Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 28. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Volles Programm für Berliner Speedskater

Das letzte Wochenende war gespickt mit hochklassigen Skateevents für die

Speedskatinggemeinde Deutschlands. In Regensburg beim Halbmarathon kämpfte

man um German Inline Cup Zähler, in Duisburg stand ein Marathon ebenso auf

dem Plan wie in Hannover. Hier ging es nebenbei auch um Nordcup Punkte und die

Meistertitel im Marathon für die Niedersachsen wurden hier ebenfalls

vergeben.

Ein Grund auch für die Berliner Speedskater bei der Vergabe der

Medaille mitreden zu wollen. So starteten dann auch die Teamfahrer des SCC X-

Speedteams in Regensburg, Hannover und beim Rhein Ruhr Marathon in Duisburg.

Ebenfalls in Hannover dabei, 5 Teamfahrer des Team FILA Berlin.

Hannover - Celle Marathon

Bei der deutschen Premierenveranstaltung eines Inline Marathons von Stadt zu

Stadt, in diesem Falle von Hannover nach Celle, siegte am Ende in einer

Millimeterentscheidung Axel Hildebrandt (Salomon Acces Team) vor Martin Franz

(Verducci) und dem Staffel-Junioreneuropameister 2000 Toni Deubner (Team FILA

Berlin). Bester Berliner war Thomas Haak vom X-Speedteam als Vierter. Platz 5

ging an den 16 jährigen Berliner Markus Drubba (Team FILA Berlin), der

sich damit den 3. Platz in der Juniorenwertung in persönlicher Rekordzeit

von 1:10:54 Std. vor seinem Teamgefährten Marco Bachmann sicherte.

Bei den Damen siegte Salomon Fahrerin Alexandra Stührk in 1:16:33 vor

Liane Witt (IGAS Wendland). Platz 3 ging, wenn man den Zieleinlauf zu Grunde

legt - wie bei allen großen Speedskatingwettkämpfen üblich, an

die Berlinerin Doreen Gohlke (Team FILA Berlin),die sich damit auch Platz 2 in

der Altersklassenwertung sicherte. Leider wurde sie nicht auf der Siegerehrung

für Platz 3 geehrt, da der Veranstalter, wie schon bei der

Herrenkonkurrenz, eine Nettozeitwertung über die Zieleinlaufwertung

stellte. So ehrte man Silke Jura als Dritte.

Aber es gab weitere sehr gute Ergebnisse aus Berliner Sicht. Bei den

Männern in der AK 40 siegte der frisch gebackene Senioreneuropameister

Roman Klatte, Max Busch (AK 50) holte ebenso Platz 2 wie Susanne Wuckrow in der

weibl. AK 50 und Audry Romano in der AK 30.(alle SCC-X Speedteam) Sieht man von

entscheidenden Auswertungsfehlern bei der Siegerehrung ab, war der Hannover -

Celle Marathon ein weiteres Highlight im diesjährigen Rennkalender der

Speedskater und es bleibt zu hoffen, daß die Veranstalter im

nächsten Jahr einen ähnlich guten Marathon präsentieren

können.

Rhein - Ruhr Marathon in Duisburg

Auch bei diesem Marathon konnte sich eine Berlinerin auf´s Treppchen

laufen. Kirstin Höhne vom SCC -X Speedteam belegte in 1:26:55 Platz 3 in

der Frauenwertung und Gesamtplatz 5 spricht auch für dieses hervorragende

Ergebnis. Klubkamerad und Teamgefährte Andreas Michel belegt Platz 29 in

der Gesamtwertung. (19. AK Platz)

Halbmarathon Regensburg

Bestes Berliner Ergebnis konnte hier Victor Wilking (SCC-X Speedteam) mit

dem Sieg in der Juniorenklasse für sich verbuchen.

Schnellster Berliner war einmal mehr Thomas Langer (Salomon Acces Team) in

33:32 Std. Er wurde hinter dem siegreichen Zschätzsch Duo (Team FILA)

(Christoph vor Benjamin) Fünfter. Nico Widuwilt (Team Rollerblade) belegte

Rang 3.

In der Damenkonkurrenz mußte sich in der AK 30 Liane Sommer nur der

für den ERC Hannover startenden Colette Becker beugen und belegte in 42:05

Rang 2 vor Anja Matthes aus Frankfurt. Einen guten 6.Platz belegte auch Marie

Eggersglüs in der AK 30 der Frauen und Petra Gosdzan holte sich Bronze in

der AK 40. (alle SCC X Speedteam)

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an