Newsarchiv

Newsarchiv

RBB-Laufbewegung feiert 3-jähriges Jubiläum im Tiergarten

Heute war Geburtstag angesagt:

3 Jahre RBB Laufbewegung an der Siegessäule im Tiergarten!

Diese 3 Jahre sind eine Erfolgsgeschichte des Laufsports in Berlin –

denn dieser SFB-Lauftreff entwickelte innerhalb kürzester Zeit zu einem

der größten Lauf- und Walkingtreffs in Deutschland.

Bilder: Bernd Hübner

Seppelt und der BERLIN-MARATHON

Ideengeber für den Lauftreff mitten in der City der Hauptstadt war

Hans-Joachim Seppelt, der 2001 erfolgreich – und unter den Augen der

Öffentlichkeit – sich auf den 28. real,- BERLIN-MARATHON

vorbereitete und den Lauf auch erfolgreich absolvierte.

Beim damaligen SFB in der Masurenallee trafen sich noch im Herbst des Jahres

2001 Hajo Seppelt und Tanja Schrenk vom SFB und SCC-RUNNING mit Horst Milde,

John Kunkeler, Bernd Hübner und Franz Feddema.

(Bild oben: John Kunkeler - 2.von links -, Hajo Seppelt, Tanja Schrenk und

die Jubiläumstorte)

Kantinenbeschluß

In der Kantine wurde beschlossen gemeinsam eine Kooperation einzugehen mit dem

Ziel den Laufsport intensiver zu fördern und noch mehr Berliner und

Berlinerinnen zum Laufen zu begeistern und zu überzeugen:

Der SFB sollte durch seine mediale Möglichkeiten in Funk und Fernsehen

die Berliner zum Hinkommen und Mitmachen motivieren und SCC-RUNNING durch seine

kompetenten und erfahrenen Läufer die Lauf-Anfänger beraten und

läuferisch unterstützen.

Ganz bewusst wurde der zentrale Platz an der Siegessäule im Tiergarten

ausgewählt, hier betrieb SCC-RUNNING schon länger mit John Kunkeler

ein Vorbereitungstraining für den Bewag BERLINER HALBMARATHON im

April.

Premiere mit großer Überraschung

Am 2. Januar 2002 um 14.00 Uhr begann das gemeinsame Experiment – der SFB

hatte auf allen Wellen „getrommelt“ – und plötzlich

standen bei der Premiere 228 Teilnehmer „auf der Matte“ und wollten

betreut werden.

Damit hatte eigentlich keiner gerechnet – schon gar nicht bei dem

Wetter, denn es waren Minusgrade. Hajo Seppelt begrüßte die

Teilnehmer, John Kunkeler teilte die Teilnehmer in Gruppen ein, vom puren

Anfänger bis zum schon gestandenen Läufer und der Medical-Director

vom real,- BERLIN-MARATHON Dr. Willi Heepe erteilte gesundheitliche Hinweise

und Informationen

Die Wege des Tiergarten konnte allerdings gar nicht belaufen, sie waren

völlig vereist, trotzdem kamen alle irgendwie zum „laufen“ auf

den umliegenden Straßen.

Größter Laufbeweger

Die RBB Laufbewegung hat sich inzwischen zu einer der größten

„Laufbeweger“- Aktion in Deutschland entwickelt – mit

Lauf-Filialen in Brandenburg a/d. Havel, Cottbus und Frankfurt/Oder.

Walking wurde schon ziemlich früh eingeführt, auch die

Kinderbetreuung wurde nicht vergessen. Am 30. Oktober 2004 wurde auch das

Nordic walking offiziell in das Betreuungsprogramm mitaufgenommen. Bis zu 500

Teilnehmer kommen manchmal zur Siegessäule um mit den

„Laufbewegern“ den Tiergarten laufend zu durchqueren.

Regelmäßige Informationstreffen fördern die Kommunikation

unter den Teilnehmern, zweimal beteiligte sich die RBB-Laufbewegung schon am

New York City Marathon.

Stark fördernder Impuls

Berlins Laufsport hat durch die mediale Initiative von Hajo Seppelt von SFB/RBB

und SCC-RUNNING und ihren Laufbetreuern einen ganz starken fördernden

Impuls erhalten.

Beim heutigen Geburtstag waren natürlich die Geburtshelfer Hajo Seppelt

und Tanja Schrenk vom RBB und John Kunkeler von SCC-RUNNING beim Verteilen der

Jubiläumstorte dabei, um den Geburtstag gebührend wieder mit vielen

Laufteilnehmern zu feiern.

Wir gratulieren der RBB Laufbewegung und den ehrenamtlichen

Betreuern herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg und immer weiterhin

viele neue Teilnehmer, die zum Laufen, Walken und Nordic Walking

finden.

Das Internet-Team von SCC-RUNNING

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an