Newsarchiv

Newsarchiv

Renzo Pasolini, Starkoch und Küchenchef der Pastaparty

Der Vertreter des Verbandes der italienischen Köche in Deutschland wird

höchstpersönlich für das Wohl der Teilnehmer des real,-

BERLIN-MARATHON bei der Pasta-Party sorgen.

Herr Pasolini ist von Beruf Starkoch und arbeitet zurzeit in

dem italienischen Restaurant Via Condotti in der

Fasanenstraße in Charlottenburg-Wilmersdorf. Er lebt seit über 20

Jahren in Berlin und hat sich zum Ziel gemacht die Pasta-Party des real,-

BERLIN-MARATHON wieder zu einem ‚italienischen Fest’ zu machen.

Mit frischer Tomatensoße

„Die Pasta muss ‚al dente’ sein und außerdem mit

frischer Tomatensoße serviert werden. Der Parmesan fällt dieses Jahr

weg, dafür wird es Mozarella zu den Nudeln geben. Wir danken dem DRK, von

denen wir dir Feldküche zur Verfügung gestellt bekommen und freuen

uns auf die Besucher die uns gerne beim kochen zuschauen können.

Fünf Tonnen Nudeln, 3,5 Tonnen Tomatensoße und 500 Liter

Öl

Pasta ist nicht gleich Pasta- die Weizenmischung ist das entscheidende. Wir

wollen den Teilnehmern den Unterschied zeigen und hoffen viele Leute bei

unserer Pasta-Party begrüßen zu dürfen. Wir wollen den Leuten

auch Unterhaltung bieten und werden Kochduelle mit prominenten Leuten

veranstalten. Es wird auch eine Broschüre an unsere Gäste verteilt,

in der sich jeder über gute italienische Restaurants in Berlin informieren

kann“. Verzehrt werden fünf Tonnen Nudeln, 3,5 Tonnen

Tomatensoße und 500 Liter Öl.

Die Pasta-Party befindet sich auf der BERLIN-VITAL und ist Freitag

von 12 bis 21 Uhr am Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an