Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Berliner Marathon-Rekord von IAAF und AIMS bestätigt

Die neue Weltbestzeit von Tegla Loroupe (KEN) 2:20:43 vom

26.9.1999 beim 26. Alberto BERLIN-MARATHON ist schon am 13.10.1999 von

der IAAF (International Amateur Athletic Federation) in Monaco bestätigt

worden. Ebenso wurde der Rekord von der AIMS (Association of

International Marathons and Road Races) in London anerkannt.

Damit hält Berlin die beiden Weltrekorde, sowohl bei den Frauen

mit Tegla Loroupe, als auch bei den Männern mit Ronaldo da Costa (BRA) mit

2:06:05 aus dem Vorjahr. Die Siegerzeiten von 1999 in Berlin bei den Frauen und

Männern (Josephat Kiprono (KEN) 2:06:44) ergeben mit 4:27:27 das bisher

schnellste "Double" in der Welt.

Schon 1977 stellte Christa Vahlensieck aus Wuppertal mit 2:34:47.5 beim

BERLIN-MARATHON auf der alten Strecke im Grunewald einen Frauen Weltrekord. Der

Junioren-Weltrekord von Dadi Tesfaye (ETH) mit 2:12:49 aus dem Jahr 1988 in

Berlin hat immer noch Bestand.

Berlin jetzt wieder vor Rotterdam. Durch die glänzenden Zeiten

bei den Männern beim Alberto BERLIN-MARATHON hat sich Berlin jetzt wieder

bei der Wertung der zehn schnellsten Zeiten (Durchschnittswerte der 10 besten

erzielten Zeiten bei jedem Rennen) in der Rangliste der schnellsten

Marathonläufe der Welt wieder an die Spitze mit 2:07:18.6 vor Rotterdam

2:07:25.2, Chicago 2:07:44.9 und Boston 2:07:49.9 gesetzt.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an