssel u.ä.)

     Nicht gestattet sind Rucksäcke und Westen aller Art mit Taschen/Fächern mit einem Volumen größer als 3 Liter.

    Bitte beachte, dass es beim Einlass Taschenkontrollen gibt.


  • Umkleide- und Duschmöglichkeiten sowie sanitäre Anlagen sind ausreichend im Start-und Zielbereich vorhanden.

    Ebenfalls gibt es sanitäre Einrichtungen am Ende jedes Versorgungspunktes.


  • Um bei Gefahr Zurufe von anderen Teilnehmenden oder Helfenden besser verstehen zu können, bitten wir dich, ohne Musikkopfhörer zu skaten. So verpasst du auch nicht die einzigartige Anfeuerung der Zuschauer und Live-Bands.


  • Es besteht absolute Helmpflicht. Weitere Schutzkleidung wird empfohlen.

     Ohne Helm kein Start!


  • Die bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln werden gemäß der gesetzlichen Vorgaben angepasst.