Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Panoramatrail statt Kurfürstendamm

„Der größte Ultra-Bergmarathon der Welt, die ultimative

Herausforderung“ schreibt der Veranstalter des Swiss Alpine Marathon

Davos in die Ausschreibung für das diesjährige Rennen und

übertreibt dabei nicht.

78,5 Kilometer über 2.500 Höhenmeter

Knapp 1.000 Läuferinnen und Läufer werden am kommenden Samstag 78,5

Kilometer durch die wunderbare Alpenlandschaft rund um Davos laufen und dabei

insgesamt fast 2.500 Höhenmeter bewältigen.

Neben dem Rennen über die 78 Kilometer gibt es an diesem Samstag zwei

verschiedene Marathonstrecken und ein Rennen über dreißig Kilometer.

Beim Marathon haben Läuferinnen und Läufer die Auswahl zwischen der

eher flachen Strecke und einem Marathon durchs Hochgebirge.

Daneben gibt es noch diverse Nebenveranstaltungen, so den "Alpine Marathon

Davos TEAM" Lauf, einen weiteren 30 km Lauf und diverse

Walkingangebote.

Alpine Festival 2004

Schon seit dem 26. Juli wird in Davos „volles Programm“ geboten mit

der Streckenbesichtigung von Chants bis Dürrboden – (dauert 5

– 6 Stunden).

Am Mittwoch gibt es den „Kulturhistorischen Rundgang in

Bergün“ –

ab Donnerstag dei „Alpine Expo“ – das Seminar

„Gesundheit“ – am Freitag das Seminar „Alpine

News“ und „Alipne Spirit“, eine Andacht mit Gospelchor.

Um 17.00 Uhr starten schon die Minis und abends findet die Pasta-Party

statt.

Über 4.000 Teilnehmer

So werden auch in diesem Jahr wieder rund 4.000 Sportlerinnen und Sportlern auf

den schönen Wanderwegen der Graubündner Alpen unterwegs sein. Sie

werden kühle Wälder durchqueren, hübsche Täler sehen und

eine atemberaubende Hochgebirgslandschaft erleben. Da der Wetterbericht auch

noch ein freundliches Wochenende ankündigt, steht einem guten Rennen

nichts im Wege.

Kooperation Swiss Alpine und Berlin

Der Swiss Alpine Marathon und der real,- BERLIN-MARATHON haben schon seit 1984

eine Kooperation.

Der lange Lauf in der Höhe und der Einsamkeit in der unvergleichlichen

Landschaft und der flache Lauf in der Großstadt passen ja doch auch

irgendwie zusammen.

Ungezählte Berliner und Berlinerinnen haben seit Beginn der

Veranstaltungsreihe in Davos teilgenommen, sie richten ihren Urlaub danach aus

und machen Extra-Vorbereitung-Ferien in der Region, um sich vorzubereiten. Die

"Flachlandtiroler" haben durchaus auch schon achtbare Ergebnisse in

den einzelnen Laufbewettbewerben erzielen können.

Andrea Tuffli, dem Cheforganisator, seiner Frau Ursula und

den weiteren Familienmitgliedern, sowie dem OK-Team sei wieder ein

"glückliches Händchen" mit dem Wetter

gewünscht.

Wenn in Berlin auf dem Kurfürstendamm am Sonnabend um 20.30 Uhr

der Startschuss für die 10 km Bewag CITY-NACHT knallt, werden die

allerletzten Läufer in Davos gerade von ihrem Höhentrip über

78,5 km ins Stadion zurückkehren und das "Grosse Alpine

Happening" wird im Festzelt beginnen.

Auch so ergänzen sich Davos und Berlin - die einen feiern

schon - die anderen müssen noch rennen!

Bilder und aktuelle Informationen zum Rennen gibt es im Internet

unter:

www.swissalpine.ch

Frank Bielefeld

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an