Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Bereits über 2500 Meldungen für RBB-Lauf

Ein deutlich stärkeres Interesse als zuletzt verzeichnet der RBB-Lauf, der am 30. April stattfinden wird. Diesen Drittelmarathon über exakt 14,065 km veranstalten SCC-RUNNING und der Potsdamer Laufclub (PLC) in Kooperation mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) und der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK). Bisher liegen über 2.500 Meldungen für den 3. RBB-Lauf vor. Somit ist mit einem neuen Teilnehmerrekord zu rechnen. Zuletzt gingen 3.458 Läufer und Walker bei dem Rennen an den Start.

„Wir verzeichnen deutlich höhere Meldezahlen als noch vor einem Jahr“, erklärte der Geschäftsführer von SCC-RUNNING, Rüdiger Otto, heute während einer Pressekonferenz in Potsdam. Der RBB-Lauf wird um 30. April in der Königstraße gestartet und führt dann aus Berlin über die Glienicker Brücke nach Potsdam. Über eine Schleife durch die Potsdamer Innenstadt geht es dann zurück nach Berlin, wo sich auf der Glienicker Brücke das Ziel befindet.

„Wir wollen auch in spitzensportlicher Hinsicht den regionalen Charakter beibehalten“, sagte der Race-Director von SCC-RUNNING, Mark Milde. Er geht davon aus, dass Titelverteidiger Lennart Sponar (Berliner SV 1892)  wieder am Start sein wird. Sponar war der beste deutsche Läufer beim Vattenfall BERLINER HALBMARATHON am vergangenen Sonntag. Er belegte Rang 16 in 67:29 Minuten. „Wir wollen mit dem RBB-Lauf etwas von der Lauf-Euphorie beim Vattenfall BERLINER HALBMARATHON nach Potsdam übertragen“, erklärte der Vorsitzende des PLC, Thomas Thewalt.

Im Zielbereich an der Glienicker Brücke wird am 30. April auch ein Rahmenprogramm organisiert. Wer mitlaufen möchte, sollte sich möglichst bis zum 17. April anmelden. Nachmeldungen sind allerdings auch noch am Veranstaltungstag möglich. Am einfachsten ist die Online-Anmeldung unter: www.rbb-lauf.de

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an