Newsarchiv

Newsarchiv

Für den Alberto BERLIN-MARATHON gerüstet

Tegla Loroupe (KEN), Top-Favoritin bei den Frauen beim

Alberto BERLIN-MARATHON am 26. September 1999 ist für ihr

Vorhaben, als erste Frau beim Marathon unter 2.20:00 zu laufen,

gerüstet. Mit einem hervorragenden dritten Platz bei den

Weltmeisterschaften in Sevilla am Donnerstag und einer Glanzzeit von

30:32:03 stellte sie einen neuen persönlichen und kenianischen

Rekord auf (vorher 31:17:66).

Der Andrang zum Alberto BERLIN-MARATHON, vier Wochen vor dem

Lauf, läßt nicht nach. Die prognostizierten Zahlen des Veranstalters

SCC Berlin werden sicherlich überboten:

<basefont size="2" /> Läufer/Innen:
SkaterInnen:
Rollstuhlfahrer:
Power Walker:
<basefont size="2" /> 20.000
4.000
120
100
<basefont size="2" /> - jetzt bereits
- jetzt bereits
- jetzt bereits
- jetzt erst
<basefont size="2" /> 19.587
3.921
102
26!
<basefont size="2" />
 AlbertoBERLIN-MARATHON-COUNTDOWN CLINIC THIS IS IT! ONLY 28 DAYS TO GO!
 

 

Ein weiterer Ratschlag vom SCC:

Suchen Sie in den letzten Wochen einen Sportarzt auf und lassen Sie

Ihren gesundheitlichen Status und Ihre Leistungsfähigkeit

testen, bzw. einen sportmedizinischen Check-up durchführen, um oft

schon verhandene Gefahren auszuschließen. Versteckte

Infekte, Kreislaufunregelmäßigkeiten u.ä.

können während des Ernstfalls - dem Marathonlauf - verheerende

Folgen haben. Auch für "gesunde Läufer und

Läuferinnen" kann erst über einen Leistungs-Check-up

eine präzise Aussage der individuellen Leistungsfähigkeit gegeben

werden. Noch kann man etwas dafür tun, deshalb hören sie auf die

Ratschläge eines Sportarztes. Ist eine evtl. vorhandene

körperliche Schädigung nicht mehr reparabel, beweisen Sie

Größe und verzichten Sie auf einen Start.

Der nächste Alberto BERLIN-MARATHON ist am 10.9. 2000!

Für alle diejenigen, die das sportmedizinische OK erlangt haben, gelten

hinsichtlich des Trainings folgende Richtlinien:

Im Training steigern Sie für die nächsten 14 Tage noch einmal

leicht die Zahl der Laufkilometer, aber ohne Intensitätserhöhung. Auf

jeden Fall sollten Sie noch zwei Einheiten zwischen 25 und 30 Kilometern vor

dem Marathon locker gelaufen sein.

Sollten Sie Fragen zur sportmedizinischen Kontrolle haben, so wenden

Sie sich bitte an den Sportmedizinischen Service:

Jürgen Lock, Spandauer Damm 130, 14050 Berlin

Tel.: 301 182 16 - Fax: 301 182 43

<basefont size="2" />
RUNNERS WELCOME TO BERLIN
THE LOCAL TIME IS 2:06:05
 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an