Newsarchiv

Newsarchiv

Nur noch 386 Skater-Plätze frei

Einen Rekordansturm von Speed-Skatern erlebt der 26. Alberto BERLIN-MARATHON am

26. September 1999 in diesen Tagen.

Nach 1.945 Teilnehmern 1998 erhöhten und limitierten die

SCC-Organisatoren in diesem Jahr die Teilnehmerzahl auf 4.000. Davon sind jetzt

schon 3.614 Plätze belegt - damit ist auch ein neuer deutscher

Teilnehmerrekord erreicht.

Der SCC entspricht dem Andrang der Skater aber auch mit einer

organisatorischen Verbesserung. In Zusammenarbeit mit der Berliner Polizei wird

den Skatern ab km 19.5 (Karl-Marx-Straße, Nähe Rathaus

Neukölln) die bisher gesperrte Gegenfahrbahn geöffnet. Damit

behindern sich Skater und Läufer nicht.

Den hochklasssigen Leistungen der Läufer beim Alberto BERLIN-MARATHON

sollen nun auch die entsprechenden Zeiten der Skater folgen. Der SCC schrieb

für die erste Zeit unter 60 Minuten für den Marathon (= neuer

Weltrekord - bisher 60:43) 5.000 EURO als Bonus aus.

Diesen Rekordbonus vor Augen hat das Salomon-Team International, das mit

einer achtköpfigen Spitzenmannschaft nach Berlin kommt. Ähnlich wie

bei einer Radfahrermannschaft soll dem Kapitän Tristan Loy (FRA) solange

als möglich Windschatten gegeben werden.

Den Berliner Zuschauern wird eine elegante und äußerst schnelle

Demonstration der besten Skater der Welt geboten. Allerdings müssen die

Zuschauer dafür früher aufstehen, denn die Skater starten schon um

8.30 Uhr.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an