Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Besser laufen mit SPIRIDON!

Die Laufszene und ihre Lauf-Fachzeitschriften. In loser Reihenfolge stellt

SCC-RUNNING und der real,- BERLIN-MARATHON in nächster Zeit

Lauf-Fachzeitschriften vor. Die langjährige und erfolgreiche Entwicklung

des Laufens in Deutschland wäre ohne die Initiativen und Begleitung der

Fachzeitschriften nicht möglich gewesen. Viele laufende Redakteure

brachten ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen - und auch ihre Visionen - zu

Papier. Generationen von Läufern haben ihre Fach-Zeitschriften zur

"Bibel" gemacht und ihr Training und ihre Vorbereitung auf Rennen

nach den vielen veröffentlichten Trainingsplänen ausgerichtet. In

Verbindung mit der fachspezifischen Sportmedizin in den Magazinen haben

Anfänger, wie auch erfahrene Läufer immer ein kompetentes

"Nachschlagewerk", wenn es mal irgendwo weht tut. Heutzutage boomen

die vielen Laufveranstaltungen, viele Anfänger und Lauflaien unternehmen

die ersten Schritte und stellen natürlich immer die gleichen Fragen. All

denen soll das Studium der Lauf-Zeitschriften ans Herz gelegt werden. SPIRIDON

ist die erste Lauf-Fachzeitschrift, weil älteste, die vorgestellt wird.

Manfred Steffny, als Laufpapst in Deutschland anerkannt, hat zudem noch viele

Bücher über das Lauftraining geschrieben. Mit Sohn Daniel und Bruder

Herbert nahm er am 18.01.2003 am Jubiläums-Team-Marathon teil. Die

Lauf-Fachzeitschriften sind im Internet des real,- BERLIN-MARATHON unter den

"www.LAUFLINKS" und "Fachzeitschriften" als Link

gelistet.

SPIRIDON ist das älteste monatlich erscheinende deutschsprachige

Laufmagazin. Gegründet wurde es im Dezember 1974 von dem Langlauf-Pionier

Dr. med. Ernst van Aaken und dem zweifachen Marathon-Olympiateilnehmer Manfred

Steffny, der das Blatt bis heute als Chefredakteur führt. Ebenfalls mit im

Boot seit der ersten Nummer ist der Kölner Immunbiologe Prof. Dr. med.

Gerhard Uhlenbruck.

Wir sind gewachsen mit der Laufbewegung, aber immer noch verpflichtet der

lebenslangen Dauerbewegung als Voraussetzung für Gesundheit und

propagieren nicht den modischen kurzfristig abzuhakenden 5-h-Marathonlauf mit

anschließendem Kick oder Kater. SPIRIDON-Leser wissen nicht nur mehr, sie

laufen auch besser. Seit der Nummer 1/75 bis 2/03 sind 4.269.000 Hefte

ausgeliefert worden als absoluter Lauf-Bestseller.

Unsere Palette reicht von der Laufreportage bis zum individuellen Ratgeber.

Wir berichten über alle wichtigen nationalen und internationalen

Laufereignisse und richten den Blick voraus auf kommende Läufe. Wir

beobachten den Büchermarkt und sportmedizinische Kongresse, stellen

interessante Läufer vor. So hat Udo Möller Joey Kelly im Laufschritt

auf den verschneiten Brocken begleitet (siehe SPIRIDON 2/03). Manfred Steffny

schlägt für den Winter ein ausgefuchstes Programm vor "Training

alle zwei Tage", Bruder Herbert, der Dipl.-Biologe und Meisterläufer

stellt die ketzerische Frage: "Nudelparty - nur ein Mythos?"

Viermal im Jahr erscheint der Beihefter "Triathlon-Magazin",

dreimal im Jahr "Kondi" für die älteren Läufer und

Läuferinnen, dazu die Ausgabe "Die Läuferin". Besonders

attraktiv und gefragt ist unser Doppelheft Dezember/Januar mit dem

ausführlichen nationalen und internationalem Straßenlaufkalender,

der Marathon-Hitparade des Jahres 2002, den Top 100 für 2003 und einem

Trainingskalender mit schönen Lauffotos. Das Heft SPIRIDON 12/02-1/03 ist

noch erhältlich für 5,50 EUR bei SPIRIDON, die anderen Hefte ab

SPIRIDON 2/03 kosten 3,50 EUR und sind meist am Monatsanfang im

Bahnhofsbuchhandel erhältlich.

Ein Probe-Abo für drei Ausgaben kann preisgünstig für 7,20

EUR bestellt werden. Das Jahres-Abonnement kostet im Inland EUR 36, im Ausland

39,60 EUR.

Das SPIRIDON-Laufmagazin veranstaltet auch einige ausgewählte Reisen.

Unser Clou ist die Kreuzfahrt mit Etappenläufen an Land. Siebenmal waren

wir in der Karibik mit unserer Läufertruppe. 2002 geht es am 2.-14.11. zur

Kreuzfahrt in den Westatlantik mit Läufen auf drei Kanarischen Inseln, auf

Madeira und in Marokko.

Siehe www.laufmagazin-spiridon.de

Spiridon@t-online.de


Manfred Steffny (re.) mit seinem Sohn Daniel (Mitte) und Bruder Herbert Steffny

(li.) beim 25. Team-Marathon von SCC-RUNNING am 18.01.2003 an der

Spree

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an