Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Bücher zum Laufen – laufend neu …

"5" />Heiner Boberski: Mythos Marathon. Schicksale – Legenden

– Höhepunkte. 2500 Jahre Langstreckenlauf.

Niederösterreichisches Pressehaus: St. Pölten 2004. 207 S. 21,90

€. ISBN 3-85326-235-X.

Dieses Buch hat wirklich noch gefehlt … und könnte sich bald zu

einer Pflichtlektüre für all diejenigen entwickeln, die schon mal

Marathon gelaufen sind oder einen solchen in nächster Zeit beabsichtigen.

Allerdings: Es geht hier nicht so sehr um ausgefeilte Trainingspläne oder

wichtige Wettkampftipps, sondern eher um die äußerst facettenreiche

Weltgeschichte des Marathonlaufes. Das Ganze ist sehr einfühlsam

geschrieben von einem Theaterwissenschaftler und Journalisten mit eigener

Marathonkarriere (Bestzeit: 3:19 Std.) ... das Buch ist eine gediegene Art von

Marathon-Wegbegleiter!

www.np-buch.at

Karl-Heinz Brecheis: Viel Spaß beim Laufen. Lappan Verlag:

Oldenburg 2000. 42 S. 6,- €. ISBN 3-8303-4003-6.

Dieses Buch besteht aus herrlichen Cartoons zum Laufen, die uns beim

Blättern leicht zum Schmunzeln bringen. Teilweise wird dabei sogar auf

“authentische“ Laufveranstaltungen in Deutschland verwiesen

… also auch auf den Berlin-Marathon! Der 1951 geborene Autor hat bereits

mehrere dieser Bilderbücher in der “Viel Spaß“-Reihe des

Verlages verfasst und sich darüber hinaus einen Namen mit Illustrationen

in verschiedenen Fachmagazinen gemacht.

Frank Busemann: Aufgeben gilt nicht. Deutscher Sportverlag:

Köln 2003. 272 S. 14,80 €. ISBN 3-9808147-5-0.

Dieses Buch gilt zugegebenermaßen nicht als unbedingt ein

„klassisches“ Laufbuch, zumal es sich in erster Linie zweifelsfrei

um eine Autobiografie handelt. Aber: Zu den Disziplinen des ehemaligen

Zehnkämpfers und Silbermedaillengewinners von Atlanta 1996, Frank Busemann

gehören nun mal auch Laufdisziplinen … wenngleich nur bis zur

Mittelstrecke. Aktuell kann man jedoch noch hinzufügen, dass es auch die

Autobiografie des Marathonläufers Frank B. (geworden) ist, der

schließlich in seiner Heimat beim diesjährigen Ruhrgebiets-Marathon

mit äußerst passablen 3:46:23 Std. debütierte. Auch dabei

dürfte ihm bestimmt das Motto “Aufgeben gilt nicht!“ nicht aus

dem Kopf gegangen sein ...

"5" />Reinhold Dietrich: nach innen laufen. ein ganzheitliches und

bioenergetisches laufmodell. texte – thesen – übungen. Verlag

Dietrich: Elixhausen 2003. 224 S. 20,40 €. ISBN

3-9500-0940-X.

Dieses Buch ist die vollständige Neufassung des gleichnamigen Titels

aus dem Jahre 1986, der sich mit zwei weiteren Kompendien (“Die Freiheit

des Laufens“ und “Entspannung durch meditatives Laufen“)

ganzheitlichen Lauf-Triologie zusammenfügt. Insofern kann dieses Buch auch

als die “Mutter“ der beiden neueren angesehen werden. Der

Körpertherapeut und Laufberater Reinhold Dietrich plädiert für

ein “sanftes“ Laufmodell jenseits von Leistungsdruck und

Leistungsorientierung, das seinen ganzheitlichen Wert durch die “Bewegung

an sich“ erhält und so zum persönlichen Wohlbefinden und zur

Regenration beitragen soll. Diese bioenergetische Bewegungslehre des

ausdauernden Laufens wird in Theorie und Praxis mit Übungen (z.B.

“Laufen mit Aufgaben und Laufverträgen“) behutsam

entfaltet.

www.verlag-dietrich.com

Reinhold Dietrich: Die Freiheit des Laufens. Körperhaltung und

Körperbewegungen. Verlag Dietrich: Elixhausen 2001. 121 S. 20,40 €.

ISBN 3-9500425-8-X.

Dieses Buch ist die Nummer zwei der Lauf-Triologie des Autors Reinhold

Dietrich und gibt weitreichende Anleitungen zum atmungsaktiven und rhythmischen

Laufen: „Laufen ist als erstes atmende Bewegung“ – lautet

quasi ein Laufaxiom, das der Autor uns buchstäblich mit auf unseren

eigenen Laufweg geben will. Dadurch können wir beim

“freiheitlichen“ Laufen zu einem höheren Bewusstseinszustand

gelangen, bei dem aus uns selbst “Befriedigung, Sattheit, Erfüllung,

Regeneration und Kraft hervorkommen“. Die Schrift ist immer wieder

durchtränkt mit schönen Lauf-Aphorismen – ein konkretes

Beispiel: “Wer läuft, fühlt sich emotional jünger. Wer

läuft, fühlt sich wohl. Wer richtig läuft, möchte wieder

laufen“ (Seite 25).

www.verlag-dietrich.com

Die Serie “Bücher zum Laufen - laufend neu“ wurde

konzipiert und zusammengestellt von Dr. Detlef Kuhlmann, dem langjährigen

Ressortleiter Kultur beim real,- BERLIN-MARATHON, im Hauptberuf

Sportwissenschaftler an der Freien Universität Berlin und natürlich

selbst aktiver Läufer beim Sport-Club Charlottenburg, sowie ehrenamtlich

engagiert bei SCC-RUNNING.

Teil 1 der Serie "Bücher zum Laufen - laufend neu":

www.real-berlin-marathon.com/news/show/002258

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an