Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Das Berglauf-Journal mit neuer Partnerschaft

"right" />Noch nie hat die Berglaufszene einen derart großen Zuspruch

erlangt wie in der vergangenen Saison. Nicht nur, dass sich die

Teilnehmerzahlen auf hohem Niveau stabilisiert oder gar weiter gesteigert

haben, aber auch die Anzahl der Bergläufe mit überaus ambitionierten

Veranstaltern wächst zusehend. Die World-Masters in Zell-Unterharmersbach

im Schwarzwald setzte mit einer vorzüglichen Organisation, einer

begeisterten Atmosphäre und 850 Startern ebenso neue Maßstäbe

wie die internationalen Anlässe, egal ob es die sechs

Berglauf-Grand-Prix-Rennen von Heiligenblut bis Bergen oder die

Europameisterschaften in Trento oder die World-Trophy in Girdwood/ Alaska

waren. Traditionelle Veranstaltungen wie das legendäre Rennen von Sierre

nach Zinal oder der Hochfelln-Berglauf durften stolze Jubiläen feiern,

andere betraten mit viel Enthusiasmus die Bühne. Aus dem Danis-Berglauf

ist nunmehr der Graubünden-Marathon geworden, der mit Superlativen wie

„der härteste Marathon der Welt“ die Läuferszene nach

Lenzerheide-Valbella locken möchte.

"left" />Nicht nur, dass der Berglauf-Weltverband (WMRA) mit Mühe einen

neuen Konflikt mit den traditionellen Berglauf-Veranstaltern vermeiden konnte,

man möchte auch künftig mit einem Long Distance Mountain Running

World-Cup neue medienträchtige Akzente setzen. Einem in Monte Carlo nach

Diskussionen verabschiedeten Regelwerk zufolge möchte sich der Weltverband

in eine bestehende, weil attraktive Veranstaltung einklinken, um auch auf

diesen Distanzen seine Kompetenzen zu unterstreichen. Dies soll bereits in

diesem Jahr geschehen, im Gespräch sind derzeit Sierre-Zinal und der Mont

Blanc-Marathon.

Die nationalen Verbände dürften sich allerdings schwer tun,

für einen zusätzlichen Wettbewerb weitere Gelder locker zu machen.

Schließlich war bereits die Teilnahme beim Welt-Championat in Alaska

für viele Starter mit einem tiefen Griff in den eigenen Geldbeutel

verbunden. Und schon wartet auf die Berglaufelite in zwei Jahren bereits

Neuseeland....

"right" />Das Berglauf-Journal erfreut sich nachhaltiger (großer)

Akzeptanz. Der kompetente Wegweiser für den nationalen und internationalen

Berglauf hat mit dem renommierten Laufmagazin Runner’s World eine neue

Partnerschaft vereinbart, die für eine noch stärkere Positionierung

des Berg- und Landschaftslaufes als Erlebnislauf in der Öffentlichkeit

stehen dürfte. Wir jedenfalls freuen uns auf eine kooperative, innovative

Zusammenarbeit.

Bestell-Adresse ist:

wus-media

Wilfried Raatz

Am Gernböhl 1

D-64405 Niedernhausen-Fischbachtal

Tel: +49-6166-60216

Fax: +49-6166-60218

eMail: info@wus-media.de

Internet: www.berglauf.info oder www.wus-media.de

Rezension:

Der Berglauf boomt - sowohl in der Leistungsspitze als auch beim ambitionierten

Hobbyläufer gleich welcher Alterklassenläufer. Aber nicht nur die

Zuwachszahlen bei den zum Teil schon auf eine lange Tradition

zurückblickenden Veranstaltungen sind sehr beachtlich, sondern auch neue

Veranstaltungen sorgten 2003 für Aufsehen. All diese Bergläufe finden

sich im Berglauf-Journal 2004 ebenso wieder wie auch die vielen Hundert der

weniger bekannten Läufe, die die Szene gleichermaßen beleben. Das

neue Taschenbuch ist das einzige dieser Art weltweit und präsentiert sich

im 14. Jahrgang so bunt und vielschichtig wie nie zuvor.

Um die Auswahl der Bergläufe für jedermann so einfach,

übersichtlich und informativ wie möglich zu machen, ist auf den 280

Seiten alles zu finden, was für die Planung der Saison wichtig ist. Egal

ob klassische Bergläufe oder ausgefallene Abenteuerläufer mit

Ultralängen. 90 detaillierte Profile der renommiertesten Bergläufe

der Alpenländer und der von Jahr zu Jahr umfangreichere internationale

Terminkalender sind ein Schwerpunkt des Taschenbuches. Autor Wilfried Raatz

bietet mit Sachkompetenz und Humor die rechte Mischung aus Aktuellem und

Bewährtem. Interessante Stories wie über die Gipfeltreffen der

Weltbesten in Alaska und Zell-Unterharmersbach oder zum dreißigsten

Geburtstag des Klassikers Sierre-Zinal, ein Interview mit dem weltbesten

Bergläufer Jonathan Wyatt und Portraits von Daniela Gassmann und Florian

Heinzle geben einen vorzüglichen Einblick in die Welt des Berglaufes.

Selbst wenn nicht die Teilnahme an Bergläufen im Vordergrund stehen

sollte, das neue Berglauf-Journal ist einfach auch ein spannender und

interessanter Lesestoff.

Zum Preis von Euro 9,50/ SFr 18,00 ist das im Verlag wus-media erschienene

Taschenbuch entweder über den Buchhandel unter der ISBN 3-929071-12-6 oder

direkt über den Verlag wus-media, Am Gernböhl 1, 64405

Niedernhausen-Fischbachtal zu beziehen. Bei Versand ist ein Verrechnungs-Scheck

mit Euro 9,50 plus Euro 2,00 Porto bzw. SFr 18,00 + SFr 3,00 Porto

beizufügen. Möglich ist aber auch eine Bezahlung per Rechnung.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an