Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

6. Gänsebratenverdauungslauf mit ... Weihnachtsmännern und Engel

Beim 6. Berliner Gänsebratenverdauungslauf von SCC-RUNNING, dem Kultlauf

zu Weihnachten in Berlin - erschien traditionell am Mommsenstadion der

Weihnachtsmann Wolfgang Paech um 10.00 Uhr mit seiner ausgestopften Gans im Arm

um fast 300 Läuferinnen und Läufer zu begrüßen und zum

ge-sunden gemeinsamen Lauf durch den Grunewald einzuladen.

"5" />Immer mehr ... Weihnachtsmänner - und Engel

Bernd Hübner hatte zu seinem traditionellen Weihnachts-Erholungslauf

gerufen – und wurde von einer immer größer werden

Mitläuferzahl belohnt.

Die Teilnehmerzahl eines kleinen Volkslaufes versammelte sich vor dem Stadion

und wartete auf den laufenden Weihnachtsmann mit Gans.

291 Läufer und Läuferinnen, davon mehr als die Hälfte mit der

roten Weihnachts-Zipfelmütze bekleidet und ein laufender Engel mit

Flügeln, wurden von 3 Fernsehteams (RBB, N 24 und SAT 1) und vielen

Fotografen erwartet.

Bei angenehmen Lauftemperaturen (trocken, plus 3 Grad) liefen und walkten die

Teilnehmer locker und gemütlich auf den Waldwegen zur Saubucht.

Heißer Glühwein köchelte

Die traditionelle Anlaufstelle im Trainingsgebiet des Grunewalds war die

Revierförsterei Saubucht. Hier erwartete heißer Glühwein die

Teilnehmer. Die Läufer übergaben dem Ex-Förster Hans Lippert,

eine Flasche Cognac, als kleines Dankeschön.

Förster Lippert stellt über das ganze Laufjahr der Berliner

Laufgemeinde immer frisches Wasser zur Verfügung, wenn die Läufer die

Försterei trainierend passieren.

Die Försterei war weihnachtlich geschmückt, auf einem Bullerofen

köchelte der Glühwein, auf Tischen lagen weihnachtliche

Spezialitäten dekoriert, die SCC-RUNNING traditionell für den

Weihnachtslauf zur Verfügung stellt.

Hajo Seppelt und Guido Hartmann

Hajo Seppelt vom RBB und Guido Hartmann von der Berliner Morgenpost liefen

standesgemäß mit beim weihnachtlichen Kultlauf. An einem

großen Lagerfeuer konnten sich die Teilnehmer zusätzlich

erwärmen, während Sabine Milde und Alt-Race Director Horst Milde

heißen Glühwein ausschenkten und knackigen Spekulatius

verteilten.

Der Rückweg zum Mommsenstadion soll nach dem Glühwein viel flotter

vonstatten gegangen sein.

Umkleiden und heiße Duschen

Dank an die Sportverwaltung von Charlottenburg-Wilmersdorf -das Mommsenstadion

in der Waldschulallee war als Sonderservice zum Umkleiden und Duschen für

die Weih-nachtsläufer extra geöffnet worden.

Bilder: Bernd Hübner

Die nächsten Termine von SCC-RUNNING:

31. Dezember 2004:

29. Berliner Silvesterlauf „Der Pfannkuchenlauf“ – rund um

den Teufelsberg

01. Januar 2005:

34. Berliner Neujahrslauf „Der Spendenlauf für UNICEF“ am

Brandenburger Tor.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an