Newsarchiv

Newsarchiv

Lauf der Männer beim 36. Cross immer attraktiver

Der Hauptlauf der Männer beim "Deutschen Cross-Cup 1999-2000" am

Sonntag, dem 31.10.1999, innerhalb des 36. Berliner Cross-Country-Lauf des SCC,

wird immer attrakiver. Neben Cup-Titelverteidiger Rainer Wachenbrunner (LG

Nike), den Sevilla-Startern Christian Knoblich (LAC Quelle Fürth),

André Green (LG Wedel-Pinneberg), meldete sich jetzt noch

zusätzlich Thorsten Naumann (USC Mainz), zweimaliger Deutscher Meister

über 10.000 m 1997 und 1999 mit einer Bestzeit von 28:17. Vom SCC Berlin

startet Jirka Arndt, diesjähriger Dritter über 5.000 m und

Vizemeister über 3.000 m in der Halle. Die Asse laufen 8.030 m auf dem

Maifeld und dem olympischen Reiterstadion. Auf dem Maifeld stehen

künstliche Hindernisse zum Überspringen, eine großer Aufstieg

führt vom Maifeld in das Reiterstadion. Sprecher und Kommentatoren der

Rennen werden Stéphane Franke und John Kunkeler sein, die Siegerehrung

der jeweils ersten Drei übernimmt Damian Kallabis. Alle Sieger und die

Plazierten auf dem Treppchen erhalten eine für Laufveranstaltungen

einmalige Trophäe: Eine Ananas! Bei den Jugendwettbewerben werden als

Preise Adidas-Schuhe vergeben. Bei den anderen Wettbewerben erhalten alle

Finisher die SCC-Cross-Nadel 1999 und eine Erinnerungs-Urkunde. Zwei

Läufer werden mit einer Sonder-Ananas geehrt: Jürgen Kirstein und

Wolfgang Paech (beide SCC): Sie laufen den Cross zum 36mal mit!

17 Wettbewerbe kommen zur Austragung.

Eingang zum Maifeld: Passenheimer Straße, unterhalb des

Glockenturms.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an