Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Eine neue Dimension

In Berlin kommen die Inline-Skater noch größer heraus. Entwickelte

sich der real,- BERLIN-MARATHON bereits im vergangenen Jahr mit 8.369 Skatern

zum größten Inline-Marathonrennen der Welt, bekommen die

Inline-Skater nun ihre eigene Bühne auf den Straßen der deutschen

Hauptstadt. Zum ersten Mal wird es einen reinen Inline- Marathon geben –

ohne Läufer. Einen Tag vor den Läufern, also am Sonnabend, den 27.

September, werden die Skater als erste auf der neuen Strecke mit Start und Ziel

am Brandenburger Tor starten.

Da die Inline-Skater sich nun auch nicht mehr auf dem Kurs mit Läufern

oder Rollstuhlfahrern kreuzen können und mehr Zeit für die versetzten

Blockstarts zur Verfügung steht, kann das Teilnehmerlimit nochmals

deutlich in die Höhe geschraubt werden. Geplant ist zurzeit, bis zu 12.000

Inline-Skatern das Erlebnis real,- BERLIN-MARATHON zu ermöglichen. In den

vergangenen Jahren waren die Startnummern der Inline-Skater stets noch vor

denen der Läufer vergriffen. Eine weitere Teilnehmersteigerung um mehrere

tausend Skater ist daher am 27. September zu erwarten. Atemberaubend ist die

Entwicklung, seit 1997 zum ersten Mal die Inline-Skater in den BERLIN-MARATHON

integriert wurden: Damals waren 474 Skater am Start. Die Inline-Skater werden

nun in Berlin auch wesentlich stärker in das Blickfeld der Medien und der

Zuschauer rücken. Genau auf eine solche Chance hatten die

Interessenvertreter der jungen Sportart in den vergangenen Jahren immer wieder

gehofft. Nachdem es im vergangenen Jahr auf der Marathonstrecke zu einer Reihe

von Stürzen gekommen war, soll das Sturzrisiko vermindert werden. So

werden die für die Zwischenzeitnahme unentbehrlichen Matten beim Rennen

der Inline-Skater nur noch am Start und am Ziel sowie an der Halbmarathonmarke

liegen. Die Matten werden sicher verklebt sein. Mit der Verkleinerung der

Startblöcke können Stauungen weitestgehend vermieden werden. Das

personell verstärkte Organisationsteam bringt zudem größeres

Know-how im Bereich des Inline-Skatings mit.

Nach dem real,- BERLIN-MARATHON ist dann am Samstag Abend eine große

Skater-Party geplant. Weitere Informationen werden im Laufe des Jahres im

Internet unter www.berlin-marathon.com veröffentlicht. Da die Sperrung der

Stadt an zwei Tagen die zur Verfügung stehenden Helfer sehr stark

strapaziert, bittet SCC-RUNNING um verstärkte Unterstützung aus dem

Aktivenkreis. Wer sich einen Tag später als Streckenposten bei den

Läufern zur Verfügung stellen kann, der wird gebeten, mit dem

Büro von SCC-RUNNING Kontakt aufzunehmen.

Traditionell sind die Inline-Skater auch in den Bewag BERLINER HALBMARATHON

über 21,0975 km und die Bewag City-Nacht über 10 km auf dem

Kurfürstendamm integriert. Bei der Bewag City-Nacht profitieren auch die

Skater von der Streckenänderung. Anstelle der zweimal zu absolvierenden

5-km-Pendelstrecke, steht nun eine 10-km-Rundstrecke zur Verfügung.

Ein weiteres Rennen über die Halbmarathon- und Marathondistanz bietet

SCC-RUNNING in Kooperation mit dem SCC XSpeed Team Berlin an. Am 24. August

findet dieser Wettbewerb auf der Straße des 17. Juni statt. Als einer der

wenigen Vereine in Berlin hat der SCC eine eigene Inline-Skater-Abteilung. Wer

diesen Sport intensiver betreiben möchte, der kann sich dem SCC XSpeed

Team anschließen. Weitere Informationen gibt es auch unter:

www.xspeed.org

XRace als Marathon Test

Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr das XRace stattfinden. Organisiert wird

dieses Rennen gemeinsam vom SCC XSpeed Team Berlin sowie SCC-RUNNING. Es wird

fünf Wochen vor dem real,- BERLIN-MARATHON am 24. August stattfinden. Das

XRace ist ein idealer Testwettkampf vor dem real,- BERLIN-MARATHON, der

für die Inline-Skater am 27. September stattfindet.

Bei der Premiere im vergangenen Jahr zählten die Organisatoren

über 300 Anmeldungen, von denen 219 das Ziel erreichten. Kurzfristig gab

es damals auch noch ein hochklassiges Marathon-Rennen der

Jever-Blade-Challenge, bei dem die deutschen Top-Teams am Start waren.

Halbmarathon und Marathon fanden bei der Premiere auf der Straße des 17.

Juni statt. Gelaufen wurde auf einem 4,2 km langen Rundkurs zwischen dem

S-Bahnhof Tiergarten und der Entlastungsstraße kurz vor dem Brandenburger

Tor. Die Siegessäule wurde zu beiden Seiten umlaufen. Dies wird

voraussichtlich auch in diesem Jahr die Strecke für das XRace sein. Mit

einer deutlichen Teilnehmersteigerung auf über 1000 Anmeldungen rechnen

die Organisatoren vom SCC XSpeed Team Berlin. Weitere Informationen sind

rechtzeitig über eine der beiden folgenden Internet- Adressen abrufbar:

www.berlin-marathon.com oder www.xspeed.org

SCC-RUNNING INLINE-SKATING - Die Termine 2003

  • Bewag BERLINER HALBMARATHON 06. April 2003 - 21,0975km
  • Bewag City Nacht auf dem Kudam 09. August 2003 - 10,0km
  • XRace 24. August 2003 - 21,0975km + Marathon
  • real,- BERLIN-MARATHON Inline-Skating 27. September 2003 - 42,195km

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an